Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Ad hoc
Ad hoc

Nachrichten aus Unternehmen sind mehr als nur Zahlen zu Umsatz und Gewinn. Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "Daimler"

Zwischen Elon Musk und Uli Hoeneß: Rückblick auf das Managerjahr 2013

Die Manager des Jahres 2013: Dieter Zetsche und Martin Blessing haben Steherqualitäten bewiesen. Christoph Franz aber geht. Und Neues entsteht. Mehr 28.12.2013, 18:32 Uhr von Carsten Knop 1 3 7 822

Auch in Sachen Japan: Hotline nach Amerika

Um nicht immer auf der Telekom herumzuhacken: Für die Deutsche Post stand am Ende ein Desaster in Höhe von mehr als 7 Milliarden Euro in den Büchern. Und Daimler dürfte die „Hochzeit im Himmel" mit Chrysler insgesamt rund 40 Milliarden Dollar gekostet haben. Leider haben diese hohen Summen als Gradmesser des Versagens letztlich immer das Problem, abstrakt und nicht greifbar zu sein. Aber sie helfen in diesen Tagen in einem völlig anderen Zusammenhang, mit Blick auf die Katastrophen in Japan, etwas optimistischer zu werden. Mehr 25.03.2011, 20:03 Uhr von Carsten Knop 8 0 0

Ein schönes Jahr: Dax-Konzerne freuen sich über 66 Prozent mehr Gewinn

Im Vergleich zum Jahr zuvor freuen sich die im Deutschen Aktienindex Dax vertretenen Konzerne im Geschäftsjahr 2010 über einen eindrucksvollen Anstieg des operativen Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) von im Durchschnitt 66 Prozent. Besonders erfolgreich waren die Automobilunternehmen mit einem absoluten Gewinnwachstum von 8,8 (Daimler), 5,3 (VW) und 4,8 (BMW) Milliarden Euro. Mehr 22.03.2011, 20:41 Uhr von Carsten Knop 1 0 0

Wo sind sie geblieben? Lena und die Krise

In diesem Jahr ist es mit der Krise wie mit Lena Meyer-Landrut, man fragt sich: Wo ist sie denn plötzlich hin?" Das hat Dieter Zetsche gesagt, der Vorstandsvorsitzende des Autokonzerns Daimler. Der Mann hat Humor, und was er sagt, gilt für die deutsche Industrie ebenso wie für Bayern München. Mehr 06.11.2010, 13:47 Uhr von Carsten Knop 0 0 0

Daimler-Finanzvorstand Uebber: Unsere Mitarbeiter werden nicht enttäuscht sein

Bodo Uebber, der Finanzvorstand von Daimler spricht über das Ende der Krise, einen Geldsegen für Mitarbeiter und Aktionäre und die chinesische Herausforderung. Mehr 04.11.2010, 07:31 Uhr von Carsten Knop 0 0 0

Daimler: Überraschung mit Stern

Der Absatz an die Händler hat deutlich zugelegt, zugleich erntet Daimler die Früchte seiner Sparbemühungen: Das ist das perfekte Umfeld, um im Autogeschäft eine der besten Margen in einem Auftaktquartal überhaupt zu erzielen. Und so stehen die Signale für den Autohersteller wieder auf Grün. Mehr 20.04.2010, 15:04 Uhr von Carsten Knop 0 0 0

Zu Daimler und Ferrostaal: Korruption bringt nichts

Die Umstellung von der Zeit, in der man Schmiergeldzahlungen von der Steuer absetzen konnte, in die Neuzeit, in der das eine verwerfliche Geschäftspraxis ist, haben manche deutschen Unternehmen schlecht gemeistert. Jetzt ist Daimler dran. Mehr 24.03.2010, 15:14 Uhr von Carsten Knop 4 0 0

Der Henkel-Betrug

Wenn im Unternehmen Betrüger arbeiten, die Dokumente fälschen, die zugleich dem Arbeitgeber der Betrüger nicht bekannt werden, ist man machtlos. So sieht es im Fall des Konsumgüterherstellers Henkel und seines angeblichen Interesses an einem hochdotierten Sponsoring-Vertrag für den Formel-1-Rennstall Brawn aus, der inzwischen vom Autohersteller Daimler gekauft worden ist. Mehr 14.12.2009, 19:33 Uhr von Carsten Knop 1 0 0

Ein Hoch auf die Ingenieure

Die Zukunft wird dank unserer Ingenieure schön, und eine Woche mit guten Nachrichten geht zu Ende: Umweltfreundliche Minikraftwerke, angetrieben von Volkswagen-Gasmotoren, sollen künftig in Wohnhäusern Wärme für Heizung und Wasser liefern und zugleich Ökostrom ins Netz einspeisen. VW will so das Geschäft abseits des Autos ausbauen, unabhängiger von der stets schwankenden Automobilkonjunktur werden und Arbeitsplätze sichern. Der erfreuliche Nebeneffekt: Würden Tausende solcher Anlagen zu einem virtuellen Großkraftwerk zusammengeschaltet, könnten sie angeblich bis zu zwei Atom- oder Kohlekraftwerke ersetzen. Und damit nicht genug. Mehr 11.09.2009, 18:59 Uhr von Carsten Knop 3 0 0

Der alte Multi-Aufsichtsrat

Manfred Schneider wird Aufsichtsratsvorsitzender des Energiekonzerns RWE. Zugleich ist Schneider mit seinen 70 Lebensjahren in der Lage, den Aufsichtsräten von Linde und Bayer vorzusitzen. Damit ist Schneider für die federführende Überwachung von drei Unternehmen verantwortlich, die im Deutschen Aktienindex Dax vertreten sind. Ist das weise? Mehr 30.04.2009, 07:50 Uhr von Carsten Knop 0 0 0

Jahrgang 1969, Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für die Unternehmensberichterstattung, zuständig für „Die Lounge“.