Ich. Heute. 10 vor 8.

Ich. Heute. 10 vor 8.

Frauen schreiben. Politisch, poetisch, polemisch. Montag, Mittwoch, Freitag.

Dicht über dem Schnee

| 6 Lesermeinungen

Wollte schreiben: ein Gedicht zum Winterschlaf. Eingegraben in die Erde, pocht einmal in der Minute dir das Herz. Was wird dann geträumt?

###© Ulrike DraesnerDas Wintern überwinden

Aber es wurde: ein Gedicht in einem Zyklus, in dem ein Philosoph, ein Physiker und Pet-poet, der Dichter, den wir uns noch halten, in die Berge gehen. Jeder denkt, auf seine Weise, nach über den Zusammenhang von Denken und Sprechen. Pet-poet, der Dichter, bewegt sich dicht über dem Schnee.

 

sky- skyping

nebelvogel das trappen der dohle über

nagelflu die kriechbäume am grund

das schwarze wachsen hüllen

kiwitt                      sag sag noch

mal: wie du etwas hörst ist teil

deines gehirns: k i p w i t t t i t t

wie     man fliegt         in gedanken

in figuren    und bäume

dernebeldiehülledieform. was liegt

liebt und      pfeift welle

vorhang pi pixel an der hand

        vorhang      weiche wand

sag: dass es zellen

sind        das wintern überwinden

der salzschranke nur

im gehirn           schwaden

        und brechen die       wolken

schier

sieht graupel

und eis

              blau die sky-line der gipfel

                             der himmelsski

6

6 Lesermeinungen

  1. Schöner könnte Anfang einer Woche nie werden
    Ihre Wörter läßt mich „zwangsläufig “ erinnern ein wunderschönes Büchlein :Monolog braucht Bühne von Rosa Pock. [Literaturverlag Droschl ]

  2. Dichterlesung
    „Krawehl, krawehl!“
    (Loriot)

  3. Sehr dicht
    überm Schnee

    steht sogar die Luft still.

    Pilot ohne Flügel

    eingegraben.

    überwinterm im

    kerosin

    die gedanken

    an stärkere turbinen,

    alle mädchen

    frühlings

    zu lüften zu

    erheben.

    pocht einmal

    die stunde

    kein
    herz.

    weiche wand des
    aluminiums.

    und blau-silberne
    schönheit

    des lohengrin
    vorspiels.

    innen
    und
    außen.

    stehen frau

    und

    gedanke still.

    kein anfang über

    allem.

  4. Der Reiz der Aufgabe.
    Ver“wir“ungkunst statt Ver“wirr“ungkunst?
    Die „Überwindungs-Kunst“ einer
    „vernunftsymbiotischen Synthese-Philosophie“, die es schafft , die in
    der Tiefe ihres Spezialistentum mit Spezialistensprache ver“(w)irr“ten
    „Schafe?“, zu befreien? „W(ie)“intern, so extern? Gespaltene? und spaltende Spezialisten-Personen, Spezialisten „Tiefgeistspaltungen“ bewirken auch gespaltene Gesellschaften?
    Wahrnehmungsmangel „W(ir)“intern überwinden?
    Aus „Bergen“ von geschriebenen, komponierten, und gesprochenen Gedanken, Ideen, die „Vernunft bergen“, als „Erde“ für humane Ver“wir“ungskunst?
    Freud(sch)e schöner Götterfunken…das?/die? „Es““E’s““S““S’s“…? :=)
    Humane Energie-„We“se(i)nheit Human? Mittels „Vernunftphilosophie“
    den „Chaos“-Zeit-Geist ändern?

    Gruß
    W.H.

    P.S. Bewußtsein-„Unter(Übersetzung-CHAOS!?)bewußtsein“-Un(Gegen)bewußtsein …BEwußtheit…Gewißheit…“Vernunftheit“?!

    • Jeder denkt, auf seine Weise, nach über den Zusammenhang von Denken und Sprechen.
      Folgendes denken und sprechen ist „normal“?!
      …als Mutter und Hausfrau gebe ich ihnen recht, aber als Angestellte
      der…muß! ich „anders handeln“?!
      …“Ihr Arbeitgeber ist in „Umweltverschmutzung, Ausbeutung,…
      inhumane Aktivitäten verstrickt“…Antwort: „Ich mache nur meinen Job
      als“…?!…“Als „Arzt“ sage ich ihnen….?!…“Zu Hause bin ich „ganz normaler“?! Vater, Ehemann, Freund,…aber in meiner Firma bin ich…
      und muß?!…handeln?!…u. s. w.
      Wir sind „verschiedene Personen“, weil wir nicht auf Basis gleicher Humanität, humaner Vernunft leben…können?…müssen?….
      was hindert uns?…Geld als Lebensbasis, die Fach-Spezialisten-Standes-Dünkel mit…“mehr Wert (als du!?)Steuer“…
      eine „Mehrwertsteuer“ „Parallelgesellschaftsteuer“….Personen,
      Gruppen, Stände,…die mit ihrem „mehr Wert“ Bereiche steuern, lenken, auf eine „Art und Weise“ differenzieren, spalten…
      nicht auf humaner Vernunftbasis!
      Wir denken, sprechen und handeln auf „vielfältigem“ Level.
      Das ist die Gefahr von Vielfältigkeit…mit eigenen „Tiefen“,
      mit unkritischem Maß gelebt, besonders unkritisch auf „Erde“,
      Basis, human sein.
      Fachchinesische Sprachen, auch Kunst, die maßlos sind…aus Vernunftmangel, Parallelgesellschaftsprachen, die, wenn es „intelligente Kaste“ ist, unkritisch als „en vogue“ gelten.
      Gossensprache, die Folge dieser Parallel-und Fachtiefengesellschaften,
      „mehr Wert“-Gesellschaften sind, zeugen von inhumaner Ungleichheit, die billigend für „mehr Wert“ in Kauf genommen wird.
      Eine weitere Mehrwertfolge, Kriege, Demos…alle „Spalt-Spannungsprobleme“…weil wir nicht in allen Bewegungsräumen human sind, human handeln…weil Vernunftmangel herrscht.
      Wir „sehen“ mit „schiefem“ Geist, mit „schielendem Geistauge“…nach „Mehrwert und Steuern/Macht“?!… die Schieflage der Welt nicht.
      Wahrnehmungsmangel. Eitelkeiten, mangelnde Selbstbegrenzung…
      auch im „Kunstschöpfungsmaß“…“Ich WOLLTE ein Gedicht“…Zwang!…
      Gesellschaftszwang, Selbstzwang,…genug.
      Evolutionsziel „Vernunftheit“:
      Das „wir“ im „ich bin“…mal so, mal so…Vielfalt, gut…GUT…
      aber was ich auch bin, ich bin geistig immer auf „humaner Erde“…
      in/auf humane Vernunftbasis denken, sprechen, handeln…alle gleich.
      „Vernunftheit“ Gesellschaft kann vorzugs“weise“ von der
      „steuernden Intelligenzmasse“ begriffen und gegründet werden,
      von wem sonst?

      Gruß
      W.H.

      P.S. …was wird dann geträumt?…kunstvolle Verbindungen
      aller „Wissenschaften“…“Mathematiker, Physiker, Poeten, Philosophen,…“T“(ransparenz)RAUM“ verbindend bilden,
      wie die handschriftliche „Schönschrift“…
      zum Zweck „Einzel-und Gesellschaft-Vernunftheit“.

  5. Es gilt von allen Denkern die Philosophie der Evolution zu erkennen und einzusehen...
    das erspart vieles;…denn es wird immer einen geben,
    größer oder geringer als wir,
    die größere Evolution-Energie-Wesenheit Weisheit:=)

    L.G.
    W.H.

Kommentare sind deaktiviert.