Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von und

Alle Beiträge zum Thema "Elite"

Winseln für die Weltrevolution

Säubern wie im Kommunismus: Wenn Progressiven die Freunde wegen Familie, Beruf und Lebensqualität abhanden kommen, verstehen sie keinen Spass. Und auch nichts vom echten Leben. Mehr 16.04.2014, 11:10 Uhr von Don Alphonso 26 13 25 4398

Deschner, de Sade und Mutzenbacher im Lateinunterricht

Früher war mehr Höllenfeuer: Nicht an Wollust oder Aufklärung durch Deschner geht die Kirche letztlich zugrunde, sondern an Desinteresse, Doppelmoral und alternativer Freizeitgestaltung. Mehr 12.04.2014, 19:31 Uhr von Don Alphonso 37 20 16 7451

Der Schwarze Block greift den Rundfunk an

Nehmt ihr uns die Klassik ab, machen wir den Sender platt - Überlegungen des Bayerischen Rundfunks, die geschätzte Welle BR Klassik ins Internet abzudrängen, bringen höfliche Damen und Herren auf die Barrikaden. Mehr 08.04.2014, 10:01 Uhr von Don Alphonso 47 22 13 8515

Das Niederbrennen des Abendlandes auf zwölf Flammen

Des Teufels Küche liegt mitten im Wohnzimmer und hat eine Glotze: Mit der Veränderung der Kochgewohnheiten geht die Gesellschaft zurück in jungsteinzeitliche Wohnstallhäuser. Mehr 04.04.2014, 09:42 Uhr von Don Alphonso 25 21 6 7687

Wie die Welt, die CSU und die Grünen untergingen

Vor der Weltrevolution hätte niemand einen Grünen als Landrat im knallschwarzen Miesbach erwartet. Dass es nun doch so gekommen ist, sagt viel über die CSU und noch mehr über die real existierenden Grünen aus. Mehr 31.03.2014, 23:58 Uhr von Don Alphonso 19 18 1 7750

Neue Fürsten und Hofschranzen fordern Paläste

Höchste Ansprüche und natürliche Privilegien: Beim Bau günstiger Wohnungen sehen die Bevorzugten keinen Grund für falsche Bescheidenheit. Und ein Park darf natürlich auch nicht fehlen. Mehr 29.03.2014, 11:32 Uhr von Don Alphonso 29 31 18 11713

Gesellschaftlicher Mord und Totschlag

Früher wurden Menschen noch gesellschaftlich entehrt, heute besorgen das die Medien: Dank Femen und Paris Hilton müssen bessere Kreise in den eigenen Reihen keine abschreckenden Exempel mehr statuieren. Mehr 26.03.2014, 08:41 Uhr von Don Alphonso 32 17 6 5803

Die Liebe der Oligarchen zu den Regionen

Venezianer, Katalanen und Flamen wollen raus aus ihren Nationen. Der eigene Stamm ist der letzte Schrei, und Oligarchien wie die alte Republik Venedig sind das neue, goldglänzende Vorbild. Mehr 23.03.2014, 16:39 Uhr von Don Alphonso 56 23 53 8626

Wie der Uli zur Legende wird

Die Sagenwelt der Berge pfeift auf die irdische Gerechtigkei, Wählergunst und Medienmeinung: Der Weg von Uli Hoeness und Jakob Kreidl wird in ihrer Heimat vom Anekdotischen ins Legendäre führen. Mehr 16.03.2014, 17:16 Uhr von Don Alphonso 9 19 11 7999

Die Einladung als definitive Ausladung

Manche Bekanntschaft ist dezent wie ein Panzer und nett wie ein C-Waffeneinsatz. Wer sich nicht verpflichtet fühlen möchte, zahlt besser die Rechnung, und vermeidet kunstvoll jede gemeinsame Zukunft. Mehr 11.03.2014, 23:02 Uhr von Don Alphonso 39 10 9 7046

217000 Euro??ß?scharfess???

Es ist ein Skandal: Schon mit knapp 200.000 Euro Vermögen soll man laut DIW zu den 10% Reichsten des Landes gehören. Eine unglaubliche Verhöhnung der der deutschen Oberschicht. Mehr 28.02.2014, 23:59 Uhr von Don Alphonso 21 18 4 14309

Ein Herz für Breschnew

Nie war der Westen schöner als in den Zeiten, da Breschnew den Honecker küsste. Seitdem ist alles sehr kompliziert geworden, weshalb man auch jenseits der Eisernen Vorhangs mitunter einen Anflug von Ostalgie empfindet. Mehr 25.02.2014, 23:58 Uhr von Don Alphonso 15 13 15 4882

Security ist eine Meisterleistung aus Deutschland

Unter den Wolken ist die Freiheit von der Sicherheit begrenzt, und Flughäfen sind längst Zonen der Sondergesetze und Zwangsvorführung. Wären es Hotels oder Restaurants, kein Gast käme jemals wieder. Mehr 22.02.2014, 13:12 Uhr von Don Alphonso 44 19 14 11345

Anstand und Sitte wie Schwarzer und Pofalla

Raffgier, Drängelei und Selbstsucht werden erst in der Schweiz und in Lobbyistenbüros richtig lukrativ. Aber schon beim Frühstück lernt man heute in besseren Kreisen, wie man sich ohne Rücksicht auf die Verluste der anderen behauptet. Mehr 04.02.2014, 12:47 Uhr von Don Alphonso 47 36 10 14190

Die lebensgefährlichen Lebschaften

Mit der Kindersterblichkeit sinkt auch die Risikobereitschaft, dem Nachwuchs ein paar Freiheiten zu lassen: Wer heute Sozialprestige will, achtet auf maximalen Kinderschutz und nicht auf die gute Tradition, die ganz anders, blutig und voller blauer Flecken war. Mehr 23.01.2014, 17:06 Uhr von Don Alphonso 50 19 15 8762

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.

Spricht, schreibt und denkt ins Netz und in die Welt. Freie Autorin und Podcasterin, Berlin