Ich. Heute. 10 vor 8.

Ich. Heute. 10 vor 8.

Frauen schreiben. Politisch, poetisch, polemisch. Montag, Mittwoch, Freitag.

Elke Bredereck

Elke Bredereck © privat

Das erste Seminar, das man in seinem Leben gibt, bleibt am stärksten im Gedächtnis. Vor 23 Jahren stand ich zum ersten Mal vor einer Gruppe Studierender, kaum jünger als ich. Das Thema waren die "verbannten Dichterinnen" der DDR, es ging um Elke Erb, Helga M. Novak, um Christa Reinig und Inge Müller. Unter den Studentinnen war auch Elke Bredereck. Wir haben nach meiner Zeit an der Uni gemeinsam an Projekten über die Geschichte Berlins gearbeitet, ehe sie von 2001 bis 2005 nach Odessa ging und dort schnell mit Land und Leuten, vor allen den Frauen, vertraut wurde. Heute lebt sie in Berlin oder ist als Reiseleiterin im Kaukasus und der Ukraine unterwegs. Ihr erstes Feature "Fünf Frauen aus Odessa" wurde 2011 im DLF gesendet, 2012 folgte "Damit mir niemand ins Herz spuckt. Tschetschenische Kampfsportler im Exil" (zusammen mit Uta Ackermann). Elke Bredereck ist Mitbegründerin von "kulturbewegt e.V." (Annett Gröschner)

06. Okt. 2014
von Elke Bredereck
2 Lesermeinungen

0
875
     

Briefe aus Odessa. Natascha

Ich möchte die Zeit zurückdrehen, als die noch lebten, die auf dem Majdan (wofür?) starben, als die noch lebten, die in Odessa verbrannt wurden (in wessen Namen?), als die Kämpfer der ukrainischen Armee noch lebten, die friedlichen Bewohner des Donbass‘ und die Passagiere an Bord der malayischen Boeing. Weiterlesen

06. Okt. 2014
von Elke Bredereck
2 Lesermeinungen

0
875