Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Medienwirtschaft
Medienwirtschaft

Hinein in die Welt der Medien: Wie entwickeln sich Verlage und Sender ökonomisch? Wie gehen die Unternehmen den digitalen Wandel an? Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "DDVG"

#Umbruch: Funke wartet auf Springer-Titel, SPD findet Geschäftsführer, die Rundfunkabgabe hält sich

Funke kommt mit dem Kauf der Springer-Titel nicht voran. Die SPD-Medienholding DDVG stellt einen neuen Zeitungsmann ein. Und sinkt die Rundfunkabgabe? Mehr 04.03.2014, 09:37 Uhr von Jan Hauser 1 6 3 1075

Die Medienmacht der SPD bröckelt: Die DDVG, ihre Zeitungen und Dietmar Nietan

Dietmar Nietan verwaltet als neuer Schatzmeister der SPD deren umstrittene Zeitungsbeteiligungen. Er ist einer der unbekanntesten Verleger in Deutschland - und zugleich einer der mächtigsten. Mehr 03.02.2014, 12:03 Uhr von Jan Hauser 0 11 19 3283

Millionengeschäft: SPD verkauft Anteil an “Westfälischer Rundschau”

Die SPD-Medienholding verkauft ihre Anteile an der „Westfälischen Rundschau“. Nach Informationen dieser Zeitung erhält sie dafür 16 Millionen Euro. Mehr 25.03.2013, 10:15 Uhr von Jan Hauser 0 5 3 1205

WAZ-Mediengruppe: SPD-Medienholding schießt gegen Aus für eigenständige „Westfälische Rundschau"

Die WAZ-Gruppe schließt die Redaktion der „Westfälischen Rundschau" und lässt die Inhalte von anderen Redaktion künftig liefern. Dagegen ist jedoch die SPD-Medienholding als Minderheitsgesellschafter und nennt dies „seelenlose Redaktionsklempnerei". Mehr 15.01.2013, 12:50 Uhr von Jan Hauser 0 1 0

DDVG-Streit um "Frankfurter Rundschau": Partei in der Minderheit

Die SPD-Medienbeteiligung macht Jahresbilanz und greift DuMont Schauberg wegen Auseinandersetzungen zur "Frankfurter Rundschau" an. Ein Kommentar. Mehr 21.06.2012, 11:03 Uhr von Jan Hauser 2 0 0

Wirbel um "Frankfurter Rundschau": SPD-Holding DDVG streitet sich mit DuMont Schauberg

Der Überschuss des SPD-Medienunternehmns DDVG steigt auf 0,9 Millionen Euro nach einem hohem Verlust im Vorjahr. Gesellschafter zanken sich um die „Frankfurter Rundschau" und einem möglichen Verkauf des defizitären Mediums. Mehr Uhr von Jan Hauser 0 0 0

Jahrgang 1983, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.