Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Weitersagen Kommentieren
 

Sommerrätsel 2013 – die Gewinner

02.09.2013, 22:03 Uhr  ·  Es gab einen kleinen Rekord beim Sommerrätsel: Insgesamt 230 Kommentare wurden im Wissenschaftsblog (www.faz.net/planckton) hinterlassen. Vor allem die Fragen...

Von

Es gab einen kleinen Rekord beim Sommerrätsel: Insgesamt 230 Kommentare wurden im Wissenschaftsblog (www.faz.net/planckton) hinterlassen. Vor allem die Fragen zu dem wirbellosen Meerestier und zum Zauberwürfel brachten so manchen Leser schier zur Verzweiflung. Und wer nicht über ein Smartphone verfügte, der hatte wenig Chancen, die eigentlich leichte Aufgabe mit dem graphischen QR-Code zu lösen: Doch mit vereinten Kräften gelang es dann doch: Mehr als 1.000 richtige Lösungen wurden eingesandt.

 

Und hier die Antworten zu den Fragen, beginnend links oben bei der Aufgabe mit dem QR-Code, fortgeführt im Uhrzeigersinn um das quadratische Raster herum:

 

QR-Code: „Viereck“, Geokoordinaten: „Eiszeithalle“, Wassersäule: „Vierundzwanzig“, Schallplatte: „Aqualung“, Gesellschaftsspiel: „Passeridae“, Twitter: „Ruta“, T6/33: „Carl“ (Benz), Meerestier: „Ansbach“, Aquarium: „Zweiundneunzig“, Rechteck: „Moron“, Dreistellige Zahl: „Neunhundertsiebzig“, Geometrische Figur: „Varignon“, Zauberwürfel: „Drei“, Deutsche Gemeinde: „Scholl“, Stern: „Sirrah“

Wer alle 15 Elemente richtig einsetzte und beim Kästchen mit der Koordinate VK senkrecht nach unten startete, wurde auf einen Weg geführt, der über die Koordinaten VG, NG, AG, AH, SH, SL und CL umgeleitet wurde und beim Kästchen CL das Raster gen Norden verließ – mit insgesamt 46 genutzten Kästchen. Somit lautete die Lösung „46“.

 

Insgesamt 1133 Lösungen wurden eingesandt, davon waren 1002 richtig. Aus allen korrekten Einsendungen haben wir folgende Gewinner ausgelost:

 

- Der Hauptpreis, eine einwöchige Reise an die Türkische Riviera, geht an Angelika Breucha aus Bremen.

- Das Verwöhnwochenende im Steigenberger Parkhotel Düsseldorf geht an Edda Kortenhaus aus Hannover.

- Das Wellness-Wochenende im Strandhotel Glücksburg geht an Eva-Maria Fabich aus Freiberg.

- Je ein Vente-Privée-Warengutschein im Wert von 200 Euro geht an Wolfgang Berger aus Leonberg, Margarete Schuez aus Kehl und Nelly Reinstorf aus Heidelberg.

- Der Gutschein für das Romantik Seehotel Sonne am Zürichsee geht an Ursula Mesterheide aus Dortmund.

- Der Hotelgutschein für das Mövenpick Hotel Stuttgart Airport geht an Tina Steinmetz aus Frankfurt.

- Ein Teufel „Raumfeld Speaker S“ Lautsprecher geht an Jochen Schuff aus Frankfurt.

- Ein Einkaufsgutschein für Manufactum im Wert von 200 Euro geht an Jonah Schrauder aus Kiel.

- Der Teufel Aureol Fidelity-Kopfhörer geht an Alois Buch aus Korschenbroich

- Je eine Teilnahme an der “Schule der Trunkenheit” in der Berliner Victoria Bar geht an Jason Hohmann aus Frankfurt, Martin Winter aus Mannheim und Petra Gemmel aus Darmstadt.

- je ein ebook.de Einkaufsgutschein geht an Anne Baukholt aus Kriftel, Sabine Kortenhaus aus Wiesbaden, Heinz-Dieter Dockhorn aus Flensburg, Andreas Hahn aus Frankfurt, Reinhild Wabra aus Oberursel, Anke Bussiek aus Lübeck, Michael Fritzsche aus Ramshalden, Andreas Machalica aus Unterhaching, Christiane Tewinkel aus Unna und Björn Meyer aus Groß-Gerau.

 

 

  Weitersagen Kommentieren Empfehlen (2) Drucken
 

Richtlinien für Lesermeinungen

Die FAZ.NET-Redaktion bietet allen registrierten und eingeloggten Nutzern die Möglichkeit, sich mit den aktuellen Beiträgen auf FAZ.NET konstruktiv und kritisch auseinanderzusetzen und eigene Lesermeinungen zu veröffentlichen. Für jede Meinungsäußerung stehen 6000 Zeichen zur Verfügung. Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist, dass die Verfasser und Verfasserinnen ihren wirklichen Namen nennen, d.h. in ihrer FAZ.NET-Registrierung den korrekten Vor- und Nachnamen eingetragen haben. Im Falle der Veröffentlichung der Lesermeinung weisen wir am Beitrag den Klarnamen des Lesers aus. Unter Pseudonym oder anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden.

Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Links- und rechtsradikale, pornographische, rassistische, beleidigende, verleumderische sowie ruf- und geschäftsschädigende Inhalte können nicht berücksichtigt werden, ebenso wenig sachlich falsche oder in angemessener Zeit nicht nachprüfbare Behauptungen. Links sind in den Lesermeinungen von FAZ.NET nicht gestattet. Die Redaktion behält sich vor Lesermeinungen zu kürzen oder zu modifizieren. Jeder verfasste Beitrag wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, sofern er diesen Richtlinien für Lesermeinungen nicht zuwiderläuft. Nutzern, die wiederholt versuchen, den Richtlinien nicht entsprechende Beiträge zu veröffentlichen, kann die Registrierung entzogen werden.

Für veröffentlichte Meinungsbeiträge gewähren Sie uns das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen, zu übersetzen, zu bearbeiten, zu verbreiten, aufzuführen und darzustellen, Dritten einfache Nutzungsrechte an diesen Aussagen einzuräumen sowie die Aussagen in andere Werke und/oder Medien zu übernehmen.

Weitere Artikel

Datenschutzerklärung

Allgemeine Nutzungsbedingungen von FAZ.NET und seinen Teilbereichen

Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass der gesamte Auftritt von FAZ.NET von verschiedenen Suchmaschinen intensiv ausgewertet wird und die Inhalte dort auch gelistet werden. Das schließt die Lesermeinungen automatisch ein, so dass diese auch über FAZ.NET hinaus im Internet jederzeit recherchierbar sind.

Schließen

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden

freier Autor im Wissenschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung