Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Netzwirtschaft
Netzwirtschaft

Das Internet ist ein Wirtschaftsmotor. Mehr

Von und

Monatliches Archiv: März 2011

Trafficlieferanten der Medien: Facebook gewinnt, Google verliert

Die Medien folgen ihren Nutzern auf Facebook und Twitter. Der Lohn: Aus den sozialen Netzwerken gelangen bis zu 10 Prozent der Leser auf die Nachrichtenseiten. Google bleibt zwar wichtigster Leserlieferant, verliert aber an Bedeutung für die Medien. Mehr 29.03.2011, 06:50 Uhr von Holger Schmidt 12 0 0

Stefan Glänzer legt 60-Millionen-Dollar-Fonds auf

Gute Nachrichten für Start-ups: Zusammen mit seinen Partnern Eileen Burbidge und Robert Dighero will der deutsche Investor Stefan Glänzer 60 Millionen Dollar in junge Unternehmen aus den Branchen Digital Media und Technologie investieren. „Wir fokussieren uns auf europäische Start-ups mit globalen Ambitionen", sagte Glänzer. Mehr Uhr von Holger Schmidt 0 0 0

Tengelmann, Holtzbrinck und Team Europe Ventures investieren in Lieferheld

Der Lebensmittelhändler Tengelmann, Holtzbrinck Ventures und Team Europe Ventures investieren zusammen rund vier Millionen Euro in den Lebensmittel-Lieferdienst Lieferheld. Das Unternehmen liefert die Lebensmittel nicht selbst, sondern gibt einen Überblick über Restaurants und Lieferdienste in Deutschland, die meist am Abend Pizza, Nudeln, Sushi oder Schnitzel in die Wohnungen ihrer Kunden transportieren. Mehr 24.03.2011, 20:25 Uhr von Holger Schmidt 5 0 0

Deutsche Unternehmen fallen im Internet zurück

Rund drei Viertel der Deutschen nutzen das Internet. Doch unter den beliebtesten zehn Seiten sind acht Angebote aus Amerika. Social Media und das mobile Internet bieten den deutschen Unternehmen nun die zweite Chance. Mehr 22.03.2011, 21:40 Uhr von Holger Schmidt 10 0 0

Nokia und Microsoft werden kaum Chancen gegen Apple und Google eingeräumt

Deutsche Mobilfunkfachleute sehen Google und Apple als maßgebliche Plattformen im mobilen Internet. Microsoft und Nokia werden kaum Chancen eingeräumt, in drei Jahren noch eine wichtige Rolle im mobilen Internet zu spielen. Dabei ist Nokia in Deutschland noch Spitzenreiter im Smartphone-Markt. Mehr 19.03.2011, 09:09 Uhr von Holger Schmidt 14 0 0

Apple bleibt mit dem iPad 2 klarer Marktführer für Tabletcomputer

Das iPad 2 hat keine bahnbrechenden Neuerungen gebracht. Trotzdem schafft es Apple, die Konkurrenz im Tablet-Geschäft auf Distanz und seinen Marktanteil zu halten. Denn das iPad 2 ist nicht nur gut, sondern auch günstig. Mehr 14.03.2011, 20:25 Uhr von Holger Schmidt 6 0 0

Twitter plant mobile Offensive in Deutschland

Der Kurznachrichtendienst Twitter will seinen SMS-Dienst so schnell wie möglich in Deutschland einführen, um die Nutzung zu beschleunigen. Außerdem verhandelt das Unternehmen mit Medienunternehmen, um die Journalisten auf Twitter zu bringen. Mehr Uhr von Holger Schmidt 4 0 0

Social Media: Kluft zwischen Dax-30-Unternehmen wächst schnell

An Facebook, Twitter und Youtube scheiden sich die Geister - zumindest in den größten Unternehmen Deutschlands. Während die Pioniere im vergangenen Jahr die Zahl ihrer Fans, Follower oder Videoabrufe kräftig ausgebaut haben, ist die Mehrheit der Dax-30-Unternehmen noch zurückhaltend. Die Kluft wird stetig größer. Mehr 07.03.2011, 20:20 Uhr von Holger Schmidt 4 0 2

Yelp drückt in Deutschland aufs Gaspedal

Die amerikanische Empfehlungsplattform Yelp will ihr Standbein in Deutschland ausbauen. Die Internetseite, auf der Nutzer lokale Geschäfte bewerten können, will nach Berlin und München nun auch Köln und Hamburg erschließen und dafür Community-Manager einstellen. "In den Gelben Seiten entscheidet, wer sich die größte Anzeige leisten kann. Auf Yelp ist entscheidend, wer die besten Bewertungen von Kunden bekommen hat", sagt der CEO Jeremy Stoppelman. Mehr 03.03.2011, 21:20 Uhr von Holger Schmidt 4 0 2

Springer: Kaufda ist die logische Fortsetzung unserer analogen Anzeigengeschäfte ins Digitale

Otto, Tengelmann und natürlich die Deutsche Post hatten sich im Kaufda bemüht. Doch am Ende legte Axel Springer das meiste Geld auf den Tisch: Geschätzte 30 Millionen Euro zahlt der Verlag für 74,9 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, dem kaum ein Experte zu Beginn eine Chance gegeben hätte. Mehr 02.03.2011, 21:15 Uhr von Holger Schmidt 1 0 0

Facebook: "Wir wollen jede Branche im Web umkrempeln"

Facebook ist mehr als eine Website. Mit Hilfe mehrerer Schnittstellen (API) verbinden sich andere Internetseiten oder Entwickler mit der Facebook-Plattform. Dan Rose (Foto) treibt als Vicepresident Partnerships and Platform Marketing bei Facebook diese Entwicklung voran. Im FAZ-Interview erklärt er, wohin … Mehr 01.03.2011, 12:14 Uhr von Holger Schmidt 11 0 2

Jahrgang 1970, Wirtschaftskorrespondent der F.A.Z. in New York.

Jahrgang 1979, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.