F.A.Z. Digitec Podcast

F.A.Z. Digitec Podcast

Das Update für Ihren digitalen Wissensvorsprung

30 Jahre World Wide Web: Ist das Netz noch zu retten?

| 3 Lesermeinungen

New Economy, Börsencrash, Google, Facebook, Amazon: Viel ist passiert, seitdem ein britischer Informatiker namens Tim Berners-Lee vor 30 Jahren ein Informations-Verwaltungssystem vorschlug, aus dem das World Wide Web hervorging.

Wie es dazu kam und warum heute nicht nur er an seiner Idee zweifelt, diskutieren wir in der neuen Episode.

Wenn Sie noch mehr wissen wollen über die technologischen Entwicklungen auf der Welt, möchten wir gerne auf unsere neue App „F.A.Z. Digitec“ verweisen, die Sie hier finden:

iOS: https://app.adjust.com/ku2uhlu

Android: https://app.adjust.com/vjh2jmn


3 Lesermeinungen

  1. Nicht die USA "haben nach dem Krieg Computer entwickelt",
    sondern der Computer wurde von Zuse in Deutschland entwickelt.
    Zwar korrigiert sich der Sprecher noch nachlässig schnell mit „weiterentwickelt“, aber das zeigt nur, wie populär der Irrtum eigentlich ist: Zunächst wird immer einfach das Falsche gemeint, behauptet.
    Was ein Computer ist, ist definiert, und zwar international anerkannt.

    Und jetzt wieder die, die darauf hinweisen, dass das doch

    a) eigentlich doch nicht stimmt,
    b) doch unwichtig ist,
    c) die Erfindung doch nur noch „ein Klacks“ war, aufgrund des Standes „nahelag“, ein „kleiner Schritt noch“ etc.

    Freilich nur, weil es nicht eine US-Erfindung ist.
    Es ist unglaublich, wie systematisch man eigene, europäische Leistungen schlecht macht, zugleich aber von US-Leistungen schwärmt, wie ein kämpferisch-nationalpatriotisch erzogener texanischer Teenager.
    Die penetrante, hochwirksame von (sehr aufwendigem) US-Marketing und Werbung, zu beobachten, ist faszinierend. Sehr hilfreich die kriminelle pervers-penetrante To

  2. Klar, mein Hinweis hört sich eurozentrisch an:
    Aber wenn wir weiter systematisch unsere Leistungen abeerten, werden wir junge Leute eben NICHT für Informatik oder MINT-Fächer begeistern.
    Ein Konrad Zusehätte in den USA einen jährlichen Gedenktag, zig nach ihm benannte Straßen, Plätze und Universitäten.
    Auch ein Berners-Lee.

  3. Und ja, solche FAZ-Beiträge sind wichtig und gut gemacht!
    Hörenswert!

    Die Revolution ist noch im Gange und muss reflektiert und kultiviert werden, auch um gute als auch Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen und zu benennen.

Hinterlasse eine Lesermeinung