Home
Aufforderung zum Tanz

Aufforderung zum Tanz

Was sie schon immer über Tanz hätten wissen wollen können und bisher nicht auf die Idee kamen zu fragen.

Wiebke Hüster

Wiebke Hüster

schrieb ihre ersten Texte für die Frankfurter Allgemeine Zeitung Ende 1999 auf den „Berliner Seiten" - über Tanz, Mode, Sport und Film. Gerhard R. Koch lud sie ein, auch für das Feuilleton Tanzkritiken zu verfassen. Seither reist sie im Auftrag der Zeitung durch Europa um die wichtigsten Momente des Tanzes der Gegenwart für ihre Leser einzufangen. Zu den schönsten Augenblicken ihrer Karriere rechnen immer wieder die Berührung mit Werken von George Balanchine, Frederick Ashton, Merce Cunningham und Hans van Manen. In ihren Interviews und Porträts begegnen die Leser den Stars der Tanzwelt: Mikhail Baryshnikov, Sylvie Guillem, Sidi Larbi Cherkaoui oder Martin Schläpfer. Parallel zum Studium in Berlin hat Wiebke Hüster Cunningham-Technik erlernt, täglich klassisch trainiert, und in einer freien Gruppe getanzt. Bevor sie als Pauschalistin der Basler Zeitung zu schreiben begann, arbeitete sie für das Festival „Tanz im August" und als Assistentin von Joachim Schlömer am Deutschen Nationaltheater Weimar. Seit Jahren praktiziert sie Yoga bei Patrizia Thielemann.