Quelle: Internet

Quelle: Internet

Das Beste aus dem Netz

23. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
15
     

James Corden bekommt sie alle in sein Auto

In der neuesten Folge von „Carpool Karaoke“ hat niemand Geringeres als Paul McCartney den Late-Night-Moderatoren als Beifahrer begleitet. Während der emotionalen Autofahrt singen beide Beatles-Songs im Duett und tauschen Erinnerungen aus. Der Höhepunkt für die Stadt Liverpool, in der die beiden bekannte Orte wie die Penny Lane und McCartneys Wohnort als Teenager besuchen: Corden bittet Gäste im Pub einen Song auf der Jukebox zu wählen, und gibt damit den Auftakt für ein Überraschungskonzert.

23. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
15

     

20. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9
     

Diese Porträts sind täuschend echt

Porträtbilder sind in Zeiten, in denen ein Selfie nur einen Griff in die Hosentasche entfernt ist, ziemlich alltäglich geworden. Der amerikanische Künstler Scott Weddell zeigt auf seinem Instagram-Account, wie realistisch und schön Porträts gemalt werden können und was für ein Talent und eine Arbeit dahintersteckt.

Nach und nach verleiht Scott den Gesichtern mehr Leben…

… und irgendwann hat man das Gefühl, einem echten Menschen in die Augen zu schauen. Doch nicht nur seine Porträts wirken so realistisch:

Er malt auch größere Ölgemälde mit mehreren Menschen.

Sein Talent ist nicht unbeachtet; gut 180 Tausend Abonnenten folgen seinem Account und sind sicherlich gespannt auf seine neuen Projekte.

20. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9

     

18. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9
     

Wie der fiktive Staat Wakanda es vom Comic in den Seminarraum schafft

Etwas popkulturelle Allgemeinbildung kann auch Marketing-Dozenten nicht schaden. Das lässt sich jedenfalls nach dem Ansehen eines YouTube-Videos vermuten, das in wenigen Tagen fast eine halbe Million Views erreicht hat. Darin ist zu sehen, wie YouTube-Nutzer DZastr22 eine Präsentation für seinen Kurs zu internationalem Marketing hält, und zwar über den Machtkampf in Wakanda. Der fiktive afrikanische Staat dürfte vielen aus dem Marvel-Franchise Black Panther bekannt sein, das wegen des Anfang 2018 erschienenen Films deutlich an Bekanntheit gewonnen hat. Die Dozentin von DZastr22 scheint von alledem nichts mitbekommen zu haben – sehr zur Freude der Studenten:

18. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9

     

16. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
10
     

Wie Alltagsorte zu Straßenkunst werden

Es sind die unscheinbaren Orte, die den australischen Künstler Michael Pederson anzuziehen scheinen: In seiner Heimatstadt Sydney verwandelt er seit vier Jahren Alltagsorte und Gegenstände im öffentlichen Raum in Straßenkunst. Als Objekte der kreativen Auseinandersetzung dienen ihm vergessene Einkaufswagen, Kanalisationsrohre oder hinterlassener Müll am Straßenrand. So schlicht die Installationen auf den ersten Blick scheinen mögen, so sehr regen sie zum Nachdenken an:

No #streetart #miguelmarquezoutside

A post shared by Michael Pederson (@miguelmarquezoutside) on

Do not touch #streetart #urbanart #miguelmarquezoutside

A post shared by Michael Pederson (@miguelmarquezoutside) on

Street gutter turnstile #streetart #installation #miguelmarquezoutside

A post shared by Michael Pederson (@miguelmarquezoutside) on

Text placed on an abandoned path discovered in a park. #text #streetart #miguelmarquezoutside

A post shared by Michael Pederson (@miguelmarquezoutside) on

Alle Werke finden Sie auf Pedersons Webseite und über seinen Instagram-Account.

16. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
10

     

14. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
147
     

Eichhörnchen stiehlt (die Show)

Die Besucher von Disneyworld in Orlando, Florida, staunten nicht schlecht, als ihnen ein echtes Eichhörnchen über den Weg läuft. Zwei Freundinnen halten den Moment per Video fest und teilten ihn auf Facebook. Der Post erfreut sich mittlerweile mehr als einer Million Klicks und auch verschiedene lokale Nachrichtensender teilen das Video.

Darauf ist zu sehen, wie ein Eichhörnchen in einen der Shops im Disney Themenpark huscht und sich, so wie es sich für ein Eichhörnchen gehört, eine Packung Nüsse schnappt und damit den Laden verlässt.

Die Besucher dürften sich über diesen ungeplanten Auftritt gefreut haben, die Angestellten mussten ihrem Chef wohl auf plausible Weise erklären, dass die fehlende Nusspackung tatsächlich von einem Eichhörnchen gestohlen wurde. Das Beweisvideo gibt es ja!

 

Gepostet von Brianna Bradshaw am Freitag, 8. Juni 2018

14. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
147

     

11. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
64
     

Dieser Staubsaugerroboter flieht vor seinem Besitzer

Eines der Robotergesetze von Isaac Asimov besagt, dass ein Roboter den Befehlen eines Menschen gehorchen muss. In diesem Fall war es dem kleinen Staubsaugerroboter wohl zu viel des Guten, denn aus einem Aushang geht hervor, dass er am 7. Juni durch eine offene Tür in die Freiheit gelangt ist. Das war gefundenes Twitter-Material für den Twitter-User Alex679, der mit dem Post 3000 Shares und fast 10.000 Likes erreichte.

Damit war es aber nicht genug. Denn jetzt rätselt man selbstverständlich nach dem Grund für die Flucht des Roboters: Einige User haben auf diese Frage verschiedene Antworten gegeben:

Andere behaupten, den Roboter getroffen zu haben:

Was aber davon der Wahrheit entspricht, kann wahrscheinlich nur der Besitzer oder eben der Roboter selbst wissen. Aber etwas Gutes hat die Geschichte um den Staubsauger schon:

11. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
64

     

09. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9
     

Dieser Künstler macht aus Geld Kunst

Zu viele Scheine übrig vom letzten Urlaub? Macht nichts. Man kann sie sammeln, in der Wechselstube umtauschen oder, wenn man seiner Kreativität freien Lauf lässt, sie zum Basteln benutzen.

Was sich zunächst nach unsinniger Geldverschwendung anhört, entpuppt sich beim zweiten Anblick von Joey Colombos Werken als Kunst. Der aus Oakland stammende Künstler verwendet für jedes Kunstwerk verschiedene Währungen, die je nach Kontext im direkten Zusammenhang stehen. So widmete Colombo Trump eine Collage bestehend aus sieben Währungen von Ländern, die vom vergangenen Einreisestopp betroffen waren.

Einzigartig ist zudem der Detailreichtum.  Mit einem Skalpell schneidet der Amerikaner einzelne Elemente heraus, um sie kunstvoll zusammenzufügen.

09. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
9

     

08. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
12
     

Der Hund in meinem Essen

Wer einen Instagram-Account hat, wird wahrscheinlich schon gemerkt haben, aus was die meisten Posts bestehen. Richtig, aus süßen Tierfotos und den verschiedensten Leckereien von Foodbloggern. Warum diese beiden Dinge nicht einfach vereinen? Genau das dachten sich auch einige kreative Köpfe und fingen damit an, Hunde in Essensfotos zu „integrieren“. Egal ob Sushi, Muffins, Pizza oder Milkshakes – in jedem beliebigen Gericht oder Getränk kann man die Vierbeiner entdecken. So kurios es auch klingt, die Posts mit dem Hashtag #dogsinfood sehen zum Anbeißen aus.

Wem dieser Trend gefällt, der kann sogar sein Haustier in das eigene Lieblingsessen bearbeiten lassen. Manche Instagram-Accounts bieten diesen Service über ihre Biografie an, wie beispielsweise bei dogs_infood.

Hier eine kleine Kostprobe:

Puppy float!! . . @eatswithanthony @demisbatman

A post shared by Dogs In Food (@dogs_infood) on

Oreo cheesecake with a big pup topping . . @bakerbynature @ifitwags

A post shared by Dogs In Food (@dogs_infood) on

 

Und wenn die Hunde dann mal nicht in das Essen hineinbearbeitet werden, lassen ihre Herrchen sie damit posieren.

 

Allerdings ist man sich bei manchen Posts nicht so ganz sicher, ob deren Bearbeitung nicht eher als Scherz gemeint ist.

08. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
12

     

07. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
5
     

Weshalb Jenga-Türme jetzt gegessen werden

Es steht außer Frage, dass Instagram die Essensästhetik revolutioniert hat. Frei nach dem Motto: „Wurde wirklich etwas gegessen, wenn man es nicht vorher auf Instagram gepostet hat?“, geben Instagrammer ihre angerichteten Mahlzeiten in Feed und Story zum Besten. Dabei werden die unzähligen Foodblogs immer kreativer, und präsentieren ihr Essen auf der Plattform als regelrechte Kunst.

Der neuste Instagram-Trend kombiniert allerdings nicht nur Essen mit Kunst, sondern ebenfalls mit Spiel. Unter dem Hashtag #foodjenga posten User Jenga-Türme aus Essen. Von Pommes bis zu Schokoladenriegeln – hier wird alles gestapelt, was sich zu einem Jenga-Turm zusammenbauen lässt.

Obwohl es den Trend aus den USA bereits seit einiger Zeit gibt, erlebt er im Moment einen Aufschwung. Das liegt nicht zuletzt daran, dass zahlreiche – vornehmlich amerikanische – Restaurants den Trend bereits aufgegriffen haben und ihr Essen jetzt in Jenga-Form anbieten.

Falls Sie nun auch Lust bekommen haben, aus Ihrer nächsten Mahlzeit einen Jenga-Turm zu bauen, könnten Sie diese Bilder inspirieren:

⚫️Oreo Jenga tower☑️ Now where do we pull from first 🤔

A post shared by Well Played (@wellplayedasheville) on

#foodjenga @tapdanny

A post shared by Danny El Divertido* (@dannyteamtalk) on

07. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
5

     

06. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
19
     

Was ein Abschlussball mit Danny DeVito für Folgen haben kann

In den USA ist Anfang Mai die Zeit der Abschlussbälle an den Highschools. Und damit verbunden die Frage, mit wem man dort hingeht. Allison Closs teilte auf ihrem Twitteraccount mit, dass sie mit jemand ganz besonderem auf den Abschlussball gehen will: Dem bekannten Schauspieler Danny DeVito. Nicht mit dem echten, versteht sich, aber mit einer lebensgroßen Pappversion.

Ihrer Ankündigung ließ sie Taten folgen: Sie hat in einer Fotobox sogar Bilder mit ihrem Idol gemacht.

Sogar ein Nachrichtensender hat über ihre ungewöhnliche Partnerwahl berichtet:

Doch damit war die Geschichte noch nicht zu Ende: Rob McElhenney – der Drehbuchautor und Produzent der Serie „It’s Always Sunny in Philadelphia“, bei der auch Danny DeVito mitspielt – postete auf seinem Instagramaccount ein Bild von Danny DeVito – der wiederum mit einer lebensgroßen Allison aus Pappe posierte…

… was sie sichtlich freute:

Das Foto wurde auch nicht irgendwo aufgenommen, sondern im Pub „Paddy’s“, bei dem in der Serie der Großteil der Handlung stattfindet. Ein Fan der Serie wurde damit auf jeden Fall sehr glücklich gemacht. Einen Wunsch hätte Allison aber noch:

06. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
19

     

05. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
18
     

Wie eine Frau lernt, was Glück im Leben bedeutet

Immer wieder gibt es einschneidende Ereignisse, die das Leben verändern können. Leider sind diese nicht vorhersehbar und schon gar nicht in jedem Fall positiv. Was allerdings entscheidend ist, ist nach vorne zu schauen und das Beste daraus zu machen.

Diese Maxime nahm sich Emma Carey nach einem Unfall bei einem Tandemfallschirmsprung in den Schweizer Alpen zu Herzen. Im Juni 2013 verwickelte sich ihr Fallschirm mit dem Körper ihres Sprungpartners.

Carey hatte allerdings Glück im Unglück und überlebte den Unfall, wenn auch mit zahlreichen Knochenbrüchen. Die Ärzte waren sich sicher, dass Carey nicht mehr würde laufen können. Nach etwa dreieinhalb Jahren im Rollstuhl hat sich diese Vermutung allerdings als falsch herausgestellt. Sie lernte wieder das Laufen und konnte wieder ihren Alltag aufnehmen.

I used to post photos like this because I thought it was the best way to visually show you guys my progress. I’m realising now while I'm in the middle of my ‘what the heck is this year’ moment, that these photos really don’t show you much at all. This puts the focus on the fact that I learnt to walk again, and don’t get me wrong I am eternally grateful for that ability, but learning to walk definitely wasn’t the hardest part of all of this. I feel like with every kind of transformation, the focus is always on the ‘big moment’ and it’s usually only when that big moment arrives that people commend you. When in reality, the hardest part is never the thing that people see, it's never the thing that people assume, it’s all of the progress we make when nobody else is watching. It’s the tiny things you do silently that nobody else ever needs to know about. It’s driving yourself to all of your appointments and spending hours in waiting rooms. It’s getting out of bed when you are emotionally exhausted. It's laughing with strangers when inside your heart is breaking. It's forcing yourself to stay in your wheelchair when your mind is begging you to use your legs. I’m not just talking about me here though, I’m talking about every single one of us and the things we do every day to help ourselves. Be proud of all of the things you do on your way to your big moment. You don't need to share them with thousands of people on Instagram, you don't even need to share them with your family and friends… share them with yourself. Maybe today you brushed your hair after not looking after yourself for weeks, maybe today you made small talk with a stranger after years of being too nervous, maybe today you left the house. Whatever it is, own it and be proud of it. The thing about progress is that it's something nobody else needs to understand. Something that might seem tiny to someone else, might be the biggest achievement you've had all year and that is more than ok. I'm so proud of this photo but this isn't my story. I kind of like that each of us have our own secret battles and achievements going on inside of us. I kind of like that we get to be proud of ourselves without applause.

A post shared by EMMA CAREY (@em_carey) on

Eine Sache kann die 25-Jährige allerdings nicht verbergen: Ihre Inkontinenz. Anfangs schämte sie sich davor und teilte es jedem in den ersten zehn Minuten eines Treffens mit. Inzwischen stört es Carey nicht mehr. Denn den Tod und die Depression nach ihrem Sturz überwunden zu haben, sind es ihr wert. Ihre neugewonnene Kraft und ihr Selbstbewusstsein teilt sie mit ihren 129.000 Followern auf Instagram.

I’ve seen this photo floating around the internet lately so thought I’d take a moment to chat about my pee covered pants. This is what I look like every. single. day. Multiple times a day. I think because I can walk, people tend to think I have completely recovered from my spinal cord injury but the truth is I still have many lasting effects, one of them being that I am completely incontinent with both my bladder and bowels. At first I was so embarrassed by this and tried to keep it a secret. I didn’t leave the house because I was so worried that people would find out. I wouldn’t tell anyone why I had to be near a toilet at all times. I wouldn’t let anyone see my catheters or pads. I would run away and hide every time I had an accident. It was exhausting trying to keep it a secret, so instead I just didn’t let anyone close to me. It wasn’t long until I realised that if I was going to get upset and angry every time I peed myself, it would mean that I would be upset and angry every single day of my life. For the rest of my life. And that’s when it hit me.. I survived a bloody skydiving accident. I don’t know how or why but I know that it certainly wasn’t to live a depressing life. I owed myself way more than that. Now it’s five years later and I don’t think I have a single friend that hasn’t seen me pee. I tell people about my incontinence generally within 10 minutes of meeting them. And now I’m posting a picture of my pee covered pants to over 100,000 people without a second thought. The point of this isn’t for sympathy or for praise, it’s to show you that it is completely and entirely possible to not give a single sh*t about the things that people expect you to care about. Just because we have grown up to believe that certain things are taboo or shouldn’t be spoken about, doesn’t mean that they are. Just because people think you should feel embarrassed about something, doesn’t mean you need to. Just because people might judge you on a certain thing, doesn’t mean you need to care. How you feel about certain situations is entirely up to you. If you own your life and all your ‘flaws’, they will never be able to own you. It’s the most freeing thing in the world.

A post shared by EMMA CAREY (@em_carey) on

Mit diesem Foto mag Carey zwar einen Tabubruch begehen, doch im Leben geht es für sie nur um eins: Gesund und glücklich zu sein.

 

05. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
18

     

04. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
26
     

Wenn der Lieferdienst nicht nur Essen bringt…

Wenn wir Einbrecher in der Wohnung haben, sollten wir Ruhe bewahren und die Polizei verständigen. Doch was, wenn eine Spinne dieser Eindringling ist? Entspannt bleiben? Schwierig. Polizei oder Freunde kontaktieren? Die lachen einen bestimmt aus.

Demi Sweeney konnte dieses Problem nicht länger ignorieren. Eigenen Angaben zufolge studiert die Engländerin Kriminologie, jedoch sei ihre Angst vor Spinnen unüberwindbar. Sie bestellt bei dem Essenslieferdienst Deliveroo, der ihr nicht nur Essen zustellen, sondern auch gleich die Spinne beseitigen soll. Ihr Anliegen hinterlegt die 22-Jährige in ihrer Bestellnotiz. Eine Garantie für die Angstfreiheit des Fahrers gibt es allerdings nicht, betonte Deliveroo gegenüber der Studentin. Als der Zulieferer dann bei ihr zuhause war, beseitigte er prompt die Spinne.

Laut Buzzfeed habe Fahrer Joe jedoch auch Angst gehabt. Nachdem Sweeney diesen mehrmals angefleht habe, tat er es anschließend doch. In ihrem Tweet bezeichnet die Engländerin Joe als Lebensretter. Kurz darauf meldete sich Deliveroo und sicherte Sweeney zu, dass Joe die Würdigung bekommt, die er verdient.

04. Jun. 2018
von Social Media-Team

0
26

     

31. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
26
     

Die tägliche Dosis minimalistischer Katzenkunst

Der Instagram-Account @dailypurrr liefert die tägliche Dosis minimalistischer Katzenkunst. Hier werden simple, aber treffende Zeichnungen von Katzen hochgeladen, die ihren Alltagsbeschäftigungen nachgehen – die merkwürdigsten Positionen einnehmen (und sich dabei ablichten lassen). Das Besondere daran: Die Zeichnungen werden den fotografischen Vorlagen gegenüberstellt. Für die fast 60.000 Abonnenten stellt sich damit täglich die Frage: Welches Katzenfoto steckt hinter der Zeichnung?

Mehr gibt es auf Instagram und unter dem Hashtag #dailypurrr.

31. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
26

     

30. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
56
     

Wie dieser Mann mit wenig Budget aufwendige Kostüme parodiert

Manchmal bedarf es keiner großen finanziellen Aufwendungen, um sich originell zu verkleiden. Das gilt auch für die oft aufwendigen Kostüme der Cosplay-Szene, einem aus Japan kommenden Verkleidungstrend – wie Anucha Sangchart auf seiner Facebookseite „Lowcostcosplay“ zeigt. Mit originellen Einfällen parodiert er Kostümierungen aller Art und Figuren aus der Comic- und Filmszene, die er seinen fast dreieinhalb Millionen Followern im Internet präsentiert.

How do you like my version of Mai?Pre-registration : https://kof-world.wegames.com.tw/event-check-in/extra拳皇世界 KOF…

Gepostet von Lowcostcosplay am Donnerstag, 24. Mai 2018

Lonelyman and his banana

Gepostet von Lowcostcosplay am Donnerstag, 17. Mai 2018

Lonelyman and his bubble pack

Gepostet von Lowcostcosplay am Donnerstag, 10. Mai 2018

Gepostet von Lowcostcosplay am Montag, 12. März 2018

Lonelyman and his blue ducktape

Gepostet von Lowcostcosplay am Montag, 29. Januar 2018

30. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
56

     

29. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
8
     

Hier wird großer Fußball auf einmal ganz klein

Einmal im Jahr kommt es zu dem Großereignis des europäischen Fußballs schlechthin: dem Finale der Champions League. Im diesjährigen Endspiel standen sich Real Madrid und der FC Liverpool gegenüber. Und das Spiel, welches die Spanier mit 3:1 für sich entscheiden konnten, war eines Finales würdig. Dass großer Sport aber auch im Kleinen stattfinden kann, zeigen Marco und sein Sohn Mattia auf ihrem Youtube-Kanal „My Funny Games Builder“. Denn dort haben sie die Highlights der Partie mit Lego nachgespielt.

Das diesjährige Finale ist bei weitem nicht das erste Spiel, das die beiden aufwendig und mit Stop-Motion-Technik Revue passieren lassen. Ihr Kanal verzeichnet mittlerweile fast 160.000 Abonnenten und über 84 Millionen Aufrufe.

29. Mai. 2018
von Social Media-Team

0
8