Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Comic
Comic

Die Idee des Comics ist ein Geniestreich: das Beste von Kunst und Literatur, untrennbar vereint. Mehr

Von

Monatliches Archiv: September 2012

Ein Stalker wird verfolgt

Camille Jourdy hat aus einer ganz schlichten Geschichte ein Fest der subtilen Beobachtungen gemacht. Ihr Comic „Rosalie Blum" entwirft drei Biographien in wechselseitiger Abhängigkeit: Obwohl sich die Protagonisten gar nicht kennen, werden sie zu einem geradezu magischen Dreieck. Mehr 25.09.2012, 07:49 Uhr von Andreas Platthaus 0 0 0

Das Duo, das immer noch tut, was Duos tun sollten

Eine Konstante des deutschen Comics, aber auch der deutschen Satire, der deutschen Kulturkritik und der deutschen Literatur sind Katz und Goldt. Stephan Katz (berühmt) zeichnet, Max Goldt (sehr berühmt) textet. Das machen sie seit anderthalb Jahrzehnten, vornehmlich für die „Titanic", und alle ein, zwei Jahre kommt ein neuer Sammelband heraus. Hier ist der neue. Sein Titel ist zu lang für diesen Vorspann. Man lese also unten weiter. Mehr 17.09.2012, 14:01 Uhr von Andreas Platthaus 0 0 0

Stevensons Pirat vor der „Schatzinsel"

Robert Louis Stevenson war ein rastloser Erzähler. Und 1882 schrieb er für seinen Stiefsohn eine gereimte Erzählung namens „Robin and Ben or the Pirate and the Apothecary". Das war der erste Piratenstoff des Mannes, der kurz darauf, 1883, mit „Die Schatzinsel" die berühmteste aller Piratengeschichten veröffentlichen sollte. Henning Wagenbreth ist ein rastloser Zeichner. Und jetzt hat er Stevensons kleines Versepos als „Der Pirat und der Apotheker" ins Deutsche übersetzt. Und natürlich gleich illustriert. Überreich. Ein veritabler Piratenschatz. Mehr 10.09.2012, 08:51 Uhr von Andreas Platthaus 0 0 0

Lektion in Sachen Mord

Teresa Besser hat vor einem Vierteljahr ihr Diplom im Studiengang Visuelle Kommunikation gemacht: mit einem Comic. Er versammelt sechs Mordfälle, in der Frauen die Täterinnen waren. Unter den Opfern: Ehemänner (meistens), Kinder (zweimal), Mütter, Tanten, Patienten, Hamster (je einmal). Mehr 03.09.2012, 14:38 Uhr von Andreas Platthaus 0 0 0

Jahrgang 1966, Redakteur im Feuilleton der F.A.Z., zuständig für „Bilder und Zeiten“.