Das Fernsehblog

Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

| 21 Lesermeinungen

Am Sonntagabend startete Günther Jauch mit seinem neuen Talk im Ersten und dem Thema: 11. September 2001 und seinen Folgen. Während die vielen Kritiker sich damit auseinandersetzen, ob die Sendung gelungen war oder nicht, stellt das Fernsehblog die wichtigsten Fragen, die offen geblieben sind.

1. HALLO? KANN BITTE IM HINTERGRUND MAL JEMAND DIE KLIMAANLAGE AUSMACHEN? MAN VERSTEHT JA SONST KEIN WORT!

2. Wer hat im Zirkus Krone eigentlich den Sand aus der Manage gekehrt und durch Teppichboden ersetzt?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

3. Wie hat Günther Jauch das geschafft, seinen Namen farbig in sein Ipad eingravieren zu lassen?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

4. Wenn Jürgen Klinsmann zum Thema „Zehn Jahre 11. September – War es richtig, in den Krieg zu ziehen?“ als Fachredner eingeladen wird, hatte der richtige ARD-Amerika-Experte Thomas Gottschalk wohl keine Zeit?

5. War das irgendwie als politische Metapher gemeint, dass Klinsmann permanent die Befindlichkeit „des Amerikaners“ analysierte und dabei so Pilgervater-mäßig klang, dass man „Amerikaner“ jederzeit durch „Indianer“ hätte ersetzen können („Sein Land ist groß, seine Themen sind vielfältig“), oder bloß furchtbar peinlich?

6. Wenn Günther Jauch im Studio jetzt seine eigene Reichstagskuppel hat, baut sich „Anne Will“ dann bald ein Brandenburger Tor in die Sitzrunde?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

7. Kann das wirklich sein, dass die ganzen 60 Minuten niemand darum gebeten hat, man möge ihn mal ausreden lassen? (Peter Strucks „Lassen Sie doch mal eben…“ zu Jürgen Todenhöfer in Minute 43 wird nicht als vollständig akzeptiert.)

8. Wo hat die Redaktion auf einen Schlag so viele alte Zahnarztstühle herbekommen und sind das auf den Tischchen neben jedem Platz etwa Kästen mit Notfallzigarren?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

9. Was nimmt eigentlich der Frank Plasberg für eine Leihgebühr dafür, dass Jauch die „Hart aber fair“-Farben in seinem Logo verwenden darf?

10. Hat sich Tom Buhrow umbenannt, um endlich auch mal ein bisschen Beliebtheit abzukriegen?

Bild zu: 12 Fragen, die wir nach der "Günther Jauch"-Premiere noch an die ARD haben

11. Wird Günther Jauch, nachdem die ganze Aufregung wegen der ersten Sendung vorbei ist, jetzt endlich wieder locker?

12. Elke Heidenreich???

Wer sich etwas ausführlicher über Jauchs erste ARD-Sendung informieren möchte, kann das jederzeit mit der Frühkritik auf FAZ.NET.

Screenshots: Das Erste

Das gefällt Ihnen? Das Fernsehblog gibt’s auch bei Facebook.

0

21 Lesermeinungen

  1. 13. Frage - Warum hat der...
    13. Frage – Warum hat der Jauch die Will ersetzt? Was ist an Günther Jauch so überzeugend besser als an Anne Will? Ich fand zwar schon Anne Will erstaunlich, aber Günther Jauch scheint nicht weniger erstaunlich zu sein.

  2. Das war bisher der lustigste...
    Das war bisher der lustigste Kommentar. faz.net reichlich staatstragend, spiegel online hatte den netten bösen Schlusssatz. aber nee. das hier ist lustiger und der tragweite des themas angemessen..

  3. die Antwort auf alle Fragen...
    die Antwort auf alle Fragen kann nur mit einer Gegenfrage beantwortet werden: WTF?

  4. Ach Gott. Statt ein bisschen...
    Ach Gott. Statt ein bisschen Substanz die bekannt süffisant-ironischen Wattebäuschchen aus dem Dschungelcamp der deutschen Fernsehkritik. Vermutlich hat die ARD die Talkshowoffensive nur als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für ansonsten belang- und beschäftigungslose (FAZ-)Kritiker losgetreten. Eine soziale Tat sozusagen.

  5. Ach Keuschnig, wie soll man...
    Ach Keuschnig, wie soll man auf sowas substanzloses wie eine „politische“ Talkshow mit Heidenreich, Döpfner, Hodentöter und Klinsmann anders als süffisant reagieren? Alles andere ist doch verschwendete Liebesmüh‘. Das schlimme ist die pseudoaufklärerische Haltung. Das Musikantenstadl bekennt sich wenigstens ehrlich dazu, dass es ihm nur um Unterhaltung und Zerstreuung geht, bei einer Sendung wie Günter Jauch wäre das allerdings auch angemessen.

  6. Treffend beschrieben. Ich fand...
    Treffend beschrieben. Ich fand die Geräuschkulisse höchstmerkwürdig. Wie auch die ganze Sendung. Aber Klinsi als Ethnologe war knorke. Ich fand ihn so grenzenlos gut in dieser Rolle, dass ich seine Statements protokolliert habe: http://www.soccercorner.de/Joe/wordpress/gunther-jauch/zehn-jahre-11-september-war-es-richtig-in-den-krieg-zu-ziehen/

  7. 14. Zu welchen Themen ist in...
    14. Zu welchen Themen ist in Zukunft noch mit Jürgen Klinsmann als Talkshowgast zu rechnen? Sind Schwaben wirklich Schuld als der Gentrifizierung? Wohin steuert das deutsche Bäckerhandwerk? Tritt in die Tonne – wohin mit unseren Aggressionen? Oder auch einfach: Lothar Matthäus‘ Neue: liebt sie ihn wirklich?

  8. Die Frage, die ich mir...
    Die Frage, die ich mir gestellt habe, ist, wie die ARD es geschafft hat, RTL Stern TV samt Moderator abzuluchsen, ohne dass es auf RTL eingestellt werden muss.

  9. @Hannah

    Die Antwort ist...
    @Hannah
    Die Antwort ist leicht: Durch reproduktives Klonen. Vor Stern TV ist mir Steffen Hallaschka jedenfalls noch nie so richtig aufgefallen. Da er auch noch das perfekte Abbild von Jauch ist kann es nur so sein, dass er aus einer alten Karteikarte von ihm entstanden ist.

  10. 15. Was ist denn nun mit dem...
    15. Was ist denn nun mit dem Amerikaner?
    16. Wer hat das in voller Länge angeschaut?

Kommentare sind deaktiviert.