Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Biopolitik
Biopolitik

Dieses Blog ist geschlossen. Es ist als Archiv über die biopolitische Debatte 2008 bis 2012 hier weiter einzusehen. Aktuelle Entwicklungen zum Thema können Sie auf dem neuen Biopolitikblog (http://biopolitikblog.de ) des Autors verfolgen. Bis dann und schönes Weitersurfen.

Von

Alle Beiträge zum Thema "Intersexuelle"

"Tatort": Intersexuelle war kein Gärtner – die Mörder arbeiten im Team

  Nun hat „Intersexualität“ also auch den „Tatort“ erreicht, was aus geschlechter- und damit auch biopolitischer Sicht auf jeden Fall erstmal erfreulich ist. Themen, die es in den „Tatort“ geschafft haben, gelten als irgendwie relevant. Aus Sicht des „Tatort“-Zuschauers ist … Mehr 19.09.2011, 11:28 Uhr von Oliver Tolmein 10 0 0

Mehr Rechte und weniger Skalpell für Intersexuelle

Das deutsche Personenstandsrecht ist übrigens auch kein Ponyhof und ignoriert deswegen, aber nicht nur deswegen die biologische Vielfalt, die auch die Menschheit prägt: Dass es, wie das Recht nahelegt, nur Menschen zweierlei Geschlechts gibt, nämlich Männer und Frauen, überzeugt immer … Mehr 22.04.2011, 23:37 Uhr von Oliver Tolmein 4 0 0

All-Parteienkoalition setzt sich für Intersexuelle ein – in Luzern

Eine bemerkenswerte parlamentarische Koalition hat sich im Luzerner Kantonsrat zusammengefunden, um gegen kosmetische Genitaloperationen an intersexuellen Kindern Stellung zu beziehen. Auf Initiative einer konservativen Abgeordneten der CVP unterstützen vor allem Parlamentarierinnen, aber auch einige Männer, von SP, Grünen, FDP und … Mehr 12.11.2010, 22:34 Uhr von Oliver Tolmein 1 0 0

Amnesty engagiert sich für Menschenrechte von Intersexuellen

Auf Initiative der deutschen und der schweizer Sektionen, soll sich  amnesty international künftig verstärkt für die Menschenrechte von intersexuellen Menschen einsetzen. Dabei geht es insbesondere um sogenannte geschlechtszuweisende Eingriffe im frühen Kindesalter bei denen Genitalien von Menschen, die nicht eindeutig … Mehr 31.05.2010, 21:42 Uhr von Oliver Tolmein 9 0 0

Soll das Grundgesetz "Sexuelle Identität" schützen?

Ob der Schutz der „sexuellen Identität” einmal ein Fall fürs Grundgesetz wird, ist noch unklar; eine Herzensangelegenheit deutscher männlicher Juristen ist er jedenfalls nicht. Als der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages letzte Woche rief, reisten neun juristische (warum eigentlich juristische? Spezialisten … Mehr 30.04.2010, 07:58 Uhr von Oliver Tolmein 26 0 0

Gesundheitsausschuss hört Intersexuelle an: Was muss sich alles ändern?

Manchmal finden auch Blogger vom Schreibtisch ins richtige Leben und wenn es nur eine parlamentarische Anhörung ist (die ja in der Regel nicht den Gipfelpunkt der Lebendigkeit darstellen). Diesmal war es immerhin eine Anhörung, die Premierencharakter hatte und auch sonst … Mehr 02.05.2009, 22:28 Uhr von Oliver Tolmein 7 0 0

Deutschland gerügt: Menschenrechte von Zwittern nicht geschützt

Ein unscheinbares Papier, dessen Design den Charme einer bürokratischen Institution versprüht, liegt seit gestern abend auf meinem Schreibtisch: „Concluding observations of the Committee on the Elimination of Discrimination against Women (CEDAW).” (Warum können Menschenrechts-Abkommen nicht auch mal einen schönen Titel … Mehr 20.02.2009, 09:59 Uhr von Oliver Tolmein 5 0 0

Zwitter protestieren vor den Vereinten Nationen

Vielen Menschen ist es gar nicht klar, dass es sie wirklich und nicht nur in Sagen gibt: Zwitter. Diese Woche sind sie nicht nur da, sondern sind laut und aktiv, sie protestieren vor den Vereinten Nationen gegen die Praxis der … Mehr 28.01.2009, 18:07 Uhr von Oliver Tolmein 0 0 0

Zwischenergebnisse für Zwitter: Ärzte müssen umdenken

Hermaphroditen kannte man in der Antike; Zwitter hießen Menschen, die sich nicht in das Zwei-Geschlechter-Schema pressen ließen im Allgemeinen Preußischen Landrecht, heute nennen sich viele von ihnen selbst Intersexuelle. Die aufgeschlossene Fraktion der scientific community, die sich mit dem Thema … Mehr 05.12.2008, 02:26 Uhr von Oliver Tolmein 0 0 0

Oliver Tolmein, 1961 in Köln geboren, wollte Berufsoffizier werden, hat es dann zum Regieassistenten gebracht, konnte seinen Lebensunterhalt als Journalist verdienen und wollte schließlich doch noch Jura studieren. Seit 1980 sympathisiert er mit der Behindertenbewegung. In der Debatte um Gentechnik, Sterbehilfe und Menschenversuche ist er seit über zwanzig Jahren engagiert und hat zu bioethischen Themen mehrere Bücher verfasst und Filme gedreht. Jetzt arbeitet er überwiegend als Rechtsanwalt in der von ihm in Hamburg mitbegründeten Kanzlei Menschen und Rechte und ist auf Medizin- und Behindertenrecht spezialisiert. Er ist Vater von Zwillings-Jungs und einer kleinen Tochter. Für das Feuilleton der FAZ schreibt er seit 2001.