Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Antike und Abendland
Antike und Abendland

Tagesaktualität, wie sie sich mit einem Blog verbindet, und Antike – das scheint nicht zusammenzugehen. Dennoch soll hier der Versuch gewagt werden, die vielfältigen Spuren und Reflexe einer Epoche zu verfolgen, an der sich nicht nur Europäer immer wieder orientiert haben, wenn es zu bestimmen galt, wer sie selbst sind. Die Modi waren und sind sehr verschiedene, von der Traditionspflege bis zum Patchwork. Hier wird es um Bücher, Gelehrte und Ausstellungen gehen, um Leitgedanken wie den Bürgerstaat und das Imperium, um schulmäßige wie um überraschende Verknüpfungen.

Von

Alle Beiträge zum Thema "Vercingetorix"

Rom und Alesia: Zeitung gelesen, gestaunt

Als Synekdochê wird in der antiken Rhetorik die Figur bezeichnet, einen Teil zu nennen und das Ganze zu meinen (oder umgekehrt). Niemand lebt nur „in den eigenen vier Wänden”, es gehören auch Dach, Böden und ein paar Fenster dazu. Diese … Mehr 02.05.2012, 06:30 Uhr von Uwe Walter 3 0 0

FAZ Redaktion