Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Akte Asien
Akte Asien

In der Welt der Wirtschaft verlagert sich das Gewicht nach Asien. Dreht sie sich deshalb schneller und runder, diese Welt? Oder gerät sie in Unwucht? Mehr

Von und und

Monatliches Archiv: Januar 2012

Der Wasserdrache droht mit Unheil

Keiner kann in die Zukunft schauen. Analysten schon gar nicht. Aber Sterndeuter? Heute feiert die chinesisch geprägte Welt den Beginn des Jahres des Wasserdrachen. Da die Banker derzeit noch ratloser sind als üblich, kommen nun die Feng-shui-Meister zu Wort. Im schlimmsten Fall wissen wir soviel wie zuvor. Aber können hunderte Millionen Asiaten irren? Mehr 23.01.2012, 11:36 Uhr von Christoph Hein 1 0 0

"Ich kann es mir nicht leisten, aus Angst vor Fehlern nichts zu machen" oder: Weil der Staat versagt, bauen Ogatsus Fischer ihren Ort alleine wieder auf

Auch neun Monate nach dem verheerenden Tsunami in Japan kommt der Wiederaufbau an vielen Orten nur schleppend voran. Eine Ortsbesichtigung in Ogatsu. Mehr 18.01.2012, 02:07 Uhr von Carsten Germis 1 0 0

Size does matter, auch unter den Europäern in China. Ein Mastenvergleich.

Die EU-Schuldenkrise zeigt, dass vielen Mitgliedern das nationale Wohl wichtiger ist als das der Gemeinschaft. Wer Symbole deuten kann, hätte das schon lange wissen können: Vor den EU-Botschaften in Peking ist mancher nationale Flaggenmast ein klein wenig höher als der europäische. Jetzt wissen wir endlich, wer die guten Europäer sind - und auch, ob Deutschland wirklich eine Hegemonie anstrebt. Mehr 11.01.2012, 06:47 Uhr von Christian Geinitz 1 0 0

E-Bikes und Autos statt Fahrräder in China. Vom Sterben einer Spezies

Niemand weiß, wie viele Fahrräder es in Peking gibt. Die Sängerin Katie Melua behauptet, es seien 9 Millionen, es könnten aber auch doppelt so viele sein. Klar ist, dass sie als Verkehrsmittel immer unbedeutender werden. Nicht nur die Autos machen ihnen zu schaffen, sondern auch ihre Schwestergefährte, die Elektroräder. Wer, wie ich, als Radler unterwegs ist, lebt gefährlich - und wird in der Stadt bestenfalls drittklassig behandelt. Mehr 05.01.2012, 06:51 Uhr von Christian Geinitz 4 2 1

Keine Atempause in Asien

Die Weihnachtsruhe ist vorüber, die Neujahrsansprachen klingen nach Klartext: 2012 wird schwierig. Ist Asien, die Wachstumsregion der Welt, dagegen gewappnet? Ganz und gar nicht. Mehr 01.01.2012, 10:18 Uhr von Christoph Hein 1 0 0

Jahrgang 1960, Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

Jahrgang 1959, Korrespondent für Wirtschaft und Politik in Japan und Korea mit Sitz in Tokio.

Jahrgang 1968, Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Peking.