Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Das Fernsehblog
Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

Von und

Monatliches Archiv: Februar 2009

12
Misteln, schöne frische Misteln!

Es gibt Neues von der Misteltherapie, die derzeit in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" so oft erwähnt wird. Mistelempfehler Fred ist gestorben - aber seine Freundin Viktoria ist fest davon überzeugt: hätte er sich nur auf die klassische Medizin verlassen, wäre sein Leben schon viel früher beendet gewesen. Mehr 28.02.2009, 18:33 Uhr von Peer Schader 39 0 0

Das Vorher-Nachher-Wunder von Pro Sieben

Jede Woche schickt das Pro-Sieben-Magazin "red!" eine junge Kandidatin in den "Stylomaten", damit der ihr ein neues Outfit verpasst. Das kommt nachher bei den Männern auf der Straße ganz toll an - auch wenn sie es vielleicht gar nicht gesehen haben. Mehr 27.02.2009, 17:46 Uhr von Peer Schader 27 0 0

Hallo, hier spricht Youtube: Zuschauerfragen-Premiere bei Maybrit Illner

Seit dieser Woche können ZDF-Zuschauer bei Youtube Videos mit Fragen an die Politiker hochladen, die bei "Maybrit Illner" zu Gast sind - und kommen dann in der Sendung zu Wort. Das ist zwar keine TV-Revolution, funktionierte zur Premiere am Donnerstag aber schon mal ganz gut. Mehr 26.02.2009, 23:55 Uhr von Peer Schader 21 0 0

Schleichwerbeverdacht: Die ARD mistelt sich so durch

Die ARD-Programmdirektion äußert sich zu den Misteltherapie-Dialogen in "Sturm der Liebe" und beteuert, alles getan zu haben, um einen Schleichwerbeverdacht auszuschließen. In der sendereigenen Clearingstelle, die 2005 zur Aufklärung von Schleichwerbefällen eingesetzt wurde, ist man skeptischer und hat bereits eine persönliche Erklärung von Bavaria-Chef Achim Rohnke angefordert. Mehr Uhr von Peer Schader 42 0 0

Mit Mistelpräparaten gegen Krebs: Die ARD wirbt wieder für Pharma-Unternehmen

Schleichwerberückfall bei der ARD: Die Telenovela "Sturm der Liebe" wirbt mit ausgedehnten Handlungssträngen und maßgeschneiderten Dialogen für eine umstrittene Alternativtherapie gegen Krebs. Mehr 23.02.2009, 10:23 Uhr von Stefan Niggemeier 149 0 0

Ramschkönige unter sich

Wenn Historiker eines Tages einmal versuchen sollten, anhand des Fernsehprogramms das Leben zu rekonstruieren, werden sie zu dem Ergebnis kommen müssen, dass Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhundert von einem Mann namens Alex Walzer regiert wurde – einem Mann, der … Mehr 22.02.2009, 13:16 Uhr von Stefan Niggemeier 21 2 0

Das Erste schickt Heinz Erhardt durch den Häcksler

Eine Minute dauert der großartige "G-Sketch" von Heinz Erhardt. Im Ersten dauerte er am Donnerstagabend noch anderthalb Minuten länger, weil der NDR sich vorgenommen hatte, den 100. Geburtstag des Komikers mit einer "einzigartigen Humor-Chartshow" zu feiern. Und zu der gehören natürlich: jede Menge Bluebox-Prominente. Mehr 20.02.2009, 18:58 Uhr von Peer Schader 40 0 0

Wie RTL seine Kandidaten bei "DSDS" hängen lässt

Die Macher von "Deutschland sucht den Superstar" müssen große Pro-Sieben-Fans sein. Immerhin sieht der neue "DSDS"-Recall jetzt so aus wie eine Mischung aus "Popstars" und "Germany's Next Topmodel". Und am Ende sind alle glücklich, wenn sie in der "Bravo" stehen. Mehr Uhr von Peer Schader 13 0 0

Warum Günther Jauch den ZDF-Bundeskanzler wählt

Wenn das ZDF in diesem Sommer in einer Art Casting-Show Nachwuchstalente sucht, die sich zutrauen, Bundeskanzler zu werden, wird in der Jury der Mann sitzen, den die Deutschen in Umfragen regelmäßig als ihren Wunsch-Bundeskanzler angeben: Günther Jauch. Mehr 19.02.2009, 10:58 Uhr von Stefan Niggemeier 15 0 0

Zwei bis drei Dinge, die einem den Besuch bei "Wer wird Millionär?" versauen können

Dass eine Zuschauerin im Publikum von "Wer wird Millionär" gestern eine falsche Antwort gab, die den Kandidaten viel Geld kostete, war an sich schon unglücklich. Aber wie es so ist: Erst hat man kein Glück, und dann kommt noch Pech dazu... Mehr 17.02.2009, 19:09 Uhr von Stefan Niggemeier 24 0 0

12

Peer Schader, 34, ist freier Medienjournalist, hat den Start von Kabelkanal und Vox live am Fernseher verfolgt, aber erst viel später gemerkt, dass sich mit solchen Erfahrungen in den meisten Berufen wenig anfangen lässt. Seit acht Jahren schreibt er übers Fernsehen und seit Dezember 2008 ins Fernsehblog bei FAZ.NET. Leserbeteiligung ist dringend erwünscht: Hinweise und Beschimpfungen bitte unter kontakt (at) dasfernsehblog (dot) de.

Jahrgang 1969. Medienjournalist und Blogger. Mit Bildblog.de erfand er 2004 gemeinsam mit Christoph Schultheis eines der ersten Medienwatchblogs Deutschlands. 2007 wurde der Medienredakteur, der unter anderem für die die ZEIT und die FAS schreibt, vom Medium Magazin zum "Journalist des Jahres" gekürt. Gemeinsam mit Michael Reufsteck brachte er die Bücher "Das Fernsehlexikon" (2005) und "Zapp — Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt" (2008) heraus.