Akte Asien

Akte Asien

In der Welt der Wirtschaft verlagert sich das Gewicht nach Asien. Dreht sie sich deshalb schneller und runder, diese Welt? Oder gerät sie in Unwucht?

30. Dez. 2011
von Christian Geinitz

0
578
     

Stadt der 1000 Sonnen. Zwei Drittel unserer Silvesterkracher kommen aus Liuyang in Südchina

In Liuyang wird es nie dunkel. Jede Nacht probieren die Feuerwerksunternehmen der Stadt ihre neuen Waren aus, auf einem Truppenübungsplatz für Pyromanen. Zwei Drittel der Weltproduktion kommen von hier. Warum? Weil der Weise Li Tian die Knallerei hier erfunden hat – vor 1400 Jahren. Weiterlesen

30. Dez. 2011
von Christian Geinitz

0
578

     

07. Dez. 2011
von Christian Geinitz
5 Lesermeinungen

0
684
     

Klimakiller und grüner Vorreiter. Was China in Durban wirklich will

China und die EU geraten auf den UN-Klimakonferenzen immer wieder wegen derselben Vorwürfe aneinander. Stattdessen sollte Europa anerkennen, dass es die Volksrepublik ernst meint mit dem Umweltschutz. Die Chinesen ihrerseits müssen verstehen, dass weitergehende Schritte keine Einbußen an Wohlstand und Lebensqualität bedeuten, sondern einen großen Zugewinn. Weiterlesen

07. Dez. 2011
von Christian Geinitz
5 Lesermeinungen

0
684

     

05. Okt. 2011
von Christian Geinitz
6 Lesermeinungen

0
176
     

Frank Asbeck hat Recht: Der deutsche Solarwahn macht die Chinesen reich

Die deutsche Solarindustrie muss sich warm anziehen. Träge geworden durch die staatliche Verhätschelung, ist sie im Wettlauf mit den Chinesen hoffnungslos ins Hintertreffen geraten. Der Dumpingvorwurf gegen die Volksrepublik ist da nur ein letztes Aufbäumen. Künftig findet der Konkurrenzkampf ohnehin nicht mehr zwischen Ost und West statt, sondern in Asien selbst. Klimaschützern kann das egal sein: Hauptsache, die Energiewende findet statt. Aber Unternehmer und Politiker fürchten um ihre Pfründe. Weiterlesen

05. Okt. 2011
von Christian Geinitz
6 Lesermeinungen

0
176

     

23. Sep. 2011
von Christian Geinitz

0
136
     

Warum ein chinesischer Milliardär seinen Mercedes mit einem Presslufthammer zertrümmert

Um ein Zeichen gegen die Luftverpestung in China zu setzen, zermalmt der Philanthrop und Huangpu-Chef Chen Guangbiao seine deutschen Luxuskarossen. Viel bringen wird das nicht – außer dass jedes Auto weniger auf den verstopften Straßen ein Segen ist. Weiterlesen

23. Sep. 2011
von Christian Geinitz

0
136