Ad hoc

Ad hoc

Unternehmen bestimmen unser tägliches Leben. Aber was bewegt die Unternehmer? Über Trends, Technologien und Menschen, die sie bestimmen.

Samsung und HTC: Schnelllebige Elektronik

| 1 Lesermeinung

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung spiegelt in seiner Produktpalette beinahe die gesamte Branche wider: Wer von Samsung spricht, redet vom größten Hersteller von Speicherchips ebenso wie vom zweitgrößten Anbieter von Mobiltelefonen oder dem größten Hersteller von Flachbildschirmen der Welt. In dieser Breite gibt das Geschäft von Samsung einen ausgezeichneten Eindruck vom Konjunkturverlauf in der Unterhaltungsindustrie.

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung spiegelt in seiner Produktpalette beinahe die gesamte Branche wider: Wer von Samsung spricht, redet vom größten Hersteller von Speicherchips ebenso wie vom zweitgrößten Anbieter von Mobiltelefonen oder dem größten Hersteller von Flachbildschirmen der Welt. In dieser Breite gibt das Geschäft von Samsung einen ausgezeichneten Eindruck vom Konjunkturverlauf in der Unterhaltungsindustrie. Die jüngsten Zahlen zeigen: Das Geschäft läuft richtig gut, hält aber im weiteren Jahresverlauf nicht das Niveau, das Analysten erwartet hatten. Flachbildschirme werden immer billiger, was die Margen drückt. Auch die Preise für Speicherchips sinken wieder stark, seit Mai um mehr als 20 Prozent. Aber mindestens eine Sparte glänzt uneingeschränkt. Denn das Geschäft mit besonders gut ausgestatteten Mobiltelefonen brummt. Auch die neuesten Zahlen des aufstrebenden taiwanischen Samsung-Wettbewerbers HTC zeigen, dass sich die Kunden derzeit auf die neueste Generation dieser sogenannten Smartphones stürzen. Das Google-Betriebssystem Android schafft es, Apple Paroli zu bieten. Und hier sind Samsung und HTC ganz vorne mit dabei.

follow me on Twitter


1 Lesermeinung

  1. Aber gerade der Erfolg von...
    Aber gerade der Erfolg von Android gegen über von Apple ist doch gar nicht verwunderlich. Immerhin kucken viele zwar neidisch auf ein iPhone, wollen oder können es sich aber gar nicht leisten. Diese Leute, die aber gerne ein Internetphone haben wollen, wenden sich dann halt einem Android Handy zu.
    Und da haben HTC und Samsung nun mal auf das richtige Pferd gesetzt. Wobei HTC zumindest ja früher exklusiv nur Produkte von Microsoft eingesetzt hat.
    Ich finde es ist ein schönes Beispiel, dass oft auch gar nicht wichtig ist das schönste Handy zu bauen. Im Moment ist es anscheind am besten gut ausgestattetes Android Handy zu bauen und es wird einem aus den Regalen gerissen. Die Lieferschwierigkeiten von HTC beim Desire sind ja nur die spitze des boomenden Eisbergs :)

Kommentare sind deaktiviert.