Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Ding und Dinglichkeit
Ding und Dinglichkeit

Keine Frage, die Welt ist voller dinglicher Phänomene. Um viele davon wird einiges Gewese gemacht, etwa um Autos, Mobiltelefone, Schuhe. Das sind die Dinge, über die Menschen sich gern definieren. Aber was ist mit all den anderen Dingen? Was ist mit Bushaltestellen, Nähgarnspulen, Werbekugelschreibern, Parkplatzbegrenzungspollern? Sie stellen unbeachtet unseren Alltag voll, geheimnisvoll wandeln sie sich, ändern den Anblick unserer Umgebung, sterben vielleicht aus oder werden in Randzonen gedrängt. Und bleiben dabei völlig unbemerkt wie der Waschbeton-Blumenkübel am Parkplatzrand, in dem gerade eine Konifere langsam vertrocknet.

Von und und

Monatliches Archiv: Oktober 2011

Auf den Thron passt nur einer: Das Lenkrad

Das Auto ist die kleinste diktatorische Einheit. Wie es dazu kommt? Andrea Diener und ich möchten dazu diese Woche ein gemeinsames Stück vortragen. Mehr 26.10.2011, 07:53 Uhr von Sophie von Maltzahn 20 0 0

Oberflächlich reicht, bitte! – Das Sektglas

Reden, aber nichts sagen. Hören, aber nicht zuhören. Gucken, aber nicht dem Gesprächspartner in die Augen: Versammeln sich Gäste zum Sekt-Empfang, begrenzt sich ihre Aufmerksamkeit auf Banalitäten. Soll man sich darüber ärgern? Mehr 18.10.2011, 07:01 Uhr von Sophie von Maltzahn 27 0 0

Lässigkeit ist eine Tugend: Das Handyklingeln

Alles können, aber zackig: Wer Ideen vorantreibt, dem geht es oft nicht schnell genug. Doch Flexibilität hat ihre Grenzen und so schlägt Wille in Wut um. Was bleibt einem noch übrig? Mehr 05.10.2011, 07:27 Uhr von Sophie von Maltzahn 29 0 0

Redakteurin im Reiseblatt der F.A.Z.

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.