Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Das Fernsehblog
Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

Von und

Monatliches Archiv: August 2010

"Das ZDF ist schlauer als man denkt": Oliver Welke zum Staffelstart der "heute show"

Die Testphase ist bestanden, der Programmdirektor hat die Fortsetzung bestätigt und die Redaktion ist aus der Sommerpause zurück: Ab Freitag läuft wieder die "heute show". Moderator Oliver Welke erzählt im Fernsehblog, was er in den vergangenen Monaten gelernt hat und wie das ZDF damit umgeht, im eigenen Programm regelmäßig selbst Zielscheibe zu sein. Mehr 26.08.2010, 19:23 Uhr von Peer Schader 23 0 0

Neu: RTL 2 macht das Gespür für Mitgefühl täglich erlebbar

In einer fast unwirklichen Pressemitteilung kündigt RTL 2 an, "Maßnahmen zur Sicherung der Programmqualität" einführen zu wollen. War der Trash die ganzen Jahre nur ein schrecklicher Irrtum? Werden die Zuschauer das Programm noch wiedererkennen? Fragen über Fragen. Mehr 19.08.2010, 16:43 Uhr von Stefan Niggemeier 20 0 0

See-Schwäche auf allen Kanälen: Wie das Fernsehen der Kreuzfahrtindustrie verfiel

Wo man auch hinsieht im deutschen Fernsehen: Überall werden gerade Filme über Kreuzfahrtschiffe gezeigt und die fantastischen Urlaube, die man darauf verbringen kann. Den Reiseveranstaltern kann es nur recht sein: Mancher Bericht ist besser für sie als jeder Werbespot. Und viele Journalisten vergessen an Bord vor lauter Sonnenuntergängen, dass sie nicht fürs Schwärmen bezahlt werden. Eine Bestandsaufnahme. Mehr 16.08.2010, 06:18 Uhr von Peer Schader 27 0 0

NDR-Fernseh-Chefredakteur Cichowicz: "Wir zeigen nicht jedes neue Schiff"

NDR-Fernseh-Chefredakteur Andreas Cichowicz über die Kreuzfahrtbegeisterung seines Senders, Strategien zur Vermeidung von werblichen Effekten bei der Berichterstattung und Moderatoren, die bei großen Schiffen ins Schwärmen geraten. Mehr Uhr von Peer Schader 4 0 0

Am Tropf der Traumschiffwirtschaft: NDR-Sendungen zu AIDA & Co.

Sein Sender berichte nur über Kreuzfahrtschiffe, wenn für die "besondere Kriterien" gelten, sagt der NDR-Fernseh-Chefredakteur. Lustigerweise scheint das auf fast jedes neue Schiff zuzutreffen – zumindest eines bestimmten Herstellers. Eine (unvollständige) Liste der Berichterstattungsgründe aus den vergangenen Jahren. Mehr Uhr von Peer Schader 3 0 0

Bald noch tierlieber: Es geht weiter mit "Es geht um mein Leben"

Die WG ist neu, der Hund kommt regelmäßig, aber das Konzept bleibt das gleiche: In "Es geht um mein Leben" vermittelt Pierre M. Krause Alltagswissen auf humorvolle Art. Vor zweieinhalb Monaten stand deshalb im Fernsehblog die Forderung: Fortsetzen! Jetzt macht Einsplus Ernst und bestellt zehn neue Folgen. Mehr 05.08.2010, 13:20 Uhr von Peer Schader 15 0 0

ARD-Doku-Experiment: Der kondensierte Peer Steinbrück

Eine "Zwischenform aus Interview, Reportage und Dokumentation" wollte der Journalist Stephan Lamby machen, als er Peer Steinbrück für eine Bilanz seiner Zeit als Finanzminister anfragte. Herausgekommen ist ein fürs deutsche Fernsehen eher untypischer Film – nicht nur wegen der visuellen Machart. Sondern auch aufgrund der Offenheit seines Protagonisten. Mehr 04.08.2010, 05:11 Uhr von Peer Schader 10 0 0

Peer Schader, 34, ist freier Medienjournalist, hat den Start von Kabelkanal und Vox live am Fernseher verfolgt, aber erst viel später gemerkt, dass sich mit solchen Erfahrungen in den meisten Berufen wenig anfangen lässt. Seit acht Jahren schreibt er übers Fernsehen und seit Dezember 2008 ins Fernsehblog bei FAZ.NET. Leserbeteiligung ist dringend erwünscht: Hinweise und Beschimpfungen bitte unter kontakt (at) dasfernsehblog (dot) de.

Jahrgang 1969. Medienjournalist und Blogger. Mit Bildblog.de erfand er 2004 gemeinsam mit Christoph Schultheis eines der ersten Medienwatchblogs Deutschlands. 2007 wurde der Medienredakteur, der unter anderem für die die ZEIT und die FAS schreibt, vom Medium Magazin zum "Journalist des Jahres" gekürt. Gemeinsam mit Michael Reufsteck brachte er die Bücher "Das Fernsehlexikon" (2005) und "Zapp — Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt" (2008) heraus.