Comic

Comic

Diese Erzählform vereint das Beste beider Kunstwelten: Wort und Bild. Was man davon lesen und was man besser meiden soll, steht hier.

26. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
1443
   

Asterix wie aus dem Bilderbuch

Und es ist ja auch eines: „Der goldene Hinkelstein“ wurde 1967 von René Goscinny geschrieben und von Albert Uderzo gezeichnet. Die Geschichte liest sich, als wäre man in einen Kessel mit Verjüngungstrank gefallen. Sie hat nur einen Fehler: Sie ist kein Comic. Weiterlesen

26. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
1443

   

19. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
1227
   

Spirou im Lande des Klischees

Nur weil man Figuren munter in allen Zeiten auftreten lassen kann, wird noch keine gute Geschichts-Comic daraus: „Spirou bei den Sowjets“ ist eine hinreißend aussehender und beklagenswert erzählte Peinlichkeit. Weiterlesen

19. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
1227

   

12. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
2861
   

Weltstadt Darmstadt

Ein Werk von Gewicht in jeder Beziehung: Paulina Stulins autobiographischer Comic „Bei mir zuhause“ erzählt von Trennung, Krise, Heilung, Freundschaft – recht eigentlich von allem. Und das recht grandios. Weiterlesen

12. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
2861

   

05. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
613
   

Wie finanziert man Vielfalt?

Zwei seit Jahren bewährte Comicanthologien legen ihre neuesten ambitionierten Ausgaben vor: „Triebwerk“ aus Kassel und „Spring“ aus Hamburg. Die Werbung gehört zum Besten darin, weil sie von den beteiligten Zeichnerinnen selbst stammt. Weiterlesen

05. Okt. 2020
von andreasplatthaus

0
613