Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
Blog: Das letzte Wort
Das letzte Wort

Die Welt ist voller Paragraphen und Aktenzeichen. Joachim Jahn und Corinna Budras blicken auf Urteile, Gesetze und Ereignisse im Wirtschaftsrecht. Auf Akteure mit und ohne Roben; hinter die Kulissen von Justiz, Anwaltschaft und Rechtspolitik. Und sie lesen zwischen den Zeilen der gedruckten Nachrichten und öffentlichen Verlautbarungen.

Von und

Monatliches Archiv: März 2009

Musikkonzern lässt Youtube-Träume platzen

Für viele ehrgeizige Nachwuchskünstler ist das Internet in den vergangenen Jahren zur Ersatzbühne geworden: Hat man im Schweiße seines Angesichts ein eigenes kleines Hobbyfilmchen abgedreht, kann man es im Videoportal Youtube einer wachsenden Fangemeinde präsenteren. Meist trällern die hoffnungsvollen Jungmusiker bekannte Hits und hoffen auf den großen Durchbruch. Doch nun droht auf dem Portal der unbegrenzten Möglichkeiten Ungemach: Die großen Musikkonzerne fordern ihre Rechte ein. Mehr 30.03.2009, 00:25 Uhr von Corinna Budras 1 0 0

Keine Boni – trotz Vertragstreue!

Üppige Boni für Banker, deren Geldinstitute mit Milliarden des Steuerzahlers gerettet werden müssen - das passt schwer zusammen. Doch der Grundsatz der Vertragstreue gebiete leider die Auszahlung, heißt es bei den Verantwortlichen mit Krokodilstränen. Und auch manch wirtschaftsliberaler Beobachter knirscht mit den Zähnen, ballt die Faust in der Tasche und seufzt: „pacta sunt servanda". Oft stimmt das aber gar nicht: Aufsichtsräte und andere Verantwortliche sollten sich nicht länger hinter der angeblichen Rechtslage verstecken. Mehr 28.03.2009, 11:12 Uhr von Joachim Jahn 1 0 0

Endlich gilt die Steuermoral zivilisierter Staaten

Man muss den deutschen Bundeskassenwart Peer Steinbrück mit seinen grantelnden Auftritten nicht lieben. Aber im Schulterschluss mit seinen Kollegen aus den G-20-Ländern scheint es dem SPD-Minister nun endlich gelungen zu sein, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg in den Kreis zivilisierter Steuerstaaten zu holen. Jahrzehntelanger Druck ging voraus - aber erst in der Finanzkrise wurde er groß genug. Mehr 22.03.2009, 11:52 Uhr von Joachim Jahn 9 0 0

Vorbild Amerika: Wie fordere ich lästige Boni zurück?

Je unfähiger die Mitarbeiter, desto höher die Boni. Das scheint in Zeiten der globalen Finanzkrise das kleine Einmaleins der Arbeitnehmervergütung zu sein. 165 Millionen Dollar zahlt AIG ausgerechnet den Mitarbeitern seiner Financial-Services-Abteilung. Doch der amerikanische Kongress hat dazu gelernt: Er will sich das Geld nun mit einer Strafsteuer zurück holen. Mehr 21.03.2009, 15:21 Uhr von Corinna Budras 1 0 0

Diskriminierung ist Ansichtssache

Schwangerschaft als Karrierekiller - nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts soll damit endlich Schluss sein. Im vergangenen Jahr erleichterten die höchsten deutschen Arbeitsrichter Diskriminierungsklagen von Müttern, die sich bei der Beförderung von ihrem Unternehmen übergangen fühlten. Doch was hilft ein solches Grundsatzurteil, wenn nicht auch das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg überzeugt werden kann? Mehr 18.03.2009, 13:36 Uhr von Corinna Budras 6 0 0

Diskriminierung ist Ansichtssache

Schwangerschaft als Karrierekiller - nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts soll damit endlich Schluss sein. Im vergangenen Jahr erleichterten die höchsten deutschen Arbeitsrichter Diskriminierungsklagen von Müttern, die sich bei der Beförderung von ihrem Unternehmen übergangen fühlten. Doch was hilft ein solches Grundsatzurteil, wenn nicht auch das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg überzeugt werden kann? Mehr Uhr von Corinna Budras 6 0 0

Lobbyisten als Gesetzgeber

Wird der Bock zum Gärtner gemacht? Schreiben sich die Delinquenten auch noch ihre Gesetze selbst? Die Regeln der großen Koalition zur Rettung des Finanzmarkts werden ausgerechnet von Anwälten gezimmert. Mehr 13.03.2009, 06:09 Uhr von Joachim Jahn 1 0 0

Überflüssige Advokaten

Es ist geschafft: Die Marke von 150 000 Advokaten in Deutschland ist geknackt. Zum 1. Januar 2009 registrierte die Bundesrechtsanwaltskammer hierzulande exakt 150.375 zugelassene Rechtsanwälte, 3.464 mehr als im vergangenen Jahr. Doch Grund zum Jubeln scheint es für die Kammer nicht zu geben, jedenfalls schenkte sie bei der Verleihung der Zulassungsurkunde an Nummer 150.000 keinen Champagner aus. Wahrscheinlich gab es noch nicht einmal einen Blumenstrauß. Mehr 06.03.2009, 02:29 Uhr von Corinna Budras 2 0 0

Der große "Mehdorn-Skandal" ist gar keiner

Nun steht er endlich vor seinem "Richter", der kantige Bahnchef Hartmut Mehdorn - dem Verkehrsausschuss des Bundestags. Doch sollte niemand für Straftaten ans Kreuz genagelt werden, die er nicht begangen hat - oder die gar keine sind. Und nach allem, was bisher über die vermeintliche „Datenschutzaffäre" und den angeblichen „Ausspähungsskandal" sicher ist, handelt es sich dabei um eine bloße Nichtigkeit. Die aber leider von vielen künstlich aufgeblasen wird. Mehr 04.03.2009, 11:57 Uhr von Joachim Jahn 4 0 0

Zitieren unerwünscht!

Das Internet ist schon seit jeher eine verführerische Spielwiese, auf der scheinbar alles möglich ist und keine Regeln gelten: Fremde Fotos oder Straßenkarten schmücken die eigene Internetseite, als wäre sie für den Rest der Welt unzugänglich. Urheberrechte? Noch nie davon gehört. Auch das Bloggen selbst kann schnell zum Fettnäpfchen werden. Kleiner Hinweis von Blogger zu Blogger. Mehr 03.03.2009, 03:37 Uhr von Corinna Budras 4 0 0

"Bankmanager an die Wand"

„Staatsanwälte an die Front!" So lautet auf gut Deutsch die Botschaft von Christian Wulff, christdemokratischer Ministerpräsident von Niedersachsen, zur Finanzkrise. "Bankmanager an die Wand", könnte man das auch nennen. Jedenfalls spitzt sich der Streit um die Begrenzung von astronomisch überhöhten Vorstandsgehältern in diesen Tagen auch in der Großen Koalition im Bundestag zu. Immerhin: Eine Entscheidung des Gesetzgebers naht; Eckpunkte zeichnen sich ab. Mehr 02.03.2009, 19:12 Uhr von Joachim Jahn 1 0 0

Jahrgang 1976, Redakteurin in der Wirtschaft der F.A.Z.

Jahrgang 1959, Redakteur der Wirtschaft in Berlin, zuständig für „Recht und Steuern“.