Das letzte Wort

Das letzte Wort

Die Welt ist voller Paragraphen und Aktenzeichen. Hendrik Wieduwilt und Corinna Budras blicken auf Urteile und Ereignisse im Wirtschaftsrecht.

22. Apr. 2016
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

0
308
     

Antiquiert

Seit Jahren zanken sich die deutschen Sparkassen mit der spanischen Bank Santander und der österreichischen Oberbank um ihr Monopol. Nicht auf Girokonten oder Geldautomaten natürlich, aber auf die Ampelfarbe Rot in den Fußgängerzonen und der Werbung. Selbst für Kenner ist … Weiterlesen

22. Apr. 2016
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

0
308

     

18. Jun. 2015
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

1
1078
     

Maßlose Mietminderung

Wer wegen eines Wohnungsmangels seine Miete mindert, sollte dabei nicht überziehen. Das hat der Bundesgerichtshof klargestellt. Was wenig bekannt ist: Schreitet der Vermieter nicht rechtzeitig zur Reparatur, kann der Mieter zusätzlich einen (weiteren) Teil der Miete zurückhalten. Die obersten Zivilrichter … Weiterlesen

18. Jun. 2015
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

1
1078

     

10. Apr. 2015
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

0
164
     

Lebensfremde Urteile

Die meisten Mieter wären überrascht, wenn sie wüssten, was im Gesetz steht: Den Paragraphen zufolge müsste ihr Vermieter regelmäßig bei ihnen vorbeikommen, um Wände, Türrahmen und Heizkörper zu streichen. Das kann aber niemand wollen. Denn notgedrungen wären die Mietpreise dann … Weiterlesen

10. Apr. 2015
von Joachim Jahn
1 Lesermeinung

0
164

     

06. Jul. 2013
von Joachim Jahn
4 Lesermeinungen

0
837
     

Teures Pokerspiel

Im Milliardenprozess der Kirch-Erben gegen die Deutsche Bank ist das Oberlandesgericht München felsenfest davon überzeugt, dass das Kreditinstitut den verstorbenen Medienmogul vorsätzlich in den Ruin getrieben hat. Nun haben die Richter den Fall trotzdem erst einmal auf die lange Bank geschoben.
Weiterlesen

06. Jul. 2013
von Joachim Jahn
4 Lesermeinungen

0
837

     

14. Aug. 2012
von Corinna Budras

0
71
     

Abmahnwelle rollt auf private Nutzer zu

Illegale Downloads im Internet sind keine Bagatellen, findet der Bundesgerichtshof. Deshalb müssen künftig Internet-Provider wie die Deutsche Telekom alle Namen und Adressen von Nutzern herausgeben, die unbefugt Musikstücke auf Online-Tauschbörsen stellen – egal, ob diese damit Geld verdienen oder nicht. … Weiterlesen

14. Aug. 2012
von Corinna Budras

0
71