Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Monatliches Archiv: Oktober 2010

Boy, oh Boy! Männergesundheit – ein politisches Thema ?!

Der erste bundesdeutsche „Männergesundheitsbericht” ist seit Freitag auf dem Markt. Ob das nun gesellschaftlicher Fortschritt ist, geschickter Ausbau einer Marktlücke oder effiziente Zielgruppenarbeit von wem auch immer oder vielleicht von allem etwas, wird sich wohl erst in Zukunft zeigen. Für … Mehr 31.10.2010, 11:44 Uhr von Oliver Tolmein 4 0 0

Fahndung nach Behinderungen: FDP und CDU im PID-Spagat

Eine knappe Woche nachdem die FDP sich für eine weitgehende Freigabe der Präimplantationsdiagnostik ausgesprochen hat, setzte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel am Wochenende in einer Rede auf dem Deutschlandtag der “Jungen Union” dafür ein, dieses Verfahren zur Embryonenauswahl nach vorgegebenen genetischen Kriterien … Mehr 17.10.2010, 22:27 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Sterbehilfe oder Mord? Und der Hund?

Wieder hat der Bundesgerichtshof einen Sterbehilfefall entschieden, könnte man beim Lesen der Überschrift der höchstrichterlichen Pressemitteilung 189/2010 denken: „Verurteilung wegen Tötung auf Verlangen aufgehoben.”  Aber der Sachverhalt, der dort in dürren Worten wiedergegeben wird, undmit dem sich auch die Boulevardmedien, … Mehr 09.10.2010, 15:27 Uhr von Oliver Tolmein 3 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.