Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Das Fernsehblog
Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

Von und

Alle Beiträge zum Thema "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus"

Das Dschungelcamp und das Sich-Ekel-Fernsehen von "Spiegel-TV"

Der "Apo-Opa" im "Guantanamo der Z-Prominenz": Wie das Magazin von Spiegel-TV über "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" berichtet und seine Zuschauer dabei in ein fieses Schlammbad aus Metaphern und Herablassung mitnimmt. Mehr 31.01.2011, 12:55 Uhr von Stefan Niggemeier 17 0 0

Dschungeltagebuch (4): Gottschalk versteht die Jugend nicht

In "Bild" hatte Thomas Gottschalk vorher noch gelästert, RTL sei es bestimmt nicht Recht, Ingrid van Bergen mit ihren 77 Jahren zur Dschungelkönigin zu machen, weil sie ja nicht mehr zur werberelevanten Zielgruppe gehöre. Aber dann sahen doch ein paar junge Menschen zu, wie genau das passierte. Mehr als bei "Wetten dass..?" Mehr 25.01.2009, 22:56 Uhr von Peer Schader 9 0 0

Guten Morgen aus Tralien: Dirk Bach am Dschungeltelefon

Heute abend geht sie zuende, die vierte Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" Kurz vor dem großen Finale spricht Moderator Dirk Bach über das Phänomen Peter Bond, das Improvisieren im Dschungel, den erstaunlichen Abstand von Fremd- und Selbstbild bei den Kandidaten und Giulia Siegel, die nicht so gerne "der vierunddreißigjährige Krieg" genannt werden möchte. Mehr 24.01.2009, 13:44 Uhr von Stefan Niggemeier 8 0 0

"Ich bin ein Star – legt vernünftige Musik unter mich!"

Die RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" ist auch deshalb ein Segen, weil sie sich dem sonst überall herrschenden Terror der naheliegendsten musikalischen Untermalung verweigert. Ein Gespräch mit dem RTL-Verantwortlichen über den Mut zur Selbstironie, die Toleranzgrenzen von Radiohead-Fans und den Umgang mit der offiziellen Horrorsingle zur Sendung von den Zipfelbuben. Mehr 22.01.2009, 20:38 Uhr von Stefan Niggemeier 10 0 2

Bei RTL macht die Werbung Pause

Trotz des gut laufenden Januars gibt es für RTL derzeit kaum was zu feiern: die Werbekunden wollen einfach nicht genug Spots buchen. Und diesmal ist nicht bloß "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" schuld. Im Gegenteil: Von einem Werbeboykott der Markenartikelhersteller kann keine Rede mehr sein. Mehr 19.01.2009, 07:03 Uhr von Peer Schader 7 0 0

Dschungeltagebuch (3): Warum Lorielle London nicht ins Dschungelcamp gehört

Seit sie vor sechs Jahren - damals noch als Lorenzo - bei "DSDS" teilnahm und danach beschloss, sich nicht mehr nur wie eine Frau fühlen zu wollen, sondern auch wie eine auszusehen, ist Lorielle London Stammgast in den Boulevardmagazinen. Gerade hat sie sich auch noch in den RTL-Dschungel einquartiert. Das wird langsam ein bisschen viel. Für uns - und für sie. Mehr 12.01.2009, 11:09 Uhr von Peer Schader 5 0 0

Dschungeltagebuch (2): Harold Pinter lebt!

Jede Wette: Harold Pinter, der große Meister der absurden Dialoge, wäre Fan von “Ich bin ein Star! Holt mich hier raus”. Manchmal scheint es gar, als beruhte die Show auf einem Drehbuch von ihm – wie am Samstag, als die … Mehr 11.01.2009, 23:05 Uhr von Stefan Niggemeier 3 0 0

Dschungeltagebuch (1): Die Kakerlaken sind optional

Am Ende wird's dann wieder auf die armen Kakerlaken geschoben. Als könnten sich die Bewohner des RTL-Dschungelcamps mehr zum Deppen machen als mit den lächerlichen Posen, die sie - ganz ohne das Zutun von Krabbeltieren - gleich im Vorspann eingenommen haben. Mehr 10.01.2009, 09:39 Uhr von Stefan Niggemeier 6 0 0

Die 10 größten Fernsehirrtümer 2008

Das Publikum guckt auch noch den größten Mist? "Die Anwälte" sind eine gute Serie? Ausgewandert wird immer? Irgendwann gewöhnen wir uns an Heidi Klum? Vox-Zuschauer wollen mehr als Kochen und Tiere? Sat.1 macht die Late Night Show wieder flott? Margarethe Schreinemakers? Keiner kümmert sich mehr um den Nachwuchs? Producers at Work macht auch mal was richtig? Freitags wollen die Zuschauer Sketchcomedys bei Sat.1 sehen? Haben Sie eine Ahnung! Mehr 31.12.2008, 16:56 Uhr von Peer Schader 4 0 0

Peer Schader, 34, ist freier Medienjournalist, hat den Start von Kabelkanal und Vox live am Fernseher verfolgt, aber erst viel später gemerkt, dass sich mit solchen Erfahrungen in den meisten Berufen wenig anfangen lässt. Seit acht Jahren schreibt er übers Fernsehen und seit Dezember 2008 ins Fernsehblog bei FAZ.NET. Leserbeteiligung ist dringend erwünscht: Hinweise und Beschimpfungen bitte unter kontakt (at) dasfernsehblog (dot) de.

Jahrgang 1969. Medienjournalist und Blogger. Mit Bildblog.de erfand er 2004 gemeinsam mit Christoph Schultheis eines der ersten Medienwatchblogs Deutschlands. 2007 wurde der Medienredakteur, der unter anderem für die die ZEIT und die FAS schreibt, vom Medium Magazin zum "Journalist des Jahres" gekürt. Gemeinsam mit Michael Reufsteck brachte er die Bücher "Das Fernsehlexikon" (2005) und "Zapp — Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt" (2008) heraus.