Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Netzwirtschaft
Netzwirtschaft

Das Internet ist ein Wirtschaftsmotor. Mehr

Von und

Monatliches Archiv: Mai 2011

Deutschlands Internet-Industrie ist schlecht gerüstet

Das Internet steuert durchschnittlich 3,4 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt der Länder bei, sorgt für neue Jobs und beschleunigt das Wachstum. Allerdings liegt die deutsche Internet-Industrie im internationalen Vergleich nur auf einem hinteren Platz. Die Vereinigten Staaten, Schweden, Großbritannien, aber auch China und Indien sind besser positioniert als Deutschland, hat McKinsey errechnet. Mehr 27.05.2011, 22:35 Uhr von Holger Schmidt 5 0 0

Google & Twitter, Microsoft & Facebook: die Allianzen der Datensammler

Um ihre Suchmaschinen besser zu machen, verbünden sich Google und Microsoft mit sozialen Netzwerken. Die "Likes" oder "Retweets" der Freunde soll die Suchergebnisse verbessern. Auf jeden Fall wird die Kooperation der größten Datensammler zu noch mehr Daten führen. Mehr 24.05.2011, 20:30 Uhr von Holger Schmidt 7 0 0

Smartphone-Markt: Google und Apple sind kaum mehr einzuholen

Mit jeder heruntergeladenen App und mit jedem neuen Cloud-Dienst binden Google oder Apple die Nutzer ihrer Smartphones enger an sich. "Lock-in" heißt die Strategie, die einen Wechsel zu einem anderen System für die Nutzer immer teurer und damit unwahrscheinlicher macht. Für Konkurrenten wie Microsoft, Nokia oder Research in Motion wird es immer schwieriger, mit den beiden Platzhirschen mitzuhalten. Mehr Uhr von Holger Schmidt 8 0 0

Ströer und Kunath starten "Groupon 2.0"

Die Internet-Investoren Dirk Ströer und Jens Kunath wollen 30 Millionen Euro in ein "Groupon 2.0" investieren. Dort sollen Gutscheine versteigert werden, vor allem aus dem Hotel- und Erlebnissegment. Das Ziel: Gutscheine kontrolliert zu verkaufen, um gezielt freie Kapazitäten auszulasten. Bis Jahresende will das Unternehmen eine Million Nutzer auf die Plattform ziehen. Mehr Uhr von Holger Schmidt 26 0 0

Facebook stößt in einigen Ländern an seine Wachstumsgrenze

Das soziale Netzwerk Facebook scheint in einigen Ländern an seine Wachstumsgrenzen zu stoßen. In großen Ländern wie den Vereinigten Staaten, Kanada, Großbritannien, Australien und der Türkei, in denen Facebook schon früh gewachsen ist und inzwischen eine Reichweite von rund 50 Prozent der Online-Bevölkerung aufweist, schwankt die monatliche Wachstumsrate zwar stark, nähert sich im Trend aber null. Mehr 16.05.2011, 18:52 Uhr von Holger Schmidt 9 0 0

"Facebook wird eine große Bedrohung, sobald die Werbemaschine richtig läuft"

"Facebook wird zu einer großen Bedrohung, sobald die Werbemaschine erst einmal richtig angeworfen wurde". Christoph Schuh vom reichweitenstärksten deutschen Online-Werbevermarkter Tomorrow Focus warnt vor dem sozialen Netzwerk, das den deutschen Online-Werbern den Markt streitig macht. Zumal rund 60 Prozent des Marktes ohnehin schon in der Hand eines anderen amerikanischen Unternehmens ist, das Google heißt. Nun wollen die deutschen Medienhäuser ihre Kräfte bündeln, um gegen Facebook und Google auf Dauer zu bestehen. Mehr 10.05.2011, 18:25 Uhr von Holger Schmidt 10 0 0

Was Microsoft mit Skype anfangen und warum Facebook der heimliche Profiteur sein könnte

Microsoft kauft den Video-Telefoniedienst Skype für 8,5 Milliarden Dollar. Microsoft kann Skype gut gebrauchen, sowohl für seine Unternehmensprodukte wie für das mobile Internet. Microsoft kann sich den Preis leisten, doch für das Unternehmen, das noch Verlust macht, sind 8,5 Milliarden Dollar sehr viel Geld. Mehr Uhr von Holger Schmidt 2 0 0

Google Panda: Gute Inhalte rauf, schlechte runter

„Panda“ heißt die mit großer Spannung erwartete Aktualisierung des Google-Algorithmus. Gute Inhalte sollen mit einer guten Plazierung belohnt werden. Schlechte Inhalte werden abgestraft. Mehr 09.05.2011, 19:08 Uhr von Holger Schmidt 28 0 0

App-Economy: Android macht Marktanteil, Apple den Umsatz

Der Smartphone-Markt wächst weiter ungebrochen schnell: Im ersten Quartal ist die Zahl der verkauften Smartphones um 83 Prozent auf 101 Millionen in aller Welt gestiegen. Klarer Gewinner: Googles Betriebssystem Android, das mit 35 Prozent Marktanteil die Konkurrenz inzwischen deklassiert. Apple reichen die 19 Prozent Marktanteil aber aus, um mehr Gewinn als alle anderen Gerätehersteller zusammen zu machen. Mehr 04.05.2011, 17:30 Uhr von Holger Schmidt 3 0 0

Jahrgang 1970, Wirtschaftskorrespondent der F.A.Z. in New York.

Jahrgang 1979, Redakteur in der Wirtschaft der F.A.Z.