Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Monatliches Archiv: September 2011

Ein Geschlecht mit X – Australien macht’s möglich

In  Australien gibt es künftig etwas mehr Diversity auch in den Reisepässen: Künftig kann hier außer „Frau” und „Mann” auch „X” für „unspecified” oder auch „3. Geschlecht” eintragen lassen. Das „X” können dabei nicht nur intersexuelle Menschen für sich eintragen … Mehr 30.09.2011, 17:26 Uhr von Oliver Tolmein 4 0 1

"Tatort": Intersexuelle war kein Gärtner – die Mörder arbeiten im Team

  Nun hat „Intersexualität“ also auch den „Tatort“ erreicht, was aus geschlechter- und damit auch biopolitischer Sicht auf jeden Fall erstmal erfreulich ist. Themen, die es in den „Tatort“ geschafft haben, gelten als irgendwie relevant. Aus Sicht des „Tatort“-Zuschauers ist … Mehr 19.09.2011, 11:28 Uhr von Oliver Tolmein 10 0 0

Normalfall Organspende: Widerspruch bald nur noch geduldet?

  Fast drei Monate ist es her, dass im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages über die sogenannte Entscheidungslösung debattiert wurde. Seitdem, so mein Eindruck, gewinnt diese Lösung immer neue Anhänger – aber noch immer gibt es keinen einzigen konkreten Gesetzesvorschlag. Wer … Mehr 17.09.2011, 11:54 Uhr von Oliver Tolmein 14 0 0

Kein Understatement: Britische Justiz erörtert neuen Fall von Suizid-Planung

Da gerade in bioethischen Fragen über Gerichtsverfahren zunehmend Impulse für die gesellschaftliche  Entwicklung gesetzt werden sollen, ist der passende Fall zur richtigen Zeit für politische Lobbygruppen von entscheidender Bedeutung. In Sachen assistierter Suizid, der in England gesetzlich verboten ist, könnte  … Mehr 12.09.2011, 08:09 Uhr von Oliver Tolmein 4 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.