Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Digital/Pausen

Digital/Pausen

Hans Ulrich Gumbrecht, Literaturprofessor in Stanford und einer der einflussreichsten Intellektuellen Deutschlands, nutzt die Flexibilität des elektronischen Mediums für intellektuelle Momentaufnahmen an seinen verschieden Aufenthaltsorten: Beobachtungen zum Alltag und zu den kulturellen Szenen, Denkpausen im digitalen Strom, Einwürfe zu intellektuellen Debatten, ausgehend von der Tradition der westlichen Philosophie, fokussiert auf intensives Erleben der Gegenwart.

Von

Hölderlins Sprache und Heidelberg — strophenweise

Friedrich Hölderlin, einst der Liebling national bewegter -- und dann links "progressiver" -- Jugend, ist am Exil der Klassiker-Regale angekommen. So wird der Blick frei auf die Schönheit seiner Sprache. Mehr 25.10.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 13 27 4448

Warum Traditionen nicht mehr lebendig sind

In vielen unserer Traditionen werden die Vorgaben aus der Vergangenheit heute nicht mehr an die jeweilige Gegenwart angepasst. Was wird aber dann aus dem Wissen und aus den Verhaltensformen der Vergangenheit? Mehr 11.10.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 5 14 4243

Die Sehnsucht nach dem Schönen der Gegenwart

Kein Bereich des Alltags ist vor "Ästhetisierung" mehr sicher -- weder das Essen, noch die Kleidung oder der Sport. Ganz große Werke aber sehen wir heute nur in der Vergangenheit. Ist die Zeit der Kunst an ihr Ende gelangt? Mehr 27.09.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 11 14 2687

Universität als melancholische Erinnerung

Ein Universitätsstudium ist zur gesellschaftlichen Normal-Erwartung geworden, während sich Ausbildung und Forschung zunehmend außerhalb der akademischen Institutionen vollziehen. Wem schadet diese Entwicklung? Mehr 20.09.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 53 61 7043

Eliten von morgen: ein letztes Mal Utopie

Eine Phobie gegenüber dem Begriff "Elite" und der sozialen Dynamik, auf die er Bezug nimmt, gehört zur deutschen Gesellschaft von heute. Kann aus dieser Tendenz der Beschränkung eine Utopie von morgen werden? Mehr 13.09.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 23 12 6254

Enthauptung als Schwelle: der “Islamische Staat”

Die elektronisch veröffentlichten Bilder von den Enthauptungen zweier Journalisten durch die Organisation "Islamischer Staat" haben weltweit den Ton politischer Reaktionen verändert. Wo genau liegt die Schwelle, die überschritten wurde? Mehr 07.09.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 21 20 11464

1:7 als brasilianisches Sommermärchen

Die Implosion der Gastgeber-Mannschaft beim Halbfinale der Fußball-WM war eine sportgeschichtliche Sensation. Ist sie auch zu einer nationalen "Tragödie" geworden wie Brasiliens Endspiel-Niederlage von 1950 gegen Uruguay? Mehr 30.08.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 4 4 855

Gibt es das noch: Anmut?

Anmut, sagte man früher, hat mit Unschuld zu tun. Beide Begriffe sind -- zumal in Deutschland -- fast ganz aus der Gegenwartssprache verschwunden. Wer hat der Anmut ihre Unschuld genommen? Mehr 23.08.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 39 32 3940

Müssen National-Spieler die National-Hymne singen? (und andere Probleme der “Vaterlands-Liebe”)

Warum unterlag die deutsche Mannschaft im WM-Halfinale ihrem brasilianischen Gegner beim Singen der Nationalhymnen? Sollten die Spieler zu mehr Patriotismus verpflichtet werden? Und woher könnte man ihn nehmen? Mehr 16.08.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 16 6 3815

Kann es noch ein Recht der Stärkeren geben?

Das 21. Jahrhundert ist auf dem Weg, eine Epoche radikaler Gleichheitsforderungen zu werden. Lassen sich solche Forderungen auf Kriege beziehen? Und schliessen sie dann alle Rechte der Stärkeren aus? Mehr 09.08.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 15 19 3272

Ob man “unpolitisch” sein darf

Fast ein halbes Jahrhundert nach der längst verblassten "Studentenrevolution" kehrt die bedingungslose Forderung zurück, "politisch zu sein." Aber sind ihre Voraussetzungen dieselben geblieben? Mehr 02.08.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 25 18 3687

Imagination, oder: was im Kopf eines Vierjährigen vorgehen kann

Wir Erwachsenen sind mit pädagogischer Herablassung gerührt, wenn Kinder ihre Geschichten und Bilder erfinden. Aber wie kann man sie von Lügen unterscheiden? Oder geht es darum, poetische Talente zu fördern? Mehr 26.07.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 26 17 6304

Fado, Schicksal und der Ursprung von Authentizität

Die Lieder des portugiesischen Fado inszenieren Schicksals-Ereignisse als Momente von Authentizität. Doch woher nehmen sie jene Gesten des Unvordenklichen und Elementaren, von denen Authentizität lebt? Mehr 19.07.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 37 14 3914

Die Identität des argentinischen Fußballs: ob sich aus der Geschichte lernen lässt

Eine kohärente Stil-Tradition hat es nie gegeben im argentinischen Fußball, dessen große Momente von wenigen charismatischen Figuren abhingen. Kann man aus so einer Geschichte für die Gegenwart lernen? Mehr 12.07.2014, 10:00 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 14 13 3036

Ethik im Namen der Tiere?

Es ist gängig geworden, ethische Forderungen und sogar Gesetze in Berufung auf "die Tiere" oder "den Kosmos" zu begründen. Hat diese Argumentationsweise -- abgesehen von den oft positiven Effekten -- ihre Berechtigung? Mehr 05.07.2014, 10:30 Uhr von Hans Ulrich Gumbrecht 0 17 13 3143

geboren 1948 in Würzburg, Professor für Literatur an der Stanford University und amerikanischer Staatsbürger

Themen dieses Blogs