Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Sanchos Esel
Sanchos Esel

Spät essen, laut reden, wenig schlafen, kein Fahrrad haben, die Mülltrennung vergessen, dem berühmtesten Fußballverein der Welt zugucken, bei Rot über die Ampel fahren: Madrid liegt zwar in Europa, erstaunt das deutsche Gemüt aber immer noch. Paul Ingendaay beschreibt spanische Zustände am Morgen danach.

Von

Alle Beiträge zum Thema "Spanien"

Kafé Kafka

Mit drei kurzen Flügen kam ich an diesen mir unbekannten Ort im Norden Europas. Ich wusste noch nicht einmal, wie man den Namen ausspricht. Bei der Ankunft war es etwa 25 Grad kälter als in Madrid. Mehr 07.08.2012, 14:20 Uhr von Paul Ingendaay 13 0 0

I decided to contact you

Es ist nicht wahr, dass ich nur an Fußball denke. Ich denke vor allem daran, dass ich kaum noch Zeit zum Bloggen habe, weil ich zuviel arbeite, und wenn ich nicht arbeite, gucke ich Fußball. Mehr 29.06.2012, 16:40 Uhr von Paul Ingendaay 22 0 0

Stolz der Demütigen

Gerade ist mir etwas Interessantes widerfahren. Mehr 14.06.2012, 12:25 Uhr von Paul Ingendaay 21 0 0

Vermischte Nachrichten, die hängengeblieben sind

Lektürenotizen aus der letzten Zeit. Knapp fünfzigtausend Menschen gehen in Madrid auf die Straße, um gegen die Sparmaßnahmen der Rajoy-Regierung zu demonstrieren. Mehr 23.05.2012, 11:20 Uhr von Paul Ingendaay 21 0 0

Real Madrid Campeón oder Die Party

Ich habe mir gesagt: Wann werde ich es wieder erleben, dass Real Madrid spanischer Meister wird? Also bin ich bei grauem Himmel zur Plaza de Cibeles gezogen, um den Spielern und den Fans beim Feiern ihres Titels zuzusehen. Mehr 04.05.2012, 09:25 Uhr von Paul Ingendaay 21 0 0

Real Madrid Campeón oder Mein Herz so weiß

Ich will jetzt gar nicht viel sagen. Real Madrid ist endlich wieder spanischer Meister. Es gab eine Zeit, da fanden die Leute hier das ein bisschen wenig. Unterhalb der Champions League wollten sie kaum noch antreten. Mehr 03.05.2012, 01:00 Uhr von Paul Ingendaay 6 0 0

Leben und Sterben eines spanischen Schweins: Eine Bildgeschichte

Neulich war ich in Aragonien, wo die spanische Weihnachtslotterie am 22. Dezember ein paar Dörfer beglückte und 720 Millionen Euro hinterließ. Mehr 19.04.2012, 08:17 Uhr von Paul Ingendaay 48 0 0

Von Kutten und Kapuzen: Eine Bildgeschichte

Karfreitag in Cuenca. Wer die Stadt kennt, dem kann ich nichts Neues erzählen. Wer sie aber nicht kennt, für den setze ich ein Foto hierher, das die Topographie oder auch Geologie dieses einzigartigen Ortes andeutet. Mehr 09.04.2012, 17:41 Uhr von Paul Ingendaay 32 0 0

Anmerkungen zur spanischen Armut: Die Suche hat gerade erst begonnen

Zweiter Tag nach dem Generalstreik in Spanien. Eigentlich müsste etwas mehr passiert sein. Irgendetwas. Aber viel war es nicht. Mehr 31.03.2012, 15:40 Uhr von Paul Ingendaay 23 0 0

Die Luftschlösser der unsichtbaren Hand

Das Wort "Konzeptkunst" ist eine der schlimmeren Schöpfungen des Marktes für Ästhetika. Mehr 04.03.2012, 16:00 Uhr von Paul Ingendaay 13 0 0

Geboren 1961 in Köln. Studium der Amerikanistik, Anglistik, Hispanistik und Germanistik in Köln, Dublin (Trinity College) und München. Seit 1989 Essays und Rezensionen für die F.A.Z., daneben Lehraufträge an der Universität München. Promotion. Von 1992 bis 1998 Redakteur im Literaturblatt. 1993 erschien die literaturwissenschaftliche Studie „Die Romane von William Gaddis“. Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 1997. Seit 1998 Feuilletonkorrespondent für Spanien und Portugal mit Sitz in Madrid. Als Buchherausgeber: Javier Marías, „Alle unsere frühen Schlachten“ (Fußballstücke, 2000). Seit 2002, zusammen mit Anna von Planta, Herausgeber der 34-bändigen Werkausgabe von Patricia Highsmith im Diogenes Verlag. Im Jahr 2002 erschien die „Gebrauchsanweisung für Spanien“ (Piper Verlag), die inzwischen in zehnter Auflage vorliegt, 2006 beim Verlag SchirmerGraf der Roman „Warum du mich verlassen hast“, für den der Autor den aspekte-Literaturpreis des ZDF sowie den Niederrheinischen Literaturpreis der Stadt Krefeld erhielt. 2011 erschien der Roman „Die romantischen Jahre“ (Piper Verlag).