Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Monatliches Archiv: Februar 2010

Käßmann gegen organisierte assistierte aktive Sterbehilfe auf Verlangen ohne Einwilligung

„EKD Ratsvorsitzende strikt gegen aktive Sterbehilfe” meldet die „Welt-online” was ungefähr so informativ und aufregend ist wie die Meldung „VW-Passat fährt auf vier Rädern.” Interessant sind aber die ersten beiden Sätze der Meldung: „Margot Käßmann, hat sich strikt gegen die … Mehr 17.02.2010, 17:55 Uhr von Oliver Tolmein 12 0 0

Zwei Jahre Haft auf Bewährung in Kölner "Sterbehilfe"-Fall

Die Serie von Strafverfahren wegen Patientenverfügungen nimmt kein Ende. Vor dem Landgericht Köln ging heute morgen ein Prozess zu Ende, in dessen Verlauf ein 44jähriger Mann zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und zur Zahlung einer Geldbuße in Höhe von … Mehr 09.02.2010, 13:17 Uhr von Oliver Tolmein 1 0 0

Röslers wahre Worte, Ressortdisziplin und die assistierte Selbsttötung – ein E-Mail-Interview

Am Telefon ließ es sich nicht klären: Hat der Bundesgesundheitsminister 2005, wie die taz damals unwidersprochen berichtet hatte,  „nicht ausgeschlossen”, dass die „assistierte Selbsttötung” in bestimmten Fällen der „richtige Weg” sei oder hat er etwas ganz anderes gesagt (und was)? … Mehr 03.02.2010, 22:00 Uhr von Oliver Tolmein 2 0 0

Gesundheitsminister Rösler gegen Webredakteur Kusch – und die Sterbehilfe?

Viele Gesichter hat der neue, noch wenig profilierte Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler nicht – aber das eine wird zumindest in Sachen Sterbehilfe von interessierter Seite recht flexibel eingesetzt: bis Ende Januar 2010 prangte es noch prominent platziert und protzig bunt auf … Mehr 01.02.2010, 18:00 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.