Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Antike und Abendland
Antike und Abendland

Tagesaktualität, wie sie sich mit einem Blog verbindet, und Antike – das scheint nicht zusammenzugehen. Dennoch soll hier der Versuch gewagt werden, die vielfältigen Spuren und Reflexe einer Epoche zu verfolgen, an der sich nicht nur Europäer immer wieder orientiert haben, wenn es zu bestimmen galt, wer sie selbst sind. Die Modi waren und sind sehr verschiedene, von der Traditionspflege bis zum Patchwork. Hier wird es um Bücher, Gelehrte und Ausstellungen gehen, um Leitgedanken wie den Bürgerstaat und das Imperium, um schulmäßige wie um überraschende Verknüpfungen.

Von

Monatliches Archiv: November 2009

Demokratie auf Reisen. Eine Ausstellung von Inschriften aus Athen

Ein griechischer Kollege, Kostas Buraselis, schickt mir den Begleitband zu einer Ausstellung, die inschriftliche Zeugnisse zur athenischen Demokratie versammelt. Die Schau wurde gemeinsam von der Universität Athen und dem Epigraphischen Museum gestaltet und war bisher in Athen und Melbourne zu … Mehr 26.11.2009, 08:52 Uhr von Uwe Walter 1 0 0

Thema verfehlt. Das Altertum im Kontext einer neuen „Weltgeschichte“

Sie scheint gerade zur rechten Zeit zu kommen, die neue WBG-Weltgeschichte in sechs handlichen Bänden. Denn die kultur- und nationenübergreifenden Zusammenhänge, sozusagen die historischen Globalisierungen vor der aktuellen, spielen mittlerweile auch in der deutschen Geschichtswissenschaft eine wichtige Rolle, und der … Mehr 23.11.2009, 08:40 Uhr von Uwe Walter 2 0 0

Vom Befreier des Geistes zum Pedell der Eliteschule? Ciceros Karriere als Bildungsmacht

Cicero ist nicht erst im Titel eines Magazins und in den Romanen von Robert Harris, von denen kürzlich hier zu berichten war, zu neuer Aufmerksamkeit gekommen. Im 14. Jahrhundert hatte wortgewaltige Arpinate eine neue Welle der Begeisterung für das antike … Mehr 16.11.2009, 09:39 Uhr von Uwe Walter 1 0 0

Verewigung eines stillen Mäzens: die unentbehrliche Loeb Classical Library

Eine gegenwärtig in der Staatlichen Antikensammlung München zu besichtigende Ausstellung exquisiter Kleinkunst aus der Sammlung James Loeb gab Anlaß, eines bemerkenswerten Mannes zu gedenken (s. F.A.Z. vom 4.11.2009). Der Name des amerikanischen Investmentbankers aus einer deutsch-jüdischen Familie (geb. 1867), der … Mehr 09.11.2009, 13:49 Uhr von Uwe Walter 1 0 0

Cicero, Robert Harris und die Abgründe der Politik (II)

In Großbritannien wird Robert Harris’ Cicero-Roman Lustrum natürlich vor dem Hintergrund der eigenen politischen Kultur gelesen. Der Herausgeber des TLS, Peter Stothard, hat das vor einiger Zeit in einer längeren Rezension vorgeführt. So publizierte Conyers Middleton, der Bibliothekar der Cambridge-University, … Mehr 03.11.2009, 09:03 Uhr von Uwe Walter 3 0 0

Cicero, Robert Harris und die Abgründe der Politik (I)

Cicero ist der Titel des Magazin für eine hauptstadtzentrierte, kultivierte neue Bürgerlichkeit. Den Namenspatron kann man, wenn man will, so lesen: ein gebildeter, zur Selbstreflexion fähiger, von Standesdünkeln freier, dabei höchst ehrgeiziger Politiker, der sich rückhaltlos mit der res publica … Mehr 02.11.2009, 08:50 Uhr von Uwe Walter 5 0 0

FAZ Redaktion