Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

Sommmerrätsel 2018 – die Diskussion ist eröffnet

| 81 Lesermeinungen

Liebe Rätselfreunde und -Freundinnen,

die Diskussion zum Sommerrätsel ist eröffnet – und die ersten richtigen Lösungen sind bereits eingegangen. Aus Urlaubsgründen erfolgt die Moderation zurzeit zeitverzögert. Viel Spaß beim Rätseln!

PS: Inzwischen haben wir festgestellt, dass es zu einem Bild („Tanz“) mehrere widersprechende Quellen bezüglich der Größe gibt. So wäre an dieser Stelle auch die 9.187,50 cm² plausibel.


81 Lesermeinungen

  1. Neun Pfeile
    Stimmt die Größenangabe von 660 qcm exakt oder kann es da eine minimale Differenz geben?

    • 9 Pfeile
      Lieber Michael Lindenzweig,

      ich habe mindestens zwei verschiedene Größen gefunden, eine etwas kleinere und eine etwas größere, und mich schlicht an die Anzahl der Pfeile gehalten. Die ist wohl recht einmalig.

      Sonntagsgrüße
      Katja Spieß

  2. Farbe Blau
    @Hans-Jürgen Kleinmann

    An diesen Künstler denkt man natürlich sofort. Allein, ich finde kein Werk dieses Mannes, das der Beschreibung entspricht. Und ist sein Vorname wirklich einsilbig?

    • Farbe Blau
      @Martin Conrad,
      bei dem Vornamen war ich mir zuerst auch nicht sicher, aber Herr Duden meint, dass er 1-silbig sei, jedenfalls kann man ihn nicht trennen.
      Und wenn Herr Duden das schon sagt, sollten wir es auch so annehmen.

  3. Sommerrätsel
    Liebe Frau Spieß,
    wenn Sie mir noch ein bisschen beim Badeort helfen könnten oder beim Testbild, hätte ich was zum schmerzverzerrten Jüngling zu liefern. ;-)

    • Testbild & Badeort
      Liebe Monika Kuck,
      mal sehen, was Herr Reinecke durchgehen lässt…
      Ihnen fällt bestimmt ein Künstler aus einem unserer Nachbarländer ein, dessen Bilder wie auch immer intensiv an eines dieser schönen alten und durchaus bunten Fernsehtestbilder erinnern.
      Beim Badeort hatte ich ja schon auf die Zahlen in der Aufgabe hingewiesen. Wenn man sich dabei auf das Wesentliche konzentriert und Herrn Reinecke mehr oder weniger zietert kommt auf man ans Ziel. Im Übrigen: Das Motiv gibt es nicht nur in Badeorten.
      Beim leidenden Jungen weiß ich ja zumindest schon den 1. Buchstaben…

  4. Sommerätsel gelöst?
    Der Junge mit den Schmerzen bereitet auch uns schwere Kopfschmerzen. Trotz der Hinweise auf Magen und Darm sowie Blind und Blöd glauben wir, den Künstler identifiziert zu haben, nur ein Bild, Foto o.ä., zu dem die Beschreibung passt, will sich uns nicht zeigen.
    Wir haben trozdem aus dem Buchstabensalat eine Lösung gefunden und finden die Frage bezüglich des Vornamens nicht ganz unsinnig. Hier wäre eine Klarstellung seitens des Autors hilfreich. Auch der so gefundene letzte fehlende Buchstabe passt zu diversen Körperteilen. Das gesuchte Land ist auch Asterix bekannt.

  5. Lösungswort
    Sehr schönes Rätsel, herzlichen Dank dafür.
    An Frau Haverkamp: Das Museum gibt tatsächlich eine andere Größe an als Wikipedia.
    Zum Jungen: Den Maler meine ich gefunden zu haben (Z.Zt. sehr aktiv in Bayern?), nicht aber das Bild. Andererseits kommt man vielleicht auch durch reines Schlussfolgern auf die Lösung: wo tut’s denn kleinen und großen Jungen besonders weh? Nur hier würde der Verweis auf den eigentlich gebräuchlichen lateinischen Namen des Körperteils Sinn machen.
    Zum Lösungswort allgemein: ich finde zwar etliche Vornamen in den 14 Buchstaben, aber der Rest passt nicht, auf Grund der vielen dunklen Vokale scheint es sich um einen romanischen Namen zu handeln? Und zu einem Land im Bildtitel fallen mir spontan nur biblische Bezüge ein. Gehört der Maler denn ins gleiche Zeitfenster (19. Jh. bis Gegenwart) wie die anderen (mit Ausnahme der Opernfrage, aber da passt ja der Komponist wieder rein)?

    • Körperteil
      Hallo Frau Wintzer,
      was das Körperteil betrifft war ich zuerst auf der gleichen Fährte wie Sie, nachdem ich nun hinter die Gesamtlösung gekommen bin möchte ich sagen, dass das nicht stimmen kann. Und überhaupt : wie würde dann das dazugehörende Bild aussehen !??
      Was den Rest betrifft würde ich sagen, dass Sie auf einer sehr guten Fährte sind!
      Liebe Grüße an alle Rätsler, Christina Haverkamp

    • 15. Maler
      Liebe Frau Wintzer,
      suchen Sie lieber nach dem Nachnamen.
      Viel Erfolg weiterhin!

    • Krass gut kombiniert
      Donata, ich bin tief beeindruckt, welche Schlussfolgerungen Sie bzgl. Zeitalter und Namensherkunft anstellen. Diese wären mir im Traum nicht eingefallen. Da komme ich mir mit meinem brute force check gegen die Liste alle Maler vor wie ein Einbrecher mit Brechstange.

    • 14 =
      0 + 14 =
      1 + 13 =
      2 + 12 =
      3 + 11 =
      4 + 10 =
      5 + 9 =
      6 + 8 =
      7 + 7

      Bei mir wäre 18 = 9 + 9

  6. Lösung ohne Anagramm
    Das Bild zum schmerzgeplagten Jungen habe ich auch nicht gefunden. Da aber nach dem Körperteil gefragt ist, halten sich die möglichen Buchstaben in Grenzen. Die Anagrammgeneratoren hatten keine Idee, habe wohl die falschen benutzt. Aber es gibt eine Liste aller Maler und auf Grund der möglichen Buchstaben findet man auch hier die Lösung.

  7. Eckige, geometrische Formen, 2.450 cm²
    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, um wen es sich bei dem kurz vor seinem 78. Geburtstag verstorbenen Künstler handelt. Allerdings ist dessen abstraktes Werk recht umfangreich und es gibt in den oberen linken Quadranten so viele Motive, die an den Stil anderer Künstler erinnern könnten. Und bei diesen anderen Künstlern ist oft nicht ganz klar, welche Künstlergruppen sie gegründet haben oder bei welchen sie nur Gründungsmitglieder waren.
    Das einzige Bild, was von Anmutung und Dimension passt, verweist auf einen anderen abstrakten Künstler, nach dessen Geburtsort in einem anderen Rätsel gefragt wird. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dieser Künstler zwei Mal in den Rätseln auftaucht. Oder übersehe ich hier etwas völlig Offensichtliches?

    • Gründer
      Hallo Herr Conrad,
      also ich habe das so verstanden, dass nach der Künstlergruppe gefragt ist, die der fast 78-Jährige gegründet hat. Hat auch zu einer vernünftigen Gesamtlösung geführt, auch ohne das betreffende Kunstwerk eindeutig zu identifizieren.
      Gruß, C. Haverkamp

    • Gewichtiges Werk
      Ich hätte auch einen passenden, vermutlich denselben, Maler. Auf Grund des Kalenders kann man ja in etwa abschätzen woher er stammen muss.

      In meinem gefundenen Bild erkenne ich ein gewisses Bild zur Überprüfung wieder – eher als auf dem eigentlichen um 45° gedrehten…

      Allerdings muss ich bei dem eig. quadratischen Bild die Nachkommastellen auf bzw. abrunden, damit ich auf die 2450 cm² komme.

  8. Badeort
    Hallo Frau Spieß,

    meinen ersten Hinweis zum gesuchten einsilbigen Maler hat Herr Reinecke kassiert, war wohl zu eindeutig. Ich versuche es erneut:
    Mein erster Hinweis war ein Ausspruch eines jungen Mannes an seine Auserwählte eine bestimmte Frage nie zu stellen
    und hier mein zweiter Hinweis:
    Der Künstler hat etwas mit der Farbe blau zu tun.
    Herr Reinecke: Ist das noch zulässig?

    Freundliche Grüße von
    Hans-Jürgen Kleinmann

    • Einsilbiger Maler
      Lieber Hans-Jürgen Kleinmann,

      Danke für Ihre beiden Hinweise. Die hatten mich allerdings völlig verwirrt… (@Herr Reinecke, lassen Sie denn auch falsche Fährten zu!?)
      Inzwischen weiß ich durch einen Tipp außerhalb dieses Bloggs, um welchen Maler es sich handelt. Sein Vorname hat ebenso viele Buchstaben wie der des 15. Malers. Das gesuchte Bild ist aus dem vergangenen Jahr.

      Gruß
      Katja Spieß

    • Klar lasse ich auch falsche Fährten zu. :-)

    • einsilbiger Künstler
      Konnte nun dank Ihrer Hinweise den von Ihnen wohl gemeinten Künstler identifizieren, aber finde kein passendes Bild. Bezweifle fast deshalb, dass er der gesuchte Künstler ist … oder?

  9. Unglücklich
    Ach, Herr Reinecke, was haben Sie sich da wieder ausgedacht… Ich kann gar nicht glauben, dass es gestern schon die ersten richtigen Lösungen gab! Da dachte ich, den ein oder die andere Maler*in schon zu kennen – aber weder der einsilbige noch der 15. erschließen sich mir bisher. Da muss ich Dirk Tenhündfeld leider ganz und gar zustimmen – Buchstabensalat ist nix gegen die Sammlung der 13 plus ?. Mal davon ausgehend, dass die 13 Buchstaben auch die gesuchten sind…
    Das Rätsel ist trotzdem klasse ;-) Danke!

  10. Vorname oder Beiname?
    Habe lange nicht mehr so viel über Gemälde gelesen! :-)
    Danke dafür!

    Wenn ich meinen Buchstabensalat betrachte, komme ich auf einen Künstler mit Land. Leider passt es nur, wenn es sich nicht um den Vornamen, sondern um den Beinamen handelt, unter dem er bekannt ist.
    Ist das Zufall? Muss ich weitersuchen? :-)

Hinterlasse eine Lesermeinung