Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Weitersagen Kommentieren
 

Von Salzwedel nach Oebisfelde

19.06.2012, 10:58 Uhr

Von

Man wird ja immer wieder nach Woher und Wohin gefragt, wenn man mit dem Rad unterwegs ist. Die Gespräche verlaufen manchmal etwas drollig: Zum Beispiel weil ich gar nicht so genau weiß, wo ich hin will. Ich folge einfach der lila Linie auf dem GPS und weiß allenfalls noch die Himmelsrichtung, aber kaum Ortsnamen. Oder heute Morgen in Salzwedel: Ja, mein Tagesziel liege bei Wolfsburg, Oebisfelde. – Na, das sei ja nicht so schlimm, meint mein Gegenüber, wie ich denn fahren wolle? – Erstmal in Schleifen parallel zur B71 bis kurz vor Bergen/Dumme, also Richtung Uelzen. – Aber das ist doch total verkehrt! Genau die entgegengesetzte Richtung! – Wohl, wohl, aber so ist das bei der GST, man macht die Schlenker des Grenzverlaufs mit.

Bild zu: Von Salzwedel nach Oebisfelde

Ich weiß nicht, was scheußlicher ist: Die hüfthohen Brennnesseln oder die Rapskäfer, die sich in Wolken auf mich und mein – allerdings auch in Lockfarben gehaltenes – Gepäck stürzen.

 

Bild zu: Von Salzwedel nach Oebisfelde

Heiß ist es und in Böckwitz habe ich eine Begegnung der völlig unverhofften Art: Bislang hatte ich allen Grund zur Annahme, dass ich als Letzter auf der GST-Route unterwegs bin. Und nun werde ich von Jemand eingeholt, der einen Tag später als alle anderen gestartet ist. Er macht sich weiter auf seiner Aufholjagd und ich fahre gemütlich durch den Drömling, eine unglaublich schöne Landschaft von Feuchtgebieten. Und komme abends auch richtig in Oebisfelde an.

 

Bild zu: Von Salzwedel nach Oebisfelde

(Fotos: py)

 

 

 

Richtlinien für Lesermeinungen

Die FAZ.NET-Redaktion bietet allen registrierten und eingeloggten Nutzern die Möglichkeit, sich mit den aktuellen Beiträgen auf FAZ.NET konstruktiv und kritisch auseinanderzusetzen und eigene Lesermeinungen zu veröffentlichen. Für jede Meinungsäußerung stehen 6000 Zeichen zur Verfügung. Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist, dass die Verfasser und Verfasserinnen ihren wirklichen Namen nennen, d.h. in ihrer FAZ.NET-Registrierung den korrekten Vor- und Nachnamen eingetragen haben. Im Falle der Veröffentlichung der Lesermeinung weisen wir am Beitrag den Klarnamen des Lesers aus. Unter Pseudonym oder anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden.

Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Links- und rechtsradikale, pornographische, rassistische, beleidigende, verleumderische sowie ruf- und geschäftsschädigende Inhalte können nicht berücksichtigt werden, ebenso wenig sachlich falsche oder in angemessener Zeit nicht nachprüfbare Behauptungen. Links sind in den Lesermeinungen von FAZ.NET nicht gestattet. Die Redaktion behält sich vor Lesermeinungen zu kürzen oder zu modifizieren. Jeder verfasste Beitrag wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, sofern er diesen Richtlinien für Lesermeinungen nicht zuwiderläuft. Nutzern, die wiederholt versuchen, den Richtlinien nicht entsprechende Beiträge zu veröffentlichen, kann die Registrierung entzogen werden.

Für veröffentlichte Meinungsbeiträge gewähren Sie uns das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen, zu übersetzen, zu bearbeiten, zu verbreiten, aufzuführen und darzustellen, Dritten einfache Nutzungsrechte an diesen Aussagen einzuräumen sowie die Aussagen in andere Werke und/oder Medien zu übernehmen.

Weitere Artikel

Datenschutzerklärung

Allgemeine Nutzungsbedingungen von FAZ.NET und seinen Teilbereichen

Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass der gesamte Auftritt von FAZ.NET von verschiedenen Suchmaschinen intensiv ausgewertet wird und die Inhalte dort auch gelistet werden. Das schließt die Lesermeinungen automatisch ein, so dass diese auch über FAZ.NET hinaus im Internet jederzeit recherchierbar sind.

Schließen

Jahrgang 1949, Redakteur im Ressort „Technik und Motor“ der F.A.Z.