Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Das Fernsehblog
Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

Von und

Monatliches Archiv: Mai 2010

Die Woche im Fernsehen: Andere skandinavische Länder haben auch schöne Städte

Alles drängt nach Oslo, nur ARD-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert steht einsam auf einer Verkehrsinsel im schwedischen Ockelbo. RTL erfindet Happy-Ends für Suchtkranke, RTL 2 lieber Sendungen für Leute, die anderen Menschen beim Warten auf Handwerker zusehen wollen. Und die "ZDF.reporter" werden doch noch seriös. Was diese Woche im Fernsehen los war. Mehr 28.05.2010, 11:36 Uhr von Peer Schader 10 0 0

Frauensender Sixx kämpft mit ZDF um die Erklärraum-Marktführerschaft

Bald ein Jahr ist das ZDF mit seinem neuen Nachrichtenstudio auf Sendung und ist immer noch mit der Feinjustierung beschäftigt. Jetzt bekommt der Sender Konkurrenz – ausgerechnet vom neuen Pro-Sieben-Sat.1-Frauenkanal Sixx, der fast sein ganzes Budget in ein eigenes virtuelles Studio investiert hat. Mehr 25.05.2010, 11:21 Uhr von Peer Schader 9 0 0

"Wetten dass..?"-Party im ZDF: "Unglaublich! Ey, das ist der Waaahnsinn!"

Traditionen soll man pflegen, und weil das ZDF nach dem Sommer-"Wetten dass..?" auf Mallorca wieder eine "Promi-Party" hinterherschob, fasst das Fernsehblog auch wieder die Höhepunkte einer ausschließklich aus Höhepunkten bestehenden Sendung zusammen. Los, klicken Sie schon! Mehr 24.05.2010, 13:59 Uhr von Peer Schader 22 0 0

Erfolg mit Aussicht: Die ARD revolutioniert den eigenen Serienabend

In der ARD-Serie "Mord mit Aussicht" kommen weder Nonnen noch Tierärzte vor, deshalb ist sie 2008 gefloppt. Trotzdem wagte die ARD die Wiederholung, diesmal am Dienstagabend – und mit Erfolg: Die erste Folge sahen fast 6 Millionen Menschen. Eine tolle Gelegenheit, dienstags künftig noch mehr Serienanarchie auszuprobieren. Mehr 19.05.2010, 11:16 Uhr von Peer Schader 21 0 0

Saufen im Auftrag der ARD? Schöne Sendung, bitte fortsetzen!

Noch 'ne Wissenssendung? Ach was! In "Es geht um mein Leben" erklärt Pierre M. Krause zwar Alltagsphänomene, aber mit einer großen Leidenschaft für den Flachwitz. Das ist so gelungen, dass die ARD die Sendung im Spartsendender Einsplus verstecken muss, um anderswo nicht ihr Stammpublikum zu irritieren. Mehr 18.05.2010, 12:12 Uhr von Peer Schader 17 0 0

Einmal Fernsehhölle und zurück: Lenas langer Weg nach Oslo

Zwei Monate ist es her, dass Lena Meyer-Landrut das Finale von "Unser Star für Oslo" gewann. Vor ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest Ende Mai muss sie aber erst noch das halbe deutsche Fernsehen bereisen – und macht dabei nicht immer einen besonders glücklichen Eindruck. Mehr 05.05.2010, 10:36 Uhr von Peer Schader 33 0 0

Peer Schader, 34, ist freier Medienjournalist, hat den Start von Kabelkanal und Vox live am Fernseher verfolgt, aber erst viel später gemerkt, dass sich mit solchen Erfahrungen in den meisten Berufen wenig anfangen lässt. Seit acht Jahren schreibt er übers Fernsehen und seit Dezember 2008 ins Fernsehblog bei FAZ.NET. Leserbeteiligung ist dringend erwünscht: Hinweise und Beschimpfungen bitte unter kontakt (at) dasfernsehblog (dot) de.

Jahrgang 1969. Medienjournalist und Blogger. Mit Bildblog.de erfand er 2004 gemeinsam mit Christoph Schultheis eines der ersten Medienwatchblogs Deutschlands. 2007 wurde der Medienredakteur, der unter anderem für die die ZEIT und die FAS schreibt, vom Medium Magazin zum "Journalist des Jahres" gekürt. Gemeinsam mit Michael Reufsteck brachte er die Bücher "Das Fernsehlexikon" (2005) und "Zapp — Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt" (2008) heraus.