Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Weitersagen Kommentieren (7)
 

Zapfenstreich (II)

30.10.2009, 12:58 Uhr

Von

Noch ein Abschied: Der Grünen-Politiker Winfried Nachtwei ist nach vier Legislaturperioden – willentlich – aus dem Bundestag ausgeschieden. Die große Zahl von Abschiednehmenden im Glaskasten des Bundestagshauses Unter den Linden 50 am betriebsamen Freitag mittag sprach für sich: Nicht nur Parteifreunde, sondern auch die Fachleute anderer Couleur, Soldaten, Friedensaktivisten, Journalisten hörten sich tapfer auch etwas ausufernde Reden an, um am Ende Nachtwei einen langen Applaus zu geben. Nachtwei ist beispielhaft nicht nur wegen seines Engagements und Fleißes, die oft erwähnt wurden, sondern vor allem wegen seiner Wahrhaftigkeit. Aber ihn würdigen wir wohl am angemessensten nicht, indem wir ihm jetzt ein Kränzlein winden, sondern mit einem Zitat aus seiner eigenen Ansprache: Angesichts der Särge, wenn tote Bundeswehrsoldaten mit einer Trauerfeier bedacht werden, sage er sich: “Da sind wir in der verdammten Pflicht, nicht nur schöne sicherheitspolitische Begründungen abzugeben – das können wir ja -, sondern dafür zu sorgen, dass dieser Einsatz auch eine Wirkung hat.”

 

Veröffentlicht unter: Nachtwei

  Weitersagen Kommentieren Empfehlen Drucken
 
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden