Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

Wer-kennt-wen drängt an die Spitze

Wer-kennt-wen ist nicht zu bremsen. Das Netzwerk hat die Zahl seiner Seitenaufrufe im Dezember um weitere 300 Millionen auf 4,3 Milliarden erhöht. Dagegen haben die SchülerVZ und StudiVZ weiter verloren.

Die Dezember-Zahlen der IVW zeigen, dass Wer-kennt-wen seinen Wachstumskurs fortgesetzt hat. Die Zahl der Seitenaufrufe (PIs) lag mit 4,3 Milliarden, was einem Zuwachs von 300 Millionen entspricht, nur noch knapp hinter dem Wert des Spitzenreiters SchülerVZ (4,85 Milliarden), der rund 70 Millionen PIs verloren hat. Der ehemalige Champion StudiVZ hat weitere 150 Millionen Seitenaufrufe eingebüßt. Die Netzwerke der zweiten Reihe, also MeinVZ, MySpace und die Lokalisten, haben sich zum Vormonat nur wenig verändert. Nun sagen Seitenaufrufe bekanntlich sehr wenig über den wirtschaftlichen Erfolg aus, doch immerhin ist abzulesen, wer zurzeit mit Rückenwind unterwegs ist. Facebook wird nicht von der IVW gemessen.

Bild zu: Wer-kennt-wen drängt an die Spitze

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Besuchen (Visits). Wer-kennt-wen schickt sich an, die beiden bisherigen Spitzenreiter StudiVZ und SchülerVZ zu überholen. 

Bild zu: Wer-kennt-wen drängt an die Spitze

Links:

________________________________________________________________

In eigener Sache: 

Die F.A.Z.-Seite Netzwirtschaft erscheint 2009 jeweils am Dienstag.

Infos zur Netzökonomie jetzt auch per Twitter unter twitter.com/HolgerSchmidt

________________________________________________________________

0