Kein Blog-Bild

Karriere im Takt

Der tägliche Hindernislauf um die Fettnäpfchen im Business bringt so manchen aus der Puste. Es geht auch ganz easy – wenn man die „goldenen

Mampfen Sie sich nicht um Ihren Erfolg!

| 0 Lesermeinungen

Wenn es draußen so richtig kalt und ungemütlich wird (oder Weihnachten), kommen die deftigen und süßen Sachen auf den Tisch. Winterspeck anfuttern wie die...

Wenn es draußen so richtig kalt und ungemütlich wird (oder Weihnachten), kommen die deftigen und süßen Sachen auf den Tisch. Winterspeck anfuttern wie die Bären? Nein, nein, wir haben kein Winterspeck-Gen!
Fatal, wenn das Essen zwischendurch zur Ersatzhandlung wird: aus Frust, Langeweile, Lust, mieser Laune, Lebenskrisen, wenn man denkt, es geht einem sauschlecht …
Ein ständiges Völlegefühl sowie Stoffe wie Zucker, Koffein und Alk verhindern die Produktion des körpereigenen „Glückshormons“ Serotonin.

Genießen Sie die leckeren Appetitanreger dieser Jahreszeit, aber in Maßen. Dicke Menschen gelten in unserer Fitness-Gesellschaft als schwach und nicht belastbar. Im Job kann allzu große „Fülle“ von Nachteil sein. Den dynamischen Schlanken traut man mehr Power zu. Futtern Sie sich also nicht leichtsinnig um Ihren Erfolg!

Lassen Sie sich aber auch nicht von gängigen Schönheitsidealen terrorisieren. Akzeptieren Sie sich so, wie Sie sind, auch eventuelle O-Beine oder einen fülligen Busen. Basta! Und wenn sich an manchen Stellen die Pölsterchen hartnäckig festklammern, dann setzen Sie ihnen durch geschicktes Kaschieren eine Tarnkappe auf. Es sei denn, Ihr Umfang nimmt unverhältnismäßig stark zu oder so bedrohliche Formen an, dass Ihre Gesundheit darunter leidet. Dagegen lässt sich mit professioneller Hilfe bestimmt einiges tun.

Und so bewahren Sie sich Ihre Linie, Ihre Gesundheit und folgenlosen Genuss: 

  • Sensibilisieren Sie sich für das, was auf Ihrem Teller liegt oder liegen sollte. Schauen Sie genau hin und schlingen Sie nicht einfach drauf los.
  • Wer auch mal verzichten kann, freut sich um so mehr auf die nächste Portion. Der Genuss wird dadurch optimiert.
  • Missbrauchen Sie Ihren Körper nicht als Müllverbrennungsanlage. Mit der Zeit nimmt er Ihnen das übel.
  • Essen Sie sich nie pappsatt. Nachher oder morgen gibt’s ja wieder was. Außerdem leben Sie dann länger und können öfter Weihnachten feiern als die Gefräßigen.
  • Vorsicht bei Ess- oder Trinkbarem, das Ihnen „aufgezwungen“ wird und nicht gut für Sie ist! Nur daran nippen, anstandshalber ein Häppchen kosten oder von vornherein eine „Allergie“ vorschützen.
  • Streichen Sie die Ausrede „Keine Zeit für meine Gesundheit“ aus Ihrer  Denke – Gesundheit ist mit das Beste, was Sie haben.
  • Schalten Sie Ihren Willen ein und sagen Sie auch mal „genug“. Der Triumph über Ihre Gelüste verschafft Ihnen ein Hochgefühl.

Und dann: Seien Sie stolz auf sich!

In diesem Sinne: FROHE WEIHNACHTEN!
Ihre Jutta Hofmann und Susanne Helbach-Grosser


Hinterlasse eine Lesermeinung