Home
Medienwirtschaft

Medienwirtschaft

Zeitschriften, Fernsehen, Internet: Die Welt der Medien dreht sich. Wie Verlage und Sender sich ökonomisch schlagen und auf den digitalen Wandel

Thomas Ziegler und Inga Scholz: Neue Köpfe an die Spitze der WAZ-Gruppe

Sie wechseln zur WAZ: Thomas Ziegler wechselt von der Metro-Gruppe in die Geschäftsführung des Medienhauses. In der Geschäftsleitung soll zudem nach Informationen dieser Zeitung künftig Inga Scholz vom „Trierischen Volksfreund" die Thüringer Zeitungen verantworten.

Sie wechseln zur WAZ: Thomas Ziegler wechselt von der Metro-Gruppe in die Geschäftsführung des Medienhauses. In der Geschäftsleitung soll zudem nach Informationen dieser Zeitung künftig Inga Scholz vom „Trierischen Volksfreund” die Thüringer Zeitungen verantworten.

Vor drei Wochen legte Thomas Ziegler in Essen noch den Grundstein für einen Fachmarktkomplex mit Warenhaus, bald wird er in seiner Heimatstadt ganz anderes zu stemmen haben. Am 25. Mai sprach er als Chef der Immobilientochtergesellschaft der Metro und damit als Bauherr über die 25.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, die an diesem Ort in eineinhalb Jahren entstehen sollen.

Bild zu: Thomas Ziegler und Inga Scholz: Neue Köpfe an die Spitze der WAZ-Gruppe
Eine WAZ-Troika: Christian Nienhaus (von links), Thomas Ziegler und Manfred Braun (Foto WAZ FotoPool / Kai Kitschenberg)

Von August an arbeitet er dann als Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe in Essen, einem der größten Regionalzeitungsverlage in Europa – zu dem Unternehmen mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden Euro und einem operativen Ergebnis von 110 Millionen Euro gehören 30 Zeitungen („Westdeutsche Allgemeine Zeitung”, „Westfalenpost”, „Braunschweiger Zeitung”), 170 Zeitschriften („Die Aktuelle”, „Echo der Frau”, „Gong”) und 102 Anzeigenblätter.

Der 45 Jahre alte Ziegler stößt in Essen zu Christian Nienhaus und Manfred Braun in die Geschäftsführung hinzu, die seit März eine Doppelspitze bilden. Ziegler übernimmt an der Spitze der Mediengruppe die neue geschaffene Position des Finanzchefs (Chief Financial Officers CFO). Das gaben die WAZ-Gesellschafter am Montag in Essen bekannt, die damit das Medienhaus weiter umbauen.

Die Gesellschafter bauen die WAZ-Spitze um

Seit Jahresanfang liegt die Gruppe in den Händen der Familie des Gründers Jakob Funke. Dessen Tochter Petra Grotkamp hatte für 500 Millionen Euro die Hälfte des Unternehmens gekauft, die der Familie von Erich Brost, dem zweiten Gründer, gehörten. Die andere Hälfte des Unternehmens ist im Besitz der Funke-Familie; je ein Drittel dieser Anteile, durchgerechnet also 16,67 Prozent, gehören Grotkamp sowie Renate Schubries und Stephan Holthoff-Pförtner. „Mit Thomas Ziegler wird die WAZ-Gruppe um einen unternehmerischen CFO verstärkt und die Geschäftsführung komplettiert – ein weiterer großer Schritt zur Neuaufstellung der WAZ-Mediengruppe, mit der die Position des Hauses gefestigt und ausgebaut und dessen Zukunftsfähigkeit abgesichert wird”, teilten die Gesellschafter mit.

Der gebürtige Essener Thomas Ziegler fing nach dem Wirtschaftsingenieurstudium bei der heutigen Ruhrkohle Tochtergesellschaft RAG Coal International an. Für die Düsseldorfer Metro-Gruppe leitet er deren Immobiliengesellschaft Metro Properties. Zuvor war dort für die Finanzen von Metro Cash & Carry sowie der Real-Gruppe und Metro China zuständig.

Auch die Geschäftsleitung ändert sich

Auch auf der Ebene der Geschäftsleitung stellt sich die WAZ neu auf. Inga Scholz, bisher Geschäftsführerin des „Trierischen Volksfreundes”, wird nach Informationen dieser Zeitung zum Unternehmen kommen, um die Zeitungsgruppe Thüringen zu leiten und Mitglied der Geschäftsleitung zu werden. Sie löst Martin Jaschke als Sprecher der Geschäftsführung der Zeitungsgruppe Thüringen mit „Thüringer Allgemeinen”, „Ostthüringer Zeitung” und „Thüringische Landeszeitung” ab, der spätestens zum Jahresende zur Südwestdeutschen Medien Holding (SWMH) wechselt, um deren baden-württembergische Regionalzeitungen zu verantworten.

Scholz arbeitete zuvor für die „Saarbrücker Zeitung” und war dort von 2006 an Verlagsleiterin und Prokuristin. Ende Mai verließ überdies Ulrich Hölscher, Koordinator der Geschäftsleitungsebene, die WAZ im „bestem beiderseitigem Einvernehmen”.

Mehr im Blog:

Umbau im Westen: Manfred Braun rückt zu Christian Nienhaus an die WAZ-Spitze

Nienhaus und Braun wollen sich Spitze der WAZ-Gruppe teilen

Grotkamp kauft Hälfte der WAZ: Mediengruppe steht vor einem Umbau

Kommentar: Viel Arbeit im Westen

Mehr zum Thema:

Zeitungsbranche: Der WAZ-Anteilsverkauf naht

Hombach vor dem Abschied von der WAZ: Bodo macht was Neues

500 Millionen Euro: WAZ-Gruppe steht kurz vor Eigentümerwechsel

WAZ baut ab: „Weg aus den roten Zahlen” – 300 Stellen weniger

Essener Mediengruppe: Das neue WAZ-Modell

_____________________________________________________________

F.A.Z.-Blog Medienwirtschaft
www.faz.net/medienwirtschaft

Twitter: www.twitter.com/jan_hauser

1

Kommentare sind deaktiviert.