Das Fernsehblog

Das Fernsehblog

Von wegen sterbendes Medium: 225 Minuten sieht jeder von uns im Schnitt täglich fern. In diesem Blog stehen die Gründe dafür. Und die dagegen.

Pro Sieben und der Pannenstadl: Totalausfall bei der "Alm"

| 44 Lesermeinungen

Vier Tage nach dem Start entwickelt sich "Die Alm" auf Pro Sieben dann doch noch zu einem durchaus spannenden Fernsehereignis. Das liegt aber nicht an den Kandidaten, sondern an den technischen Pannen, mit denen sich der Sender gerade täglich herumschlägt. Am Dienstagabend war der vorläufige Höhepunkt erreicht.

Das war so ja auch nicht zu erwarten, aber vier Tage nach dem Start entwickelt sich „Die Alm“ auf Pro Sieben dann doch noch zu einem durchaus spannenden Fernsehereignis – wenn auch anders als das ursprünglich mal geplant war.

Zumindest lohnt sich das Einschalten derzeit vor allem, weil man jeden Tag aufs Neue zusehen kann, wie Pro Sieben sichtlich Mühe hat, mit den schludrig zusammengeschnittenen Ereignisfetzen vom Südtiroler Bergbauernhof die eingeplanten 45 Minuten Sendezeit zu füllen. Und natürlich um keine der Pannen zu verpassen, von denen die Show gerade heimgesucht wird (komplette Folgen bei prosieben.de).

Am Dienstagabend gegen 23 Uhr war der vorläufige Höhepunkt erreicht: Pro Sieben sind einfach die Einspielfilme ausgegangen. Da war nichts mehr, was noch versendet hätte werden können, der Kontakt zur Sendezentrale in München war unterbrochen – also schaltete die Regie einfach live zu den Kandidaten in den Hof, um minutenlang unkommentiert deren Tischgespräche zu zeigen.

Bild zu: Pro Sieben und der Pannenstadl: Totalausfall bei der "Alm"

Zuvor waren wegen der Störung schon die Werbepausen ausgefallen, und anders als sonst konnten die Zuschauer auch nicht anrufen, um zu bestimmen, wer die nächste „Muh-Probe“ absolvieren sollte.

Immerhin lässt sich darin eine gewisse Konsequenz erkennen: zum inhaltlichen passt so ein technischer Totalausfall natürlich perfekt. (Nachtrag auf vielfachen Wunsch: Die Sendestörung wurde durch einen Kabelbrand im Sendezentrum verursacht.)

Um viertel nach elf meldeten sich das Moderatorenpaar Janine Kunze und Daniel Aminati (das gerade auch nicht um seinen Job zu beneiden ist) noch einmal kurz, um anzukündigen, dass nicht mal mehr ins normale Programm zurückgeschaltet werden könne. Also lief die gerade gesendete „Alm“-Folge einfach noch mal mit dem eingeblendeten Hinweis „Wiederholung von 22.15 Uhr“.

Bild zu: Pro Sieben und der Pannenstadl: Totalausfall bei der "Alm"

Pro Sieben scheint es darauf anzulegen, sich mit der „Alm“ möglichst umfassend zu blamieren. Einerseits, indem man Tag für Tag eine billige Kopie des RTL-Dschungelcamps ins Programm hebt anstatt sich eine eigene Herangehensweise für seine Trash-Adaption zu überlegen. Und andererseits, indem nicht mal das einwandfrei klappt. Für den Ernstfall hat sich bei der sendereigenen Katastrophenproduktionsfirma Red Seven Entertainment ganz offensichtlich niemand einen Plan B zurecht gelegt. 

Es wäre zugegebenermaßen auch schwer, Beiträge für die Reserve zu produzieren, weil im Promi-Lager ja sowieso schon kaum was passiert, das sich zu erzählen lohnt. Höhepunkt am Dienstag war, dass „Der Checker“ seine Bettdecke geklaut bekam und Ex-„Topmodel“-Juror Rolf Scheider offen in die Kamera drohte, am anderen morgen nicht um acht, sondern erst um zehn Uhr aufzustehen, weil ihm die Belohnung der bestandenen „Mu-Probe“ nicht passte.

Nach 25 Minuten „Alm“-Wiederholung war die Verbindung zum Sendezentrum dann wieder da, die Sendung wurde unsanft von einer Werbepause beendet und dann lief doch noch das geplante Nachfolgeprogramm – inklusive „Alm“-Logo, das nicht mehr wegzukriegen war.

„Es ist Tag 4 und die Situation eskaliert“, hatte der Off-Sprecher zu Beginn der Folge angekündigt. Immerhin war das nicht zuviel versprochen.

Screenshots: Pro Sieben

Das gefällt Ihnen? Das Fernsehblog gibt’s auch bei Facebook.


44 Lesermeinungen

  1. Heinz sagt:

    Ein Backup? Lag mit Sicherheit...
    Ein Backup? Lag mit Sicherheit in der Schublade, aber wenn man es aus dem Sendezentrum nicht rausgeben kann, nützt die größte Backup-Sammlung nichts. Oder glaubt Ihr wirklich, dass Pro7 freiwillig auf die Werbung verzichtet hätte? Und da man schlecht ein Schwarzbild senden kann, muss halt das herhalten, was man hat.

  2. Also dass der Fall nicht ganz...
    Also dass der Fall nicht ganz so einfach ist, zeigt ja schon die Tatsache, dass es noch immer nicht gelungen ist, die Teletexte von Sat.1 und ProSieben auf den neuesten Stand zu bringen. ProSieben sendet noch immer ohne Corner-Logo, bei Sat.1 dreht sich der Ball nicht. Ich glaube, wenn der Fehler gestern so einfach zu beheben gewesen wäre, würde es nicht zwölf Stunden später Probleme geben.

  3. Hildegard sagt:

    Bei dem Misch-Masch aus "Big...
    Bei dem Misch-Masch aus „Big Brother&Dschungel-Camp“ muss es ja zum Totalausfall kommen. Hoffentlich bleibt es dabei.

  4. Uli sagt:

    "Backup" so ein Käse, was...
    „Backup“ so ein Käse, was soll das nützen wenn das Sendezentrum geräumt werden muss? Man hatte schlicht (fast) keine Kontrolle über die Ausstrahlung mehr, deswegen die Live Schalte und die Wiederholungen. Ein Testbild wäre natürlich auch eine Option gewesen, aber man hat sich halt um Schadensbegrenzung bemüht.

  5. Bachelor sagt:

    Das ist doch bei Pro7...
    Das ist doch bei Pro7 Programm. Bestes Beispiel Galileo. Da passieren auch die tollsten Pannen. Da wird ein Film gesendet (Beispiel Trampen zum Nordkap), dann gibts Werbung und anstatt dass der Film dann weitergeht, geht es mit ner ganz anderen Wiederholung weiter. Plötzlich ist da dann ein ganz anderer Moderator und es geht mir einem anderen Film wieder weiter. Oder sie senden gleich die Sendung vom Vortag nochmal. Das habe ich jetzt im Sommer schon 3 mal mitbekommen.

  6. bjoern l sagt:

    @Bachelor: du schaust...
    @Bachelor: du schaust häufiger Galileo? Um Himmels willen, was hast du nur angestellt um dieses Schicksal zu verdienen? Aber btw. ist der Jumbo noch im Programm?

  7. Das "die Alm" nach...
    Das „die Alm“ nach übereinstimmenden Berichten nicht mal als Trash durchgeht (wie das Dschungelcamp), sondern einfach öde ist, kann man den Machern sicherlich ankreiden.
    Dass aber ein Brand in der Sendezentrale (der wohl kein kleiner war) Auswirkungen auf das Prgramm hat, kann man in meinen Augen Pro 7 nicht vorwerfen .
    Auch wenn das natürlich ins Bild der verkorksten Serie „Die Alm“ passt.

  8. AndiK sagt:

    Ich schau die Alm nicht,...
    Ich schau die Alm nicht, nachdem ich mich zwei Tage lang ultramäßig gelangweilt habe. Noch nie eine so schlechte Dschungel-Kopie gesehen (traut sich ja auch sonst keiner, weil alle anderen wissen, daß das Original nicht zu kopieren ist)
    ABER: es ist doch egal, ob es einen Backup in der Schublade gab oder nicht. Die Macher waren ja scheinbar nicht dazu in der Lage, SPONTAN etwas gutes draus zu machen. Die Moderatoren sind ohne ihre vorgeschriebenen Texte absolut hilflos (siehe Janine Kuntzes verzweifelter Ausruf in der Premieren-sendung „WIR HABEN KEINE TEXTE MEHR!!!“)
    Mich hätte interessiert, was Dirk Bach und Sonja Zietlow aus der sache gemacht hätten, wenn zwar ein Live-Senden möglich gewesen wäre, aber eben ohne Zuspieler oder eine Ersatzsendung. Wäre sicher witzig geworden.
    Klar, bei Kuntze und Asimari (oder wie der heißt), sendet man lieber gleich nochmal die gleiche Sendung hinterdran, bevor man die live und ohne Textkärtchen on Air lässt. War wahrscheinlich besser so…

  9. Thomas sagt:

    @ AndiK

    Sie wissen aber...
    @ AndiK
    Sie wissen aber schon, dass Sonja und Dirk Ihre Texte auch nur vom Teleprompter ablesen? 😉
    Aber ich fänd’s auch mal interessant, vor allem, weil Sonja ohne vorgegebenen Text absolut unlustig ist.
    Und wie schon viele gesagt haben: Man kann über die Sendung meckern, sich über Pannen lustig machen, na klar. Aber jetzt, da man weiß, woran es lag, könnte man ja noch einen Satz hineinschreiben, oder?

  10. Bachelor sagt:

    @Björn
    Bitte keine falschen...

    @Björn
    Bitte keine falschen Rückschlüsse. 🙂 18 bis 20 Uhr ist halt die Zeit wo ich meistens TV konsumiere. Und da gibts nichts besseres als Simpsons und danach halt Galileo.
    Toll finde ich die Sendung auch nicht. Aber allein die Pannen sind das Einschalten manchmal wert. Und das ist nichtmal eine Live Sendung.

Kommentare sind deaktiviert.