Das Fernsehblog

Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

| 1 Lesermeinung

In der vergangenen Woche sind in der Isar die abgetrennten Arme eines Mannes entdeckt worden, der Rest der Leiche wurde später in Tschechien gefunden. Das "RTL-Nachtjournal" hatte eine aufregende Idee, wie sich dieser Fall angemessen bebildern lässt - schließlich kennt man solche Geschichten aus dem RTL-Programm.

In der vergangenen Woche sind in der Isar die abgetrennten Arme eines Mannes entdeckt worden, der Rest der Leiche wurde später in Tschechien gefunden. „Morde sind schon grausam genug“, sagte deshalb die Moderatorin Ilka Eßmüller im „RTL-Nachtjournal“ streng, „aber was steckt dahinter, wenn der oder die Täter die Leiche auch noch in Teile schneiden und sie über 200 Kilometer verteilen?“

Man wusste es gestern Nacht noch nicht, aber die Nachrichtenleute vom „RTL-Nachtjournal“ hatten schon eine prima Idee, wie sich die Geschichte bebildern lässt. Der Beitrag begann so:

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"

Bild zu: RTL-"Nachtjournal" präsentiert "CSI: München"
Screenshots: RTL

„Es hat etwas Makaberes. Gerichtsmediziner setzen Leichenteile zusammen wie ein Puzzle. Auch Kriminologen lässt das nicht kalt, aber für die Polizei Routine. Tote können sprechen, und sie sagen auch etwas über den Täter aus – wie Zuschauer der RTL-Erfolgsserie CSI jeden Donnerstag verfolgen. So ist es jetzt auch in einem Mordfall in München.“

Tolle exklusive Bilder, Super-Leichenteile und noch einen Programmhinweis in den Nachrichten untergebracht. Das ist mal effizientes Fernsehen.

Und wenn das nächste Mal in den aktuellen Meldungen von einem „Bauernopfer“ die Rede ist, schaltet das „RTL-Nachtjournal“ live zu Inka Bause und ihren Kandidaten von „Bauer sucht Frau“.

Mit Dank an Marc Messing.


1 Lesermeinung

  1. IClaudius sagt:

    Heißt das in München nicht:...
    Heißt das in München nicht: CSU?

Kommentare sind deaktiviert.