Home
Planckton

Planckton

Die Wissenschaft ist ein ernstes Geschäft, aber gehört ihr deshalb das letzte Wort?

01. Feb. 2015
von Jochen Reinecke
7 Lesermeinungen

0
452
     

Silvesterrätsel 2014 – Lösung und Gewinner

Endstation Erkner
Wenn es um das Thema Internet geht, dann fällt ein Buzzword schnell, nämlich das der Schwarmintelligenz. Dass diese sich unter Umständen in nachgerade schwindelerregende IQ-Höhen hochschrauben kann, bewies unser Silvesterrätsel: Hier gelang es nämlich den Mitspielerinnen und Mitspielern, nicht nur die vom Rätselmacher selbst ermittelte Lösungszahl durch geschickte Interpretation des Berliner Nahverkehrslinienplans zu unterbieten – und damit die im Rätsel eingebaute Primzahlprüfung zu unterwandern – nein, auch die kreative Anwendung der eigentlich nicht für die Rätsellösung angedachten Regionalbahnlinien und des TXL-Bus förderte ungeahnte Lösungsmöglichkeiten zutage. Daraus resultierte einige Verwirrung, aber auch gleichzeitig eine umso angeregtere Diskussion in unserem Blog – und der erfreuliche Effekt, dass bei diesem Rätsel nicht nur die Leserinnen und Leser, sondern auch der Rätselmacher selbst etwas lernen konnte. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, bei diesem Rätsel ausnahmsweise mehrere Lösungszahlen zuzulassen – doch dazu später. Zunächst einmal die Lösungen zu den einzelnen Fragen.

Nachfolgend in der Reihenfolge der Fragestellung die korrekten U- und S-Bahn-Stationen:

Startpunkt: Zoologischer Garten
Frage 1: Turmstraße
Frage 2: Messe Nord / ICC (der gesuchte Film war „The International“)
Frage 3: Zitadelle (Fledermauskeller)
Frage 4: Otisstr. (hier wurde zuweilen auch die Lösung Siemensdamm eingereicht, wir suchten aber im Sinner der Barrierefreiheit nicht den Hersteller von Fahrtreppen, sondern von Fahrstühlen).
Frage 5: Dahlem Dorf (das entsprechende Restaurant ist das Paris-Moskau in der Straße Alt-Moabit, die gesuchte Bauweise war Fachwerk)
Frage 6: Thielplatz
Frage 7: Botanischer Garten
Frage 8: Bayrischer Platz
Frage 9: Ullsteinstr.
Frage 10: Paracelsusbad
Frage 11: Voltastr.
Frage 12: Vinetastr.
Frage 13: Röntgental
Frage 14: Gesundbrunnen (der in der Frage genannte Turm war mit „DDR“ beschriftet)
Frage 15: Erkner.

Dies führte zu folgenden Stationszahlen:
Zoologischer Garten – Turmstraße: 2 Stationen (U9)

Turmstraße – Messe Nord: 6 Stationen (U9 bis Westhafen, dann S42). Bei Berücksichtigung von RB und RE: 5 Stationen (U9 bis Zoologischer Garten, RB/RE bis Charlottenburg, S7 bis Westkreuz, dann S41). Messe Nord – Zitadelle: 9 Stationen (S41 bis Jungfernheide, dann U7)

Zitadelle – Otisstr.: 17 Stationen (U7 bis Jungfernheide, S41 bis Wedding, dann U6). Abweichend bei Berücksichtigung von Regionalbahnen: 16 Stationen (U7 bis Jungfernheide, RB/RE bis Gesundbrunnen, S42 bis Wedding, dann U6). Bei zusätzlicher Berücksichtigung von TXL: 10 Stationen (U7 bis Jakob-Kaiser-Platz, über <TXL> nach Kurt-Schumacher-Platz, dann U6)

Otisstr. – Dahlem Dorf: 20 Stationen (U6 bis Wedding, S42 bis Heidelberger Platz, dann U3). Abweichend bei Berücksichtigung von RB/RE: 19 Stationen (U6 bis Wedding, S41 bis Gesundbrunnen, RB/RE bis Südkreuz, S41 bis Heidelberger Platz, dann U3). Bei zusätzlicher Berücksichtigung von TXL: 15 Stationen (U6 bis Kurt-Schumacher-Platz, über <TXL> nach Jakob-Kaiser-Platz, U7 bis Jungfernheide, S42 bis Heidelberger Platz, dann U3)

Dahlem Dorf – Thielplatz: 1 Station (U3)

Thielplatz – Botanischer Garten: 11 Stationen (U3 bis Heidelberger Platz, S42 bis Bundesplatz, U9 bis Rathaus Steglitz, dann S1)

Botanischer Garten – Bayrischer Platz: 7 Stationen (S1 bis Schöneberg, S41 bis Innsbrucker Platz, dann U4)

Bayrischer Platz – Ullsteinstr.: 8 Stationen (U4 bis Innsbrucker Platz, S42 bis Tempelhof, dann U6)

Ullsteinstr. – Paracelsusbad: 18 Stationen (U6 bis Tempelhof, S41 bis Südkreuz, S2 bis Gesundbrunnen, dann U8). Abweichend bei Berücksichtigung von RB/RE: 12 Stationen (U6 bis Tempelhof, S41 bis Südkreuz, RB/RE bis Gesundbrunnen, dann U8)

Paracelsusbad – Voltastr.: 6 (U8)

Voltastr. – Vinetastr.: 3 Stationen (U8 bis Gesundbrunnen, S41 bis Schönhauser Allee, dann U2)

Vinetastr. – Röntgental: 6 Stationen (U2 bis Pankow, dann S2)

Röntgental – Gesundbrunnen: 7 Stationen (S2). Abweichend bei Berücksichtigung von RB/RE: 4 Stationen (S2 bis Bernau, RB/RE bis Gesundbrunnen)

Gesundbrunnen – Erkner: 17 Stationen (S41 bis Ostkreuz, dann S3). Abweichend bei Berücksichtigung von Regionalbahnen: 5 Stationen (RE bis Hauptbahnhof, RE bis Erkner)

Wir haben vier Lösungen zur Verlosung der ausgelobten Preise zugelassen: 138 (Nur S- und U-Bahn), 141 (nächstliegende mit bestandener Primzahlprobe), 114 (Verwendung von RB/RE), 104 (zusätzliche Verwendung von TXL). Außerdem wurden im Einzelfall Lösungen zugelassen, die ausführlich dokumentiert / kommentiert wurden und auf einer vollständig korrekten Ermittlungen aller Einzellösungen basierten. Insgesamt wurden 1366 Lösungen eingereicht, davon waren 672 richtig. Die hohe Zahl der nicht richtigen Lösungen resultierte nach Durchsicht der Einsendungen hauptsächlich daraus, dass viele Spieler beim Zug von Station zu Station streng in Himmelsrichtungen dachten – manchmal hätten Umwege in die Gegenrichtung im Sinne einer geringeren Schrittzahl das bessere Ergebnis gebracht.

Folgende Gewinner wurden per Los ermittelt:

Der erste Preis, die NOMOS Glashütte Uhr, geht an Margit Grauel aus Wächtersbach.

Der zweite Preis, der Teufel Cinebar 52 THX, geht an Stephanie Büttner aus Berlin.

Der dritte Preis, die Rundreise durch Schweden, geht an A. Grgic aus Zweibrücken.

Der vierte Preis, der Gutschein für das Romantikhotel in Saanenmöser, geht an Malte Linn aus Aachen.

Der fünfte Preis, der Gutschein für das Hotel Zumnorde in Erfurt, geht an Jan Busse aus Langen.

Der sechste Preis, der Gutschein für das Strandhotel Glücksburg, geht an Julian Thomas aus München.

Der siebte Preis, der 200-Euro-Einkaufsgutschein für Manufactum, geht an Silvia Zeidler aus Brandscheid.

Die restlichen Preise, je ein 200-Euro-Einkaufsgutschein für eBook.de, gehen an Eva Burger-Weiß aus Überlingen, Rahel Krauskopf aus Kelsterbach, Frank Hill aus Augsburg, Enno Focken aus München und Rita Schröter aus Anrode.

Wir danken allen Mitspielern und Mitspielern für die vielen positiven Rückmeldungen trotz der zahlreichen, teils ungeplanten Erschwernisse und geloben: Beim Osterrätsel werden die Fragen mindestens genau so schwer, die Ermittlung der Lösung hingegen jedoch stringenter und einfacher!

01. Feb. 2015
von Jochen Reinecke
7 Lesermeinungen

0
452

     

28. Dez. 2014
von Jochen Reinecke
262 Lesermeinungen

6
61059
     

Silvesterrätsel 2014 – Die Diskussion beginnt um 14 Uhr

Update 21.01.2015:  Findige Rätsler haben mich darauf hingewiesen, dass sie die TXL-Verbindung genutzt haben, da sie auch im Plan eingezeichnet ist. Nicht unbedingt von mir so vorgesehen, aber elegant. Daher zur Klarstellung: Wir lassen aus diesem Grund ausnahmsweise mehrere Lösungszahlen zu:

a) Lösungszahlen, die ausschließlich auf der Verwendung von S-Bahn, U-Bahn und eingezeichneten Regionalbahnverbindungen beruhen.

b) Lösungszahlen, die nur auf der Verwendung von U- und S-Bahn beruhen.

c) Lösungszahlen, die zusätzlich auch die eingezeichneten Verbindungen zum Flughafen TXL berücksichtigen. Hier zählen die nicht im Plan eingezeichneten Bus-Zwischenstationen NICHT.

Wer eine kommentierte Lösung mit korrekt angegebenen Lösungsstationen zu den einzelnen Fragen einreicht, wird ebenfalls unabhängig von der ermittelten Lösungszahl an der Verlosung teilnehmen.

Die im Einleitungstext angegebene Primfaktor-Gegenprobe entfällt.

Na dann, auf ein fröhliches Rätseln!

 

28. Dez. 2014
von Jochen Reinecke
262 Lesermeinungen

6
61059