Ich. Heute. 10 vor 8.

Ich. Heute. 10 vor 8.

Frauen schreiben. Politisch, poetisch, polemisch. Montag, Mittwoch, Freitag.

Adriana Molder

Adriana Molder © Achim Kleuker

Ich traf Adriana bei einem Dinner. Sie erzählte mir, wie wenig sie den Berliner Winter mag, wie merkwürdig sich ein Leben zwischen zwei Welten anfühlt, und warum sie doch niemals darauf verzichten würde, eben beide Städte zu bewohnen: Berlin und Lissabon. Die eine im Sommer, die andere im Winter. Adriana schaut gerne Filme und malt gerne, also malt sie Gesichter von Schauspielerinnen, die sie besonders faszinieren. Mit seltener Euphorie spricht sie über ihre Arbeit, über den Luxus, ihre Zeit darauf verwenden zu können, das zu tun, was sie am liebsten tut. Und zwar genau in der Stadt, in der gerade die richtige Jahreszeit herrscht. (Lina Muzur)