Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Stützen der Gesellschaft
Stützen der Gesellschaft

Willkommen im Blog der besseren Gesellschaft oder dem, was heute davon übrig ist, in der finanziellen Sorglosigkeit und beim Klassenkampf von oben gegen Neureiche und andere Zumutungen. Mehr

Von

Alle Beiträge zum Thema "Tod"

Verändere Dich und sterbe

Für sie selbst die Gewinne der Zukunft, für die anderen den harten Wandel: Mit etwas Verblendung und Ignoranz schätzen Eliten jene Zeitläufe, die ohne Rücksicht auf den Stand auch über sie hinweg walzen. Mehr 11.08.2014, 23:33 Uhr von Don Alphonso 41 23 8 11642

Humanes Sterben, Einlagern und Kassieren

Als reichte es nicht, dass wir den Weg allen Fleisches gehen: Jetzt wollen uns Versicherungskonzerne wegen der Pflege auch noch ans Erbe. Ein klarer Fall für profitable Notwehr gegen Erbschleicherei. Mehr 06.06.2014, 08:12 Uhr von Don Alphonso 29 29 17 8118

Deschner, de Sade und Mutzenbacher im Lateinunterricht

Früher war mehr Höllenfeuer: Nicht an Wollust oder Aufklärung durch Deschner geht die Kirche letztlich zugrunde, sondern an Desinteresse, Doppelmoral und alternativer Freizeitgestaltung. Mehr 12.04.2014, 19:31 Uhr von Don Alphonso 39 22 20 8491

Der Schwarze Block greift den Rundfunk an

Nehmt ihr uns die Klassik ab, machen wir den Sender platt - Überlegungen des Bayerischen Rundfunks, die geschätzte Welle BR Klassik ins Internet abzudrängen, bringen höfliche Damen und Herren auf die Barrikaden. Mehr 08.04.2014, 10:01 Uhr von Don Alphonso 50 22 13 9360

300 Jahre 1714: Luxus, Laster, Lebensfreude

Krieg und Zerstörung sind Garanten für schlechte Laune und unangenehme Personen. Wer sich 2014 an Jubiläen erinnern möchte, kann mit dem Jahr 1714 stilsicher und geschmackvol feiern, verschwenden und tafeln. Mehr 03.01.2014, 23:59 Uhr von Don Alphonso 40 27 18 12186

Der Sadomasoskandal der Frankfurter Banken

Während in zivilisierten Gegenden Menschen liebend zusammensitzen, werden in Frankfurt Eisenpfähle in Innereien gerammt und abscheuiliche Videos gezeigt. Ein Sittenbild der moralischen Verkommenheit, das seinesgleichen sucht und in Nespresso nicht findet. Mehr 21.11.2013, 21:08 Uhr von Don Alphonso 80 37 14 15838

Mindestlohn für die FDP

Kein Schicksal war je schlimmer als das Elend der freigestellten Liberalen. Dabei könnten Sie dem Souverän mit einem praktischen Selbstversuch jenseits des Mindestlohns beweisen, dass sie auch in weniger üppigen Zeiten fest zu ihren Idealen der freien Märkte stehen. Mehr 30.09.2013, 23:58 Uhr von Don Alphonso 85 35 18 13573

Als Gaffer in besseren Flutkreisen

Ein überfluteter Auwald ist, lamdschaftlich betrachtet, ein Ort der Idylle und des Friedens. Damit es auch so bleibt, sollte man allgemeine Regeln der Höflichkeit im Umgang mit den oft gut situierten Anwohnern beachten. Mehr 06.06.2013, 16:52 Uhr von Don Alphonso 69 9 4 6992

Spätmittelalte Männer träumen von alten Reichen

Der Gott, der Eisen wachsen liess, ist längst schon in Pension. Unter Zentralgewalten Knüppel bleibt edlem Recken nur der Hohn. So gern würd er sich erheben und fordern das Geschick. Oder wenigstens ein wenig löffeln am Eis vom Movenpick. Mehr 14.04.2013, 23:57 Uhr von Don Alphonso 54 9 10 14349

Beinahe schwul, kommunistisch und romantisch wegen Suhrkamp

Das waren die Bücher, vor denen uns unsere Lehrer immer gewarnt haben: Eine kleine Hommage, unter anderem mit Historikerstreit, Brecht, Liebe, Anarchie, Bayern, einem Frankfurter Verlag und einer freundlichen Berliner Prostituierten. Mehr 12.12.2012, 21:12 Uhr von Don Alphonso 243 0 1

Bringschuld in Mord und Totschlag

Wer einen Schuldigen hat, werfe den ersten Stein: Auch in Mitteleuropas guter Gesellschaft ist es denkbar, Frevlern im Geiste Kairos und Islamabads deutliche Missbilligung zu verkünden. Mehr 24.09.2012, 13:19 Uhr von Don Alphonso 271 0 0

Weisser Terror mit Tischdecken

Es ging nicht um Schönheit, sondern Disziplin: Erbtanten wussten, was sie taten, wenn sie am Sonntag die Familien an prächtig gedeckte Tische brachten. Mehr 16.09.2012, 07:08 Uhr von Don Alphonso 136 0 0

Angst, Unterdrückung und nackte Bäuche

Schlecht gekleidete Entscheider, ungebildete Manager und ein System der Angst: Es gibt gute Gründe, warum man dem heutigen Leistungsdenken entsagen sollte - wenn man es sich leisten kann. Mehr 19.07.2012, 16:03 Uhr von Don Alphonso 242 0 0

Haus und Streit am See

Vom Naherholungsgebiet zum Randaliererbiotop: Eine bayerische Kleinstadt will testweise Jugend ohne Benehmen in der bevorzugten Wohnlage die Nacht durchfeiern lassen. Mehr 08.07.2012, 12:25 Uhr von Don Alphonso 222 0 0

Die Gentrifizierung der Schrebergärten

Platz für die Vermögenden: Nach den verbauten Innenstädten wird jetzt der Lebensraum im Grünen erobert, sofern er den gehobenen Ansprüchen genügt. Mehr 28.05.2012, 12:26 Uhr von Don Alphonso 140 0 0

ist eine Kunstfigur, die seinem Verfasser nicht vollkommen unähnlich ist.