Comic

Comic

Diese Erzählform vereint das Beste beider Kunstwelten: Wort und Bild. Was man davon lesen und was man besser meiden soll, steht hier.

26. Okt. 2020
von andreasplatthaus
0 Lesermeinungen

0
1291
   

Asterix wie aus dem Bilderbuch

Und es ist ja auch eines: „Der goldene Hinkelstein“ wurde 1967 von René Goscinny geschrieben und von Albert Uderzo gezeichnet. Die Geschichte liest sich, als wäre man in einen Kessel mit Verjüngungstrank gefallen. Sie hat nur einen Fehler: Sie ist kein Comic. Weiterlesen

26. Okt. 2020
von andreasplatthaus
0 Lesermeinungen

0
1291

   

15. Jun. 2020
von andreasplatthaus

0
1240
   

Das Leben des Witzigsten war nicht witzig

René Goscinny, der Kopf hinter „Asterix“, durchlitt viel, bis er Erfolg hatte. erine Tochter Anne hat der französischen Zeichnerin Catel davon erzählt. Und dann hat die mit ihrem Band „Die Geschichte der Goscinnys“ leider bewiesen, dass es noch viel weniger witzig geht. Weiterlesen

15. Jun. 2020
von andreasplatthaus

0
1240

   

26. Aug. 2013
von Andreas Platthaus

0
1648
   

Der Mann, der Asterix fortan zeichnet

Im Oktober kommt „Asterix bei den Picten“ heraus, der erste Band, der nicht von Albert Uderzo zumindest vorgezeichnet wurde. Sein Nachfolger heißt Didier Conrad, und eigentlich war er die unwahrscheinlichste Wahl. Weiterlesen

26. Aug. 2013
von Andreas Platthaus

0
1648

   

20. Aug. 2013
von Andreas Platthaus
1 Lesermeinung

0
2235
   

Der Mann, der „Asterix“ schreiben wird

Im Oktober erscheint ein neuer „Asterix“-Band, der erste ohne Albert Uderzo. Zeichner ist Didier Conrad, Szenarist Jean-Yves Ferri. Wie schreibt dieser Mann? Hat er den richtigen Humor? Weiterlesen

20. Aug. 2013
von Andreas Platthaus
1 Lesermeinung

0
2235