Home
Digital/Pausen

Digital/Pausen

Hans Ulrich Gumbrecht lehrt Literatur in Stanford und bedauert es, zu alt für eine Karriere-Chance als Trainer im American Football zu sein.

Hans Ulrich Gumbrecht

Hans Ulrich Gumbrecht

1948 in Würzburg geboren, ist Albert-Guérard-Professor für Literatur an der Stanford University und seit elf Jahren amerikanischer Staatsbürger. 1975 wurde er auf seine erste Professur in Bochum berufen. Inzwischen ist er achtmal (und in sechs Ländern) mit Ehrendoktoraten ausgezeichnet worden und lehrt regelmäßig als Gastprofessor an verschiedenen Universitäten, unter anderem am Collège de France in Paris und an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Seit 1987 ist er Autor im Feuilleton der F.A.Z. Er schreibt über spanische, italienische, französische und deutsche Literatur und Philosophie, aber auch über Alltagskultur, Politik und Sport. Gumbrecht ist bekennender Sportfan, er hat Dauerkarten für American Football, Eishockey und College Basketball. Entgegen der gewöhnlichen Blickrichtung der Geisteswissenschaften legt er den Akzent auf die Präsenz von Dingen und Erfahrungen.

30. Jan. 2016
von Hans Ulrich Gumbrecht
Kommentare deaktiviert für Migrations-Energie: ein anthropologischer Einwurf

29
8484
     

Migrations-Energie: ein anthropologischer Einwurf

Die Migrantenströme der Gegenwart werden in der politischen Öffentlichkeit als von bewussten Zielen motiviertes Handeln aufgefasst, ohne dass aus dieser Perspektive politische Problemlösungen hervorgegangen wären. Ein neuer Blick auf die Energiequellen hinter der kollektiven Bewegung könnte festgefahrene Diskussionen wieder produktiv machen. Weiterlesen

30. Jan. 2016
von Hans Ulrich Gumbrecht
Kommentare deaktiviert für Migrations-Energie: ein anthropologischer Einwurf

29
8484

     

05. Dez. 2015
von Hans Ulrich Gumbrecht
Kommentare deaktiviert für Zivilcourage — in der Gegenwart des „Islamischen Staats“?

19
5903
     

Zivilcourage — in der Gegenwart des „Islamischen Staats“?

Unter dem Schutz aufmarschierter Polizei-Einheiten erwärmt sich der europäische Bürger an der vermeintlichen „Zivilcourage“ seiner Solidaritäts-Feiern. Wem hilft diese Einstellung? Weiterlesen

05. Dez. 2015
von Hans Ulrich Gumbrecht
Kommentare deaktiviert für Zivilcourage — in der Gegenwart des „Islamischen Staats“?

19
5903

     

10. Okt. 2015
von Hans Ulrich Gumbrecht
2 Lesermeinungen

21
9933
     

Was heißt „katholisch sein“ heute? (Das römische Paradox)

Die katholische Kirche hat im vergangenen halben Jahrhundert einen profunden Wandel ihrer Identität und ihres öffentliches Bildes durchlaufen, der nur selten explizit erwähnt wird. Kann er in der gegenwärtigen Bischofssynode zu seiner — dann endlich sichtbaren — Vollendung kommen? Weiterlesen

10. Okt. 2015
von Hans Ulrich Gumbrecht
2 Lesermeinungen

21
9933