Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Monatliches Archiv: Oktober 2011

Organspende-Pläne im Parlament: Freiwillig schlingern, sanktionierend platzen

Auch dpa weiß nicht alles und manchmal dafür mehr als wirklich ist: „Die Verhandlungen zwischen Koalition und Opposition über eine gemeinsame Organspende-Reform sind offenbar gescheitert” läuft über den Ticker und die Ärztezeitung setzt das online unter die dramatische Überschrift „Organspende: … Mehr 21.10.2011, 16:39 Uhr von Oliver Tolmein 6 0 0

Der Betriebsrat der Deutschen Stiftung Organspende stellt klar….

Auf mein gestriges Blog „Organspende-Stiftung nach anonymer Kritik: Ein bisschen alarmiert” bekam ich heute eine mail unter vollem Namen von Frau Blome, der Bereichsleiterin Kommunikation der Hauptverwaltung der Deutschen Stiftung Organspende. „Sehr geehrter Herr Dr. Tolmein, in dem FAZ-Blog zitieren … Mehr 17.10.2011, 21:47 Uhr von Oliver Tolmein 9 0 0

Organspende-Stiftung nach anonymer Kritik: Ein bisschen alarmiert

Der auch in diesem Blog behandelte Fall „Deutsche Stiftung Organspende” (DSO) entwickelt sich spannend – er wirft auch immer mehr Fragen auf. Hatte in den ersten Tagen nach Versendung eines Schreibens „anonymer Mitarbeiter” kaum jemand darüber berichtet, mehrten sich dann … Mehr 16.10.2011, 17:56 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Anonyme Mitarbeiter und Verlangen nach Transparenz: Whistleblower in der Deutschen Stiftung Organspende?

Die mail, deren Absender eine „web.de”-Adresse ist, ist brisant, “Mitarbeiter der Deutschen Stiftung Organspende” (DSO) haben sich darin an den Gesundheitsminister Bahr und an die Gesundheitspolitiker der Bundestagsparteien gewendet um auf ihrer Meinung nach katastrophale interne Verhältnisse in der DSO … Mehr 10.10.2011, 22:17 Uhr von Oliver Tolmein 17 0 0

Alzheimer Forschung: Ethik und eine geplante klinische Studie in Kolumbien

„Dorf des Vergessens”, das ist vielleicht ein gelungener Titel, für einen Beitrag über eine kleine Gemeinschaft, in der fast jeder zweite an einer genetisch bedingten früh ausbrechenden Form von Alzheimer erkrankt. Aber wird der eingängig-flotte Titel auch der Lage der … Mehr Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Denken nicht im Ehrenamt: Das Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft wird zehn!

In diesen Zeiten ist viel von Zivilgesellschaft und Bürgerengagement die Rede – vorzugsweise, wenn es um das viel beschworene Ehrenamt geht. Mit großem Einsatz arbeiten, den Profis dabei aber nicht in die Quere kommen – ein Sektor, wo das Ehrenamt … Mehr 04.10.2011, 21:37 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.