Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Monatliches Archiv: Mai 2010

Amnesty engagiert sich für Menschenrechte von Intersexuellen

Auf Initiative der deutschen und der schweizer Sektionen, soll sich  amnesty international künftig verstärkt für die Menschenrechte von intersexuellen Menschen einsetzen. Dabei geht es insbesondere um sogenannte geschlechtszuweisende Eingriffe im frühen Kindesalter bei denen Genitalien von Menschen, die nicht eindeutig … Mehr 31.05.2010, 21:42 Uhr von Oliver Tolmein 9 0 0

Suizidmittel für psychisch Kranke nicht vom Gynäkologen

Wenn es Tod auf Rezept gibt, stellt sich auch die Frage, wer das Rezept ausstellen darf. Das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich gibt Antworten: Es kommt darauf an…. Ein Gynäkologe jedenfalls, der vor 32 Jahren eine mehrmonatige Ausbildungsstation in der Psychiatrie … Mehr Uhr von Oliver Tolmein 3 0 0

England schafft Register für Kinder von Samenspendern

Die Reproduktionsmedizin verändert die Verwandtschaftsverhältnisse. Menschen, die ihre Existenz Samen- oder Eizellspenden verdanken, haben eine Familie in der sie leben, sie sind aber auch Angehörige einer weiteren, einer genetischen Gemeinschaft, in der sie ihren leiblichen Vater, den Samenspender,  mit dutzenden … Mehr 27.05.2010, 22:45 Uhr von Oliver Tolmein 1 0 0

Alle Macht den Ethik-Beiräten ?!?

Alle Macht den Ethikbeiräten?!? Nun gibt es doch eine rot-rot-grüne Koalition, allerdings nicht in Nordrheinwestfalen, sondern im Deutschen Bundestag. Sie wird dort auch nicht di e Regierung stellen, sondern fordert einen Parlamentarischen Ethikbeirat, wie es ihn in der 16. Legislaturperiode … Mehr 21.05.2010, 00:15 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.