Netzwirtschaft

Netzwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst immer mehr Lebensbereiche. Wie sie sich auf Menschen und Märkte auswirkt, beleuchtet das Netzwirtschaft-Blog auf FAZ.NET.

Facebook führt das mobile Internet an

| 2 Lesermeinungen

Es sind zwar nur Zahlen für Großbritannien, wo Facebook viel größer ist als in Deutschland, doch sie zeigen die Dominanz des sozialen Netzwerkes im mobilen Internet sehr deutlich. Die Daten zeigen Facebook in der Reichweite (Unique Visitors), Pages Views und besonders in der Verweildauer klar vor dem Zweitplazierten Google.

Es sind zwar nur Zahlen für Großbritannien, wo Facebook viel größer ist als in Deutschland, doch sie zeigen die Dominanz des sozialen Netzwerkes im mobilen Internet sehr deutlich. Die Daten von GSMA Mobile Media Metrics für Großbritannien zeigen Facebook in der Reichweite (Unique Visitors), Pages Views und besonders in der Verweildauer klar vor dem Zweitplazierten Google. In den Top Ten haben sich sonst noch einige Mobilfunknetzbetreiber, Apple, Yahoo und die BBC plaziert. Zahlen für Deutschland gibt es leider noch nicht.

Bild zu: Facebook führt das mobile Internet an

 

Bild zu: Facebook führt das mobile Internet an

 

 

Bild zu: Facebook führt das mobile Internet an

 

_________________________________________________________________________________________

Bild zu: Facebook führt das mobile Internet anTägliche Infos zur Netzökonomie 
unter twitter.com/HolgerSchmidt (Web / Media / Social Media)
und twitter.com/netzoekonom (Mobile / Telco)
Tweetranking-Profil: http://tweetranking.com/holgerschmidt 

0

2 Lesermeinungen

  1. Sehr geehrter Herr Dr....
    Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt,
    kann an dieser Stelle (auch für die Nicht-iPhone-User) erläutert werden, warum der Prozess zwischen Seitenaufruf und -verweildauer auf den Seiten der Apple Inc. so ein großes Gap aufweist?
    Dieses ist nicht kritisch gemeint, sondern rein eine Frage bei der mir die Erfahrung fehlt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans Christian Asemissen

  2. Das ist schon enorm. Hätte...
    Das ist schon enorm. Hätte ich nicht gedacht. Aber die Statistiken sprechen für sich.

Kommentare sind deaktiviert.