Ad hoc

Ad hoc

Unternehmen bestimmen unser tägliches Leben. Aber was bewegt die Unternehmer? Über Trends, Technologien und Menschen, die sie bestimmen.

10. Jun. 2017
von Carsten Knop
0 Lesermeinungen

3
2333
     

Vom Deutschen Turnfest zum Digitalgipfel: Gut geturnt, schlecht bezahlt

Vergangene Woche konnte man in Berlin erleben, wie Zehntausende Jugendliche vollkommen friedlich ihren Interessen nachgehen, gemeinsam die Stadt entdecken und miteinander Sport treiben. Oder, wie es eine Kollegin auf Twitter schrieb: „Turnfest ist, wenn Horden Jugendlicher nicht saufen, nicht randalieren … Weiterlesen

10. Jun. 2017
von Carsten Knop
0 Lesermeinungen

3
2333

     

13. Mai. 2017
von Carsten Knop
0 Lesermeinungen

6
3986
     

Albig, Tuchel und wir selbst: Im Fegefeuer der Eitelkeiten

Es ist furchtbar, wenn das Fegefeuer der Eitelkeiten zuschlägt. Wenn man zum Beispiel das Gefühl hat, eine bestimmte Person begegne einem selbst nicht oder nicht mehr „auf Augenhöhe“. Dann sollte man sich überlegen, ob das eigene Koordinatensystem noch stimmt. Vielleicht … Weiterlesen

13. Mai. 2017
von Carsten Knop
0 Lesermeinungen

6
3986

     

02. Okt. 2015
von Carsten Knop
7 Lesermeinungen

5
1337
     

Das Leben mit Putin, Piëch und Plagiaten: Voller Zufälle

Die Welt, so scheint es manchmal, ist voller Zufälle. Kaum steht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in den Meinungsumfragen etwas schwächer da als normalerweise üblich, wird auch schon bekannt, dass möglicherweise, vielleicht und an manchen Stellen auch tatsächlich etwas mit der … Weiterlesen

02. Okt. 2015
von Carsten Knop
7 Lesermeinungen

5
1337

     

20. Mrz. 2015
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

2
797
     

Auf einen Espresso: Griechen, Cebit, Konjunktiv

Diese Nachrichtenwoche hatte es in sich. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ hat sich zu dem Terrorangriff auf das tunesische Nationalmuseum von Bardo bekannt. In Frankfurt sind die Proteste zur Eröffnung der Europäischen Zentralbank EZB eskaliert. Viele Polizeiautos standen in Flammen, noch … Weiterlesen

20. Mrz. 2015
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

2
797

     

16. Feb. 2015
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

2
639
     

Eimol Prinz zo sin

In der Redaktion haben wir in den vergangenen Tagen ein wenig umgebaut. Die Kollegen, die die Tageszeitung produzieren, sind im sogenannten „Newsroom“ (der in der F.A.Z. natürlich noch immer Nachrichtenzimmer heißt) ein wenig enger zusammengerückt, und auch die für den Internetauftritt zuständigen Kollegen sitzen nun direkt daneben. Die ersten Erfahrungen damit sind sehr positiv. Nicht nur der Austausch über den Strom der Nachrichten ist flüssiger geworden, auch sonst macht das Arbeiten noch mehr Spaß. Und weil so viele Kölner und Mainzer bei uns in der Redaktion arbeiten, rückt die Redaktion derzeit unter den Klängen von Karnevalsliedern näher aneinander. Weiterlesen

16. Feb. 2015
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

2
639

     

23. Apr. 2010
von Carsten Knop

0
18
     

Der Machtkampf um das Sagen in der Elektromobilität

Der Startschuss für Deutschlands Aufholjagd in Sachen Elektroautos hat zu einem Machtkampf unter den wichtigsten deutschen Industrieverbänden geführt. Es geht um die Verteilung von Fördergeldern, die letztlich die Höhe mehrerer Milliarden Euro erreichen dürften. Es handelt sich also um ein Prestigeobjekt – und deshalb haben sich die Lobbyverbände der Autoindustrie (VDA), der Chemie (VCI) und der Elektroindustrie (ZVEI) in Fragen der Besetzung der nicht weniger als sieben Arbeitsgruppen einen Machtkampf geliefert. Weiterlesen

23. Apr. 2010
von Carsten Knop

0
18

     

26. Mrz. 2010
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

0
2
     

Frau "Nein" und der Euro: Wir teilen ein Schicksal

Frau "Nein" hat sich durchgesetzt. Das freut längst nicht nur die Öffentlichkeitsarbeiter der Bundeskanzlerin; auch von amerikanischen Freunden aus San Francisco kam umgehend eine Glückwunschmail: kluge Frau, hieß es dort, mit klugen Beratern. Und die Pleite-Griechen können nun sehen, wo sie bleiben. Erst wenn sie nirgendwo sonst mehr Geld bekommen und zuvor den Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington angepumpt haben, kommen auch direkte Hilfen einzelner Länder der Europäischen Union für die Faulpelze in Frage. Von wegen "Angela Merkel gegen den Rest Europas", wie es vor dem Gipfeltreffen in Brüssel hieß: Einig ist man sich, sogar mit Frankreich. Wer hätte das gedacht? Weiterlesen

26. Mrz. 2010
von Carsten Knop
1 Lesermeinung

0
2