Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Aufforderung zum Tanz
Aufforderung zum Tanz

In Abwandlung eines Woody-Allen-Titels könnte man diesen Blog so beschreiben: „Was Sie schon immer über Tanz hätten wissen wollen können und bisher nicht auf die Idee kamen zu fragen“. Mehr

Von

Monatliches Archiv: Mai 2011

Braucht die Welt wirklich noch einen "Schwanensee"?

"Schwanensee", kennt doch jeder. Aber wer war wirklich mal in einer Aufführung des berühmtesten aller Ballette? Und wenn ja, in welcher? Fest steht, wer es einmal im Theater gesehen hat, will diese außergewöhnliche Erfahrung wiederholen. In St. Petersburg, in Hamburg, oder in Florenz. Mehr 31.05.2011, 23:45 Uhr von Wiebke Hüster 0 0 0

Beste Mahlzeit oder Was essen Tänzer eigentlich?

Als George Balanchine aus Russland geflohen war, und arm und hungrig in Berlin ankam, fand er Hering mit Pellkartoffeln köstlich. Viele Tänzer heute essen weder Fisch noch Fleisch, trinken nicht, und kiffen nicht. Manche naschen Süsses. Dabei darf man sich bloß nicht von der "New York Times" erwischen lassen. Mehr 26.05.2011, 21:11 Uhr von Wiebke Hüster 3 1 0

Merce Cunninghams letztes Werk "Nearly Ninety2" kommt nach Wiesbaden

Merce Cunningham, geboren 1919, revolutionierte den Tanz des zwanzigsten Jahrhunderts. John Cage komponierte für ihn, Robert Rauschenberg, Jasper Johns und Andy Warhol schufen seine Bühnenbilder und Kostüme. 2009 starb er wenige Monate nach seinem neunzigsten Geburtstag. Jetzt kommt sein letztes Werk, "Nearly Ninety2", nach Wiesbaden. Seine Zeichnungen stellt das Museum Wiesbaden aus. Mehr 20.05.2011, 23:56 Uhr von Wiebke Hüster 0 0 0

Was wird aus Pina Bauschs Wuppertaler Tanztheater?

Achtzehn der insgesamt vierzig abendfüllenden Tanztheaterstücke von Pina Bausch wird das Ensemble in der kommenden Spielzeit in Wuppertal und auf weltweiten Gastspielreisen zeigen und mehr als achtzig Vorstellungen tanzen. Eine Uraufführung aber wird es in der neuen Saison wieder nicht geben. In Wuppertal kann man sich auch zwei Jahre nach Pina Bauschs Tod noch nicht entscheiden, welcher Choreograph es sein soll. Wer jetzt bei den Maifestspielen in Wiesbaden "Babel" von Sidi Larbi Cherkaoui und Damien Jalet erlebte, hätte da vielleicht eine Idee. Mehr 19.05.2011, 20:21 Uhr von Wiebke Hüster 0 0 0

Her mit den neuen Zuschauern

Der Film "Black Swan" hat zuletzt viele Zuschauer neugierig gemacht auf 'echte' Ballettvorstellungen. Hinweise dazu, wie man beurteilt, ob die da oben wirklich gut tanzen oder bloß so tun, gab schon der berühmteste Ballettkritiker des zaristischen Russland, Akim Volynsky. Außerdem: Was habe ich davon, mir ein Ballett anzuschauen? Und: Was bringt es, wenn ich selber Ballettschläppchen anziehe und trainiere? Mehr 15.05.2011, 11:25 Uhr von Wiebke Hüster 0 0 0

Der Skandal um den falschen schwarzen Schwan

Natalie Portman hatte eine Solistin des American Ballet Theatre als Tanz-Double in „Black Swan“. Hollywood wollte Sarah Lane verstecken, wie jetzt herauskam. Mehr 09.05.2011, 15:33 Uhr von Wiebke Hüster 4 3 0

Jahrgang 1965, Tanzkritikerin.